Kreuzgelenke Einbau, bebilderte Arbeitsanweisung

Motor, Kupplung, Getriebe, Kardanwellen, Differentiale, ...

Beitragvon michi m. » Mo, 26 Mai 2008, 9:08

Um folgende Infos möchte ich den Bericht hier noch ergänzen.
Bei der Superkarpata ist mir das selbe Kreuzgelenk wieder kaputt gegangen.
Zum Glück hat mir einer der Teilnehmer (Danke an die LILA Q) ein Kreuzgelenk gegeben.
Dieses wieder eingebaut, damit ca. 3 Kilometer gefahren.
Dann bin ich stehen geblieben und habe es angegriffen. Ich habe mir daran die Finger verbrannt, so heiss war es.
Und natürlich auch schon wieder Spiel.
Verzweiflung war natürlich gross.
Jetzt haben wir als letzte Lösung folgendes gemacht.
Aussen, wo die Sicherungsringe eingesetzt werden, haben wir die Teile festgeschweisst.
Und siehe da, das Kreuzgelenk wurde nicht mehr heiss und hat bis zum Ende der Karpata, abwohl bereits Spiel, gehalten.

Was war der Grund?
Bei mir ist die Kardanwelle kaputt. Die Teile sind bei mir zu leicht zum Einklopfen. Dadurch reiben sie hin und her, werden so heiss und machen damit die Lager und Kreuzgelenkdichtungen kaputt.

Michi
Hompage des Geländewagensportvereins Graz
http://www.firma-moro.at.
michi m.
Forumsmitglied
 
Beiträge: 4651
Registriert: Di, 23 Aug 2005, 20:04
Wohnort: Graz

Beitragvon Parador » Fr, 10 Okt 2008, 12:10

wo hast du den die Kreuzgelenke bestellt und bist du mit ihnen soweit, bis auf die bisherigen Ausfälle zufrieden?
Benutzeravatar
Parador
Forumsmitglied
 
Beiträge: 2080
Registriert: Di, 11 Apr 2006, 12:04
Wohnort: Ludwigsburg/Stuttgart

Beitragvon Hoizfux » Di, 14 Okt 2008, 14:18

wenn ihr die kardanwellen richtig zusammenbaut (also nicht verdreht) dann halten auch die kreuzgelenke!

die gelenke müssen parallel stehen


ausserdem ist die welle auf dem fot um 90° und nicht um 180° verdreht! :twisted:
Benutzeravatar
Hoizfux
Forumsmitglied
 
Beiträge: 10469
Registriert: So, 11 Sep 2005, 13:29
Wohnort: im schönen Berchtesgadener Land und in Salzburg

Beitragvon sebbo » Do, 13 Nov 2008, 13:46

am besten markierungen machen auf den beiden wellenteilen und wieder genau so einbauen in der hoffnung das der vorbesitzer nicht gemurkst hat.

steht mir auch die tage bevor der tausch
Benutzeravatar
sebbo
Forumsmitglied
 
Beiträge: 2099
Registriert: So, 22 Jun 2008, 13:55
Wohnort: Oberfranken

Beitragvon Bene90 » Fr, 02 Jan 2009, 18:56

michi m. hat geschrieben:€33,- inkl. Steuer


Und wo?

Ich hab heute auch mein Kreuzgelenk erneuert und hab dann mal mein Vadder weg geschickt um ein neues zu holen un da ruft der mich eben an ob ich auch 60-70€ für eins ohne Schmiernippel ausgeb! (beim Suzuki-Händler gekauft)

wenn ich die mit Nippel so billig kriegen könnte kann man ja auch gleich auf Vorrat bestellen!

Passen die dann an allen Wellen oder nur an der hinteren?
Benutzeravatar
Bene90
Forumsmitglied
 
Beiträge: 973
Registriert: Fr, 04 Jul 2008, 21:56
Wohnort: an der schönen Mosel

Beitragvon buggyschmiede » Sa, 03 Jan 2009, 18:35

Hoizfux hat geschrieben:wenn ihr die kardanwellen richtig zusammenbaut (also nicht verdreht) dann halten auch die kreuzgelenke!

die gelenke müssen parallel stehen


so hab ich das auch mal gelernt...
mfG...
Es gibt Tage,da gewinnt man und es gibt Tage,da verlieren die Anderen....
buggyschmiede
Forumsmitglied
 
Beiträge: 395
Registriert: Mo, 17 Dez 2007, 13:00
Wohnort: 18569 Neuenkirchen/Rügen

Beitragvon Tom8226 » Mi, 07 Jan 2009, 11:44

Hallo Michi,

wo hast den die Kreuzgelenke gekauft? Da ich ja auch aus Graz bzw. GU komme würd mich des interessieren.

Danke

Gruss Tom
Tom8226
Forumsmitglied
 
Beiträge: 67
Registriert: Di, 13 Mai 2008, 15:49
Wohnort: Graz Umgebung

Beitragvon Steinbeisser » Sa, 10 Jan 2009, 12:25

Ich denke, daß ich auch hinten ein neues Kreuzgelenk brauch (klacken beim Lastwechsel). Und die Manschette an der Kardanwelle vorne auch. Wo gibts die denn nu so billig?

Gruß Sven
Klein sein ist fein ;-)
Steinbeisser
Forumsmitglied
 
Beiträge: 36
Registriert: Mi, 10 Dez 2008, 22:43
Wohnort: Ebermannsdorf

Beitragvon xxmaximilian » Sa, 10 Jan 2009, 13:28

Hallo Michi M.

Habe im Onlineersatzteilkatalog der Fa. GKN (Walterscheid) kein Gelenkkreuz mehr finden können mit den Abmessungen für den Santana (63x24). Das haben die bestimmt aus dem Programm genommen.
Hast du solche Gelenkkreuze mit Büchsenbodenschmierung schonmal bei einen anderen Hersteller gesehen ?

Gruß Andreas
Benutzeravatar
xxmaximilian
Forumsmitglied
 
Beiträge: 99
Registriert: So, 03 Feb 2008, 9:05
Wohnort: Günthersleben-Wechmar

Beitragvon Zirler » Fr, 06 Feb 2009, 0:26

Hoizfux hat geschrieben:wenn ihr die kardanwellen richtig zusammenbaut (also nicht verdreht) dann halten auch die kreuzgelenke!

die gelenke müssen parallel stehen


ausserdem ist die welle auf dem fot um 90° und nicht um 180° verdreht! :twisted:


dann klappts auch mit dem Nachbarn ;) hehe
Benutzeravatar
Zirler
Forumsmitglied
 
Beiträge: 60
Registriert: Mo, 19 Feb 2007, 23:44
Wohnort: Tirol

VorherigeNächste

Zurück zu Anleitungen: Antrieb

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder