Wild Boar Valley Challenge 2016

Alles rund um Veranstaltungen.
Planungen, Verabredungen, Bewertungen, Erfahrungen, ...

Wild Boar Valley Challenge 2016

Beitragvon Toxic » Mo, 28 Nov 2016, 16:26

Hallo,
ich soll hier was schreiben, nun gut 8-[
Wo fange ich an... :-k

Es ist so circa ein Jahr her, die Auslese 2015 war gefahren, die Planungen für die kommende Saison konnten beginnen. Ich stellte mich geistig auf Mad, Auslese und ein, zwei nette andere Grubdentrophies ein, als Marlo ganz beiläufig fragte:
"Was meinste, Wild Boar?"
Ich, keine Ahnung, aber ausreichend doof: "Was auch immer, wir fahren alles!" (Hätte ich mal nicht ganz so große Töne gespuckt #-o )

Etwas Zeit ging ins Land, Wild Boar war erfolgreich verdrängt (Wild was? :-k immer noch keine Ahnung...)
Eines Tages berichtete mir Marlo von einigen Aktivitäten rund um sein Trophygelöt. Nun ist es nicht ungewöhnlich, daß Marlo und Heinz an der Kiste arbeiten, aber Dinge wie "Größerer Tank", "Platz für Gepäck", "Frontscheibe" (dazu später noch Einiges mehr :wink: ) und andere, eher untypische Arbeiten ließen mich doch neugierig, aber leicht verunsichert nachfragen:

"Warum das Ganze?"

Antwort:

"Wild Boar..."

(Nebenbei, unsere Kommunikation läuft tatsächlich in recht dürren Bahnen, da geht schonmal das ein oder andere Detail verloren...)

Aha, Wild Boar, da klingelt was, vielleicht muss ich mich da doch mal informieren, da scheint es ein, zwei Kleinigkeiten zu geben, die sich von unseren sonstigen Trophyuntaten unterscheiden...





:shock: :shock: :shock:


O.k....
Wild Boar Valley Challenge, Kroatien/ Istrien/ Stadt Buzet, eine Woche Offroad-Action mit Tagesstrecken von um die 80Km, dazu harte Trophysektionen, klingt lustig :twisted: 8)

Ich habe mir Videos angeschaut und mir Gedanken um das Gelände gemacht. Es gibt da recht viel loses Geröll, um da hoch zu kommen, habe ich mir einen billigen Eispickel gekauft. Ich hab den dann hier im Kieswerk kurz ausprobiert und bin einen Sandberg hoch gekraxelt, das ging ganz hervorragend 8) Der hat sich während der Trophy super bewährt und gehört ab jetzt fest zu meinen Beifahrerutensilien!
Ich habe dann noch Ortliebsäcke für Ersatzklamotten gekauft, mir einen neuen Helm gegönnt (Vorschrift zur Trophy war ECE Norm). Der Helm ist eigentlich für Rollerfahrer als Stadthelm gedacht, ein Jethelm mit Gittereinsatz an der Oberseite zur Belüftung und einem recht großen Visier zum runter klappen: Marlo hatte sich ja gegen eine Frontscheibe ausgesprochen... :evil: ) An den Helm noch eine LED Stirnlampe sowie eine rote LED hinten dran gebastelt, um bei der Nachtsektion gerüstet zu sein und möglichst nicht übersehen zu werden, zwei Paar neue Handschuhe und einigen Kleinkram eingekauft und dann fühlte ich mich ausreichend vorbereitet...

Am sehr frühen Morgen des 15.10.16 stehe ich mit meinem neu erworbenen DMax bei Marlo und Heinz vor der Tür, wir laden Gepäck ein, hängen das Trophygelöt an und machen uns auf den Weg nach Kroatien!

Bild

Hier bei einer Rast in einer kleinen Alpenrepublik, der Max zieht problemlos, wir reisen entspannt zu dritt, die Stimmung ist gut :-D

Nach dann doch recht vielen Kilometern Autobahn, Bergen, Alpen, Österreich, Slowenien, Serpentinen und geisteskranken Kleinwagenfahrern Ankunft in Buzet, das Camp liegt mitten in der Stadt, überall herrscht geschäftiges Treiben, aber es wirkt alles recht friedlich und entspannt:

Bild

Also haben wir uns erstmal einen Platz für unseren Anhänger und den Pavillion gesucht und ein kleines Basecamp aufgebaut:

Bild

Anschliessend die Suche nach unserer Unterkunft, die dann nur 3 Autominuten vom Camp entfernt lag [-o<

Nettes kleines Appartment für Drei, allerdings mit wirklich üblen Betten und einem Klo ohne Fenster oder Lüftung (das soll später noch interessant werden :roll: )

Bild

Bezahlt haben wir für 8 Tage zu Dritt mit Frühstück insgesamt 400€, war o.k.

Hier der Blick vom Eingang auf die Altstadt von Buzet:

Bild

Einen Hofhund gab es auch, seine Name war "Bär" :D :

Bild


Am nächsten Morgen / Tag stand nur die technische Abnahme an, da konnten wir ganz entspannt durch das Camp schlendern und uns mal die Konkurrenz anschauen. Vorweg: Da waren schon einige erlesene Stücke europäischer Offroadbaukunst zu sehen, in direkter Nachbarschaft das Team Punisher:

Bild

Bild

Die Kombination aus Wilwood Bremse, selbst geschweißten Felgen und AS Reifen sieht man ja auch nicht jeden Tag :shock:

Bild

Bild

Bild


Aber auch andere, feine Sachen konnte man erspähen:

Bild

Bild

Bild

Zwischendurch, nach der technischen Abnahme noch schnell das Gelöt mit reichlich Aufklebern verschönert:

Bild




Wieder auf Rundgang, das ist doch nicht etwa? Sollte das ...? :-k 8-[ :twisted:

Öhm, ja, gut, warum nicht die Fahrgastzelle eines Smart als Basis, stabil ist sie ja:

Bild

Bild

(Marlo überlegt heute noch, ob und wenn wie er da rein kommt :D )


Der Smart hat doch tatsächlich Freunde:

Bild

Bild

Das Ding hier ist mal ein echtes Eisenschwein, der wurde unser Gegner im Prolog:

Bild


Später mehr,
Gruß,
Andreas
"Es ist ein dreckiges Hobby, aber irgendwer muss es ja machen!"
Benutzeravatar
Toxic
Forumsmitglied
 
Beiträge: 4672
Registriert: Di, 25 Dez 2007, 19:43
Wohnort: Springe

Re: Wild Boar Valley Challenge 2016

Beitragvon Jack » Mo, 28 Nov 2016, 22:16

Toller Bericht

=D> =D> =D> =D>

M E E E E E H R !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Benutzeravatar
Jack
Forumsmitglied
 
Beiträge: 526
Registriert: Mo, 27 Jul 2009, 11:46
Wohnort: Heubach

Re: Wild Boar Valley Challenge 2016

Beitragvon santana92 » Di, 29 Nov 2016, 20:24

Das Bild hab ich gefunden ....

Bild
92 er Santana Van mit 1,6l 8V ;50 mm BL; OME Fahrwerk;verstärkte Longfield Vorderachswellen;4:16 VTG;Fächerkrümmer
mit 2" Eigenbau Auspuff;Sportkat/Magnaflow und FOX Endschalldämpfer;CRX Sitze,
7x15 Mangels Stahlfelgen mit INSA 235/75/R15; Spurverbreiterung 60 mm,Stossstangen Typ Geisler vorne und hinten; Warrior Winch .... to be continued
Benutzeravatar
santana92
Forumsmitglied
 
Beiträge: 295
Registriert: Mi, 13 Jul 2011, 23:15
Wohnort: Steinhuder Meer
Meine Fahrzeuge: Suzuki Santana Van 92
Schraubengefederte Leiche
im Neuaufbau

Re: Wild Boar Valley Challenge 2016

Beitragvon OZ83 » Di, 29 Nov 2016, 22:38

Jack hat geschrieben:Toller Bericht

=D> =D> =D> =D>

M E E E E E H R !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


Ganz genau! :-D
Benutzeravatar
OZ83
Forumsmitglied
 
Beiträge: 661
Registriert: Mi, 08 Okt 2014, 14:03
Wohnort: Havelland - 14641 Wustermark
Meine Fahrzeuge: 00er Samurai Long VSE
Skoda Octavia 1,9 TDI

Re: Wild Boar Valley Challenge 2016

Beitragvon OZ83 » Di, 29 Nov 2016, 22:42

OZ83 hat geschrieben:
Jack hat geschrieben:Toller Bericht

=D> =D> =D> =D>

M E E E E E H R !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


Ganz genau! :-D


Geht ja im OF schon weiter. :shock: :-D =D>
Benutzeravatar
OZ83
Forumsmitglied
 
Beiträge: 661
Registriert: Mi, 08 Okt 2014, 14:03
Wohnort: Havelland - 14641 Wustermark
Meine Fahrzeuge: 00er Samurai Long VSE
Skoda Octavia 1,9 TDI

Re: Wild Boar Valley Challenge 2016

Beitragvon Toxic » Do, 01 Dez 2016, 6:18

Dann mal weiter im Text:

Hier noch ein paar fahrzeugtechnische Schmankerl, so sauber seht Ihr die Kisten nie wieder :twisted:

Der Jimny:

Bild

Die Jungs hatten anfangs keine Ahnung, was sie da eigentlich machen sollen, aber mit Willen, Teamgeist und viel Spaß an der Sache haben sie sich super durch gekämpft und damit fetten Respekt geerntet!!!

Bild

Bild

Der Scorpion Proto:

Bild

Hat nen netten Arbeitsplatz:

Bild

Übrigens, die Kiste hat auf dem Zentraldisplay allerlei Daten angezeigt, geil fand ich die automatische Rückfahrkamera :!:


Die "Samurai"-Fraktion war natürlich auch zahlreich vertreten 8)

Bild

Bild

Bild

Bild



Bild

Bild


Mal das Camp von oben:

Bild

Das ist wohl auch der Marktplatz von Buzet, da gab es an jeder Ecke Strom und Trinkwasser =D>

Zustand VOR der Trophy:

Bild

Die Karre hat es während der Veranstaltung so richtig besorgt bekommen, nach dem ersten Tag standen schon neue Blattfedern auf dem Programm :D

Die Teilnehmer kamen u.a. aus Deutschland, England, Frankreich, Ungarn, Kroatien, Tschechien, Belgien, Israel, Luxemburg, Italien und Österreich.
Gestartet wurde zum ersten Mal in zwei Klassen, Extreme und Adventure. Wir wollten erstmal rausfinden, was uns erwartet und mussten auch probieren, ob das Gelöt, welches eigentlich eher für Wochenendgrubentrophies gebaut wurde, die tagelange Dauerstrapaze und die vielen Kilometer weg steckt. Um das mal kurz vorweg zu nehmen:
Die Karre lief, bis auf wirklich minimale Kleinigkeiten (und einen Altschaden...) einwandfrei! Power, Traktion, Fahrbarkeit und Haltbarkeit lassen uns für nächstes Jahr größere Pläne schmieden 8)
Weiterhin kam erschwerend hinzu, daß ich zwar schon öfter Marlos Beifahrer war, aber noch nie in meinem Leben ein Roadbook in der Hand gehalten habe :args: Aber irgendwann kommt halt der Tag, und bei mir war es dann soweit:
Tadaaa, mein erstes Roadbook:

Bild

Doch dazu später mehr...
"Es ist ein dreckiges Hobby, aber irgendwer muss es ja machen!"
Benutzeravatar
Toxic
Forumsmitglied
 
Beiträge: 4672
Registriert: Di, 25 Dez 2007, 19:43
Wohnort: Springe

Re: Wild Boar Valley Challenge 2016

Beitragvon Toxic » Do, 01 Dez 2016, 6:20

Nun ist es ja nicht so, daß wir da zu einem Fahrzeugtreffen gefahren wären, obwohl sich das auch für reine Zuschauer gelohnt hätte, nein, wir wollten ja ein Rennen fahren! :twisted:

Dazu sollte der erste Tag im Poligon, dem Fahrgelände des veranstaltenden Clubs, "Kamo oko Vidi" stattfinden.
Dieses befand sich ca. 20Km von dem Basecamp entfernt, und weil

a.) Trailern doof
b.) Eigenverantwortung groß geschrieben
c.) der Veranstalter einen hervorragenden Ruf genießt und
d.) die Polizei reichlichst entspannt agierte

konnten wir uns dem wohl geilsten Korso anschließen, dem ich bis jetzt beiwohnen durfte :D :

Bild

Bild

Bild


Die Ankunft im Poligon war schon ne Show für sich, aber eben auch, wie die gesamte Veranstaltung, perfekt organisiert!
Zwei große Parkplätze,

Bild

nach Klassen getrennt, dazu eine einmalige Einfahrt ins Gelände:

Bild

Bei der Einfahrt habe ich dann auch noch einen netten BMW Proto gesehen, IFS mit Portalen fährt nicht jeder:

Bild

Der Scorpion hat schon Beute gemacht :rotfl: :

Bild

Doch nun wurde es, endlich, auch für uns ernst, aufstellen zum Showstart:

Bild

Dabei ging es wohl nur um die Startreihenfolge zum Prolog. Es fuhren immer zwei Autos gegeneinander, erst 300m geradeaus, dann scharf rechts in den Wald hoch, bißchen links/rechts/hoch/runter, kaum ne Möglichkeit zum überholen, der Start entscheidet also die Platzierung. Es ging ja eigentlich eher um nix, aber Rennen ist Rennen!!! Also hat Marlo das einzig schlüssige in dieser Situation gemacht und konsequent auf den Allradantrieb verzichtet. Klar, geht ja um Offroad. Das bildlich beeindruckende Ergebnis dieser unorthodoxen SetUp Wahl ist hier gut zu beobachten:

Bild

Ich zitiere hier Marlo, nachdem das Patroleisenschwein mit 5t Übergewicht und 100PS weniger locker vor uns davon zog und er dann doch dem Mainstream erlag und etwas mürrisch den Allrad einlegte:

"Mann, ey, sone Scheiße passiert IMMER nur, wenn Leute zuschauen, FUCK!"

Als kluger Beifahrer weiß ich eigentlich, wann ich meine vorlaute Schnauze halten sollte, aber DIE Nummer habe ich zum Anlaß genommen, meinem Chauffeur den Rest der Woche auf den Sack zu gehen... :twisted:

Aber egal, wir waren endlich im Rennen:


Bild

Bild

Bild


Später mehr...

Gruß,
Andreas
"Es ist ein dreckiges Hobby, aber irgendwer muss es ja machen!"
Benutzeravatar
Toxic
Forumsmitglied
 
Beiträge: 4672
Registriert: Di, 25 Dez 2007, 19:43
Wohnort: Springe

Re: Wild Boar Valley Challenge 2016

Beitragvon noocaar » Sa, 03 Dez 2016, 13:36

Klasse Bericht , freue mich auf mehr. :) Das Auto hat ja super funktioniert ?

Gruß
Steffen
Benutzeravatar
noocaar
Forumsmitglied
 
Beiträge: 107
Registriert: Sa, 08 Dez 2012, 0:33
Wohnort: Dresden

Re: Wild Boar Valley Challenge 2016

Beitragvon Toxic » Sa, 03 Dez 2016, 16:31

Das Auto schon... Morgen abend schreibe ich weiter!
"Es ist ein dreckiges Hobby, aber irgendwer muss es ja machen!"
Benutzeravatar
Toxic
Forumsmitglied
 
Beiträge: 4672
Registriert: Di, 25 Dez 2007, 19:43
Wohnort: Springe

Re: Wild Boar Valley Challenge 2016

Beitragvon noocaar » Sa, 03 Dez 2016, 18:16

:thumbsup:
Benutzeravatar
noocaar
Forumsmitglied
 
Beiträge: 107
Registriert: Sa, 08 Dez 2012, 0:33
Wohnort: Dresden

Nächste

Zurück zu Veranstaltungstalk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder