O-Ring am Verteilergehäuse wechseln

Motor, Kupplung, Getriebe, Kardanwellen, Differentiale, ...

Re:

Beitragvon arriscig61 » Mi, 08 Mär 2017, 6:22

michi m. hat geschrieben:Hm.
Unbedingt würde ich persönlich den Beginn der Arbeit folgend ergänzen:
Den Motor so weit drehen, bis auf der Schwungscheibe das O/T Zeichen zu sehen ist.
Jetzt sollte der Finger genau auf das Kabel des ersten Zylinders zeigen pret a porter wax. (vorne beim Kühler)
Ist das nicht der Fall, dann den Motor noch einmal durchdrehen, bis wieder die O/T Markierung kommt.
Handbremse anziehen.
Gang auf Leerlauf schalten.

----------------------------------------------------------------------------------------

Beim Zusammenbau muss der Verteiler so eingeführt werden, dass er wieder exakt auf den ersten Zylinder zeigt.

Un travail que je ne ferai jamais car pas d'expérience.
arriscig61
Hallo, bin neu hier!
 
Beiträge: 1
Registriert: Mi, 08 Mär 2017, 6:18

Re: O-Ring am Verteilergehäuse wechseln

Beitragvon Samu-Rosi » Mi, 08 Mär 2017, 17:54

[/quote]
Un travail que je ne ferai jamais car pas d'expérience.[/quote]

"Ein Job, den ich auch nie, da keine Erfahrung" - frei aus Google übersetzt =D>
Für Rechtschreibfehler haftet mein deutsch-Lehrer und für alle anderen Schreibfehler die Autokorrektur..... ;-)
Benutzeravatar
Samu-Rosi
Forumsmitglied
 
Beiträge: 244
Registriert: Sa, 09 Apr 2016, 7:48
Wohnort: Goldbach
Meine Fahrzeuge: 92'er Samurai CAB
97'er Samurai VAN (-verkauft-)
14'er Kia Cee`d SW
98'er Peugeot 306

1:8 HOBAO Hyper ST
1:10 Tamiya TA05 Ver. 2
1:10 Tamiya Neo Fighter

Vorherige

Zurück zu Anleitungen: Antrieb

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder