Blattfedernaufnahme umbauen

Alles zum Thema Offroad, Geländewagen, usw. ....

Blattfedernaufnahme umbauen

Beitragvon Feldschmiede » So, 07 Jan 2018, 22:50

Bild

Bild

Hallo. Ich möchte mich kurz vorstellen.
Ich bin ganz frisch angemeldet und komm aus Magdeburg und werde in 10 Tagen 31.
Über Google komm ich regelmäßig in das Forum und lese hier sehr viel.

Nun möchte ich euch etwas fragen und brauche mal eine andere sicht der Dinge und ne andere Meinung.

Ich hab dafür mal etwas versucht zu zeichnen und wollte fragen ob das sinn macht.

Meine Samurai soll im laufe des nächsten monats ein +75mm Fahrwerk und klappschäkel bekommen.

Nun habe ich überlegt bei dem aufwand dann gleich noch die blattfeder Aufnahme in der Fahrzeugemitte umzubauen.
Ich möchte dort der blattfeder die Möglichkeit geben Sie nicht mehr so stark biegen zu müssen.

Ich hoffe ihr versteht und erkennt was ich meine. Leider ist kein großer Künstler an mir verloren gegangen. :D

Mit freundlichen grüßen.
Feldschmiede
Forumsmitglied
 
Beiträge: 14
Registriert: So, 07 Jan 2018, 22:02

Re: Blattfedernaufnahme umbauen

Beitragvon Der Jones » So, 07 Jan 2018, 22:54

Frag dich mal was dann deine Achse noch zentral unter dem Auto hält.. Das würde nur mit umfangreichem Umbau funktionieren, da kannst du gleich auf schraubenfedern umbauen.
Der Jones
Forumsmitglied
 
Beiträge: 932
Registriert: Di, 28 Apr 2015, 6:48
Wohnort: Tübingen
Meine Fahrzeuge: MB Vito
Vitara
Corsa D
1100 Dragstar
SJ Samurai

Re: Blattfedernaufnahme umbauen

Beitragvon Feldschmiede » So, 07 Jan 2018, 23:06

Die Achse bleibt doch wo sie ist. Ich würde sie nur um ein Drehpunkt erweitern wollen um bei maximalen verschrenkungen die feder zu entlasten, damit diese sich seitlich nicht mehr so stark verbiegt.

Sie würde dadurch ja nicht anfangen nach links und rechts zu schlackern.

sie ist weiterhin fest verschraubt. Ich will ihr nur ein bisschen das biegen nehmen.
Feldschmiede
Forumsmitglied
 
Beiträge: 14
Registriert: So, 07 Jan 2018, 22:02

Re: Blattfedernaufnahme umbauen

Beitragvon Feldschmiede » So, 07 Jan 2018, 23:15

Bild

Dieses Foto ist ja recht häufig zu finden.
Hier sieht man gut das trotz Revolverschäkel die blattfeder noch stark seitlichen kräften ausgesetzt ist.

Würde der vordere bock nun an der Blattfedernaufnahme mit schwenken können, würde es dem ganzen doch einfach gut tuhen oder bin ich da so sehr auf den Holzweg?

Mfg
Feldschmiede
Forumsmitglied
 
Beiträge: 14
Registriert: So, 07 Jan 2018, 22:02

Re: Blattfedernaufnahme umbauen

Beitragvon Der Jones » Mo, 08 Jan 2018, 7:47

Theoretisch hast du schon recht aber die sowieso schon schlechte seitenführung wird dadurch erheblich schlechter. Schon der Schäkel macht den zuki für die Straße untauglich.
Oder anders, probiert hat das noch keiner. Mach es und Berichte uns davon. Was ich sage ist nur eine Meinung.
Der Jones
Forumsmitglied
 
Beiträge: 932
Registriert: Di, 28 Apr 2015, 6:48
Wohnort: Tübingen
Meine Fahrzeuge: MB Vito
Vitara
Corsa D
1100 Dragstar
SJ Samurai

Re: Blattfedernaufnahme umbauen

Beitragvon 4x4orca » Mo, 08 Jan 2018, 9:50

Ein Gelenk würde auch nur bedingt was bringen.
Der Anschlagpunkt am Rahmen bewegt sich nämlich mit zunehmender verschränkung immer weiter vom rechten Winkel (gelbe Linie) weg, womit die Feder ja eigentlich hauptsächlich zur Seite gezogen wird anstatt wie in deiner Annahme genau oberhalb des Rechten winkels zur seite gebogen.
Bild
Getriebevirtuose
Benutzeravatar
4x4orca
Moderator
 
Beiträge: 4492
Registriert: Mo, 02 Okt 2006, 20:34
Wohnort: 63811 Stockstadt
Meine Fahrzeuge: 2 x Samurai 90/91

Re: Blattfedernaufnahme umbauen

Beitragvon Feldschmiede » Mo, 08 Jan 2018, 13:29

Ja das stimmt. Das hab ich auch schon überlegt. Ich meine es ist kein Allheilmittel. Aber ein bisschen Flexibilität würde man sicher schon damit gewinnen.
Die Frage ist nur ob sich der Aufwand lohnt.
Mir ist in meinen Freundeskreis noch kein federbruch oder ähnliches bekannt.
Aber vielleicht bei euch?
Bisher war die Verschränkung ja nicht so extrem.
Aber da ich umbauen werde auf ein +75mm Fahrwerk ändert sich ja der Federweg zum serienfahrwerk enorm und ich möchte zusätzlich noch klappschäkel verwenden.

Und bei soviel Veränderungen dachte ich dadurch die blattfeder zu entlasten.

Gibt es denn hier im forum jemanden der ähnlich kombiniert und umgebaut hat und sagen kann ob meine Sorge unbegründet ist?
Weil wenn das Material hält dann lass ich es so. Aber ich möchte mein 1000 Euro Fahrwerk nicht in kürzester Zeit schrotten mit solchen Verschränkungen.
Feldschmiede
Forumsmitglied
 
Beiträge: 14
Registriert: So, 07 Jan 2018, 22:02

Re: Blattfedernaufnahme umbauen

Beitragvon muzmuzadi » Mo, 08 Jan 2018, 18:55

Feldschmiede hat geschrieben:Bisher war die Verschränkung ja nicht so extrem.
Aber da ich umbauen werde auf ein +75mm Fahrwerk ändert sich ja der Federweg zum serienfahrwerk enorm

Das wird gar nicht so wild werden da die Federn nicht wesentlich länger sind. Wo soll denn der Federweg herkommen?
sebbo hat geschrieben:generell ist ein suzuki ein scheißhaus und nichts wert. jeder der geld dafür haben will macht dies mit betrügerischem vorsatz.
durch den tausch von geld gegen einen solchen scheißhaufen wirst du mitglied im suzuki offroad club und darfst dich offiziell als nicht ganz dicht bezeichnen :)
Benutzeravatar
muzmuzadi
Moderator
 
Beiträge: 12646
Registriert: So, 20 Nov 2005, 12:19
Wohnort: 01900 Großröhrsdorf
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai JSA
Qek Junior

Re: Blattfedernaufnahme umbauen

Beitragvon Mev » Mo, 08 Jan 2018, 22:17

Ich hatte schon mal so einen Sj vor mir... Seine Buchsen waren total ausgelutscht... das gleiche wird mit deinem Umbau passieren... Also, die Karosse wird seitlich am schwimmen sein...
In Verbindung mit Revolver Schäkel wird es noch extremer!!! Bau doch einfach gute Polybuchsen und gut ist ;-)
Bild

Bild




Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe

VW Touareg 3L V6... Alles Inklusive
Ex-Jeep Grand Cherokee 4,7L V8
Ex-Samurai 91 Bj. 31"-4,1:1(eigenbau)-413 Diffs-Polen Fahrwerk +40-50mm BL Mev SST, Horn Winde, Mike Lightbars und jetzt mit 1,6 8v :-) und Servo
Benutzeravatar
Mev
Gewerblicher Händler
Gewerblicher Händler
 
Beiträge: 2850
Registriert: Fr, 17 Jun 2011, 17:05
Wohnort: Lüdenscheid

Re: Blattfedernaufnahme umbauen

Beitragvon Rüdi » Di, 09 Jan 2018, 16:30

Gibt es schon so in der Art von teraflex. Könnte man sich ja nachbauen mit einem Sicherung die das aufklappen auf der Straße verhindert.
https://alpha.teraflex.com/shop_items/5 ... f416e72d12
Rüdi
Forumsmitglied
 
Beiträge: 137
Registriert: Do, 23 Jul 2009, 11:00
Wohnort: 56825

Nächste

Zurück zu Offroad & 4x4 Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder