Susuki Traumauto

Alles zum Thema Offroad, Geländewagen, usw. ....

Re: Susuki Traumauto

Beitragvon SlowMoe » Mo, 27 Aug 2018, 11:15

Ich wollte mit 18 jahren schon immer einen fahren, da ist es aber immer am geld gescheitert.
entweder zu teuer oder zu kaputt.
jetzt hab ich mir den traum mit 34 erfüllt.
bin aber noch keinen km gefahren, is doch ganz schön viel arbeit so was neu auf zu bauen.
Freu mich aber schon rießig das "gerät" das erste mal aus zu führen.
gruß moe
SlowMoe
Forumsmitglied
 
Beiträge: 87
Registriert: Sa, 07 Jan 2017, 18:42

Re: Susuki Traumauto

Beitragvon harm820 » Mo, 27 Aug 2018, 14:41

Da hier einige super lange und gute Geschichten schreiben, will ich auch mal erzählen wie ich zum Samurai kam.
Als kleine Vorgeschichte. Ich besitze ein kleines Waldstück wo ich für den Winter mein Brennholz mache.
Irgendwann wurde mir das das zu blöd die Ausrüstung in den Wald und das Holz aus dem Wald zu schleppen.
Also kaufte ich mir ein Quad. Aus Mangel an Geld wurde es nur ein Chinakracher (Jingling 250ccm 14Ps). Ging auch eine weile ganz gut, bis das Quad meinte ich fahr wann ich will und nicht wenn du willst.
Also Zeit Geld und Nerven zum Fenster rausgeschmissen. Zum Schluss verkauft. Aber sogar noch mit Gewinn :lol: .
So jetzt stand ich wieder ohne Fahrzeug da. :-k Was sollte es werden? Ein Traktor zu groß und zu teuer. Ein Schmalspurschlepper? Zu langsam und zu teuer.
Irgendwann bin ich dann auf Suzuki gestoßen. Angekugt für cool befunden gekauft. Natürlich mit Rost.
Die Fahrt nach Hause (120Km) über Autobahn Schnellstraße wahr ein Horrortrip. Warum? Der Vorbesitzer hatte aus coolnis 255er Reifen montiert. Das fahren war wie eine Schiffschaukel.
Was hast du dir da gekauft dachte ich. Zu Hause dann den Samu TÜV fertig gemacht Löcher zugeschweist Bremsen gemacht und noch ein paar Kleinigkeiten. Tüv bestanden ohne Mängel und das mit Bj 96 =D> .
Das ist jetzt 1 1/2 Jahre her und ich möchte ihn nicht mehr hergeben. Warum?
1.Einfache Technik leicht zu Reparieren
2.Puristisches fahren ohne Hilfsmittel
3.Das Cabrio Feeling wenn's drauf ankommt ohne Türen und scheibe runter. Das geht bei keinem heutigen Cabrio!
4.Der coolnisfaktor da drehen sich die Leute um als würdest du nen Sportwagen fahren
Alles in allem mich hat das Samu Fieber erwischt. Da ich unter der Woche auf Arbeit auswärts bin steht er warm und trocken bei meinen Eltern in einer Garage.
Passt das Wetter am Wochenende kommt er heim zu mir. Dann fliegt erst mal der Opel meiner Frau aus der Garage. Der Samu muss ja trocken stehen.
Dann unternehmen wir was fahren etwas rum gehen in den Wald oder Reparieren was und machen ihn schön.

So das wahr meine Geschichte wie ich zum Samu kam. Vielleich gefälltes einigen die Anderen sollen es einfach Ignorieren!

MFG Robert
Wo ich Pause mache kommen andere erst gar nicht hin!!!
Benutzeravatar
harm820
Forumsmitglied
 
Beiträge: 112
Registriert: Di, 20 Jun 2017, 6:19
Wohnort: Lam
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai Bj. 96
Seat Leon 2.0 TDI

Re: Susuki Traumauto

Beitragvon traildriver » Di, 04 Sep 2018, 16:16

Damals das was ich mir gerade so leisten konnte ein gebrauchter 413er (als langjähriger Endurofahrer kam nur ein Gel
ändewagen in Frage,außerdem hab ich die Karren schließlich jahrelang als Neuwagen zusammen gezimmert ,die werden praktisch mit teilzerlegter Karosse angelifert Scheibenrahmen Türen Bügel liegt alles gut verpackt im Innenraum,habe die Eigenschaften(Rost) Vergaser verschluckt sich wenn man flott in den Hang fährt , hassen aber überwiegend den Rest lieben gelernt .Weil er geht durch schmalste Passagen und klettert sehr gut durch sein geringes Gewicht,auf Enduroveranstaltungen hat man auf schlammigen Plätzen kein Problem mit Anhänger vorwärts zu kommen,man findet Parkplätze an die vorher niemand geglaubt hat Fahrerlager war ratze voll hab dann einfach mit dem Anhänger direkt im Entwässerungsgraben gepark :twisted: t,neben Straßenbetrieb kann man auch wahlweise an Trialwettbewerben teilnehmen ,Ersatzteilversorgung dürfte noch auf Jahre gesichert sein.Steuer und Versicherung sind vergleichsweise sehr günstig.Reperaturen sind recht einfach und auch mal im tiefsten "Busch" alleine möglich.Ich habe mittlerweile das leichte rock"crawlen" (krabbeln über felsige Passagen mit leicht über Standgas) lieben gelernt und möchte das so oft wie möglich noch genießen .Es folgt ein kurzer Samurai und darauf ein langer Samurai. Wenn der Staat uns nicht noch mehr schröpft werde ich dem Samurai noch lange die Treue halten. :wink:
Ich weiss wie Erde schmeckt!
Benutzeravatar
traildriver
Forumsmitglied
 
Beiträge: 7093
Registriert: Mi, 24 Jan 2007, 22:29
Wohnort: Siegen

Vorherige

Zurück zu Offroad & 4x4 Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder