Tausch eines defekte Hallgebers

Motor, Kupplung, Getriebe, Kardanwellen, Differentiale, ...

Tausch eines defekte Hallgebers

Beitragvon Andy_K » Sa, 09 Jan 2016, 18:13

Hallo,
der Tausch eines defekten Hallgebers ist für einen Suzuki-Profi natürlich eine Kleinigkeit.
Für mich als Neuling gab es dabei aber schon die ein oder andere Herausforderung. Da ich im Netz auch keine Anleitung gefunden habe, schreibe ich heute mal was ich gemacht habe. Vielleicht hilft es ja jemandem!

1. Was war das Problem:
Mein Samurai BJ 92 startete kalt wunderbar, ging aber, sobald er warm war, einfach aus und ließ sich nicht wieder neu starten.
Erst als der Motor kalt wurde ging das Spiel wieder von vorne los...
Jetzt war guter Rat teuer!
Nachdem ich mein Problem hier in das Forum gestellt habe, wurde ich von erfahrenen Schraubern schnell auf das Thema Hallgeber gebracht.

Da ich aber festgestellt habe, dass ein neuer Hallgeber sehr teuer ist, wollte ich erst einmal sicher gehen, dass auch wirklich der Hallgeber defekt ist.

Also auf zur Diagnose:

1. Schritt: Zündfunke
Eine Zündkerze raus und schauen, ob ein Zündfunke kommt.
Ergebnis: kalt, Zündfunge --- warm, kein Zündfunke
(Achtung: Manchmal kommen dann auch beim warmen Motor 2-3 Zündfunken und dann hört er auf zu zünden, also ein bisschen öfter drehen lassen)

Fazit: Das Problem liegt an der Zündung.

2. Schritt: Zündverteiler prüfen:

Um sicher zu sein, dass es nicht am Zündverteiler oder einem Zündkerzenkabel liegt, sollte man das zentrale Zuleitungskabel in den Zündverteiler (das erhöhte in der Mitte) abziehen und an ein Metallteil halten und zünden. Wenn hier ein Zündfunke entsteht, ist die Zündverteilung OK und es liegt am defekten Zündkerzenkabeln.
Aber ACHTUNG Starkstorm!!! Daher bei dem Test das Kabel nur mit einer geeigneten isolierten Zange halten!!!
Hier hatte ich auch keinen Zündfunken.
Also auf zum nächten Punkt:

3. Schritt: Demontage der Verteilerkappe:

Bild

Nachdem ich gesehen habe, dass die Verteilerkappe und der Läufer in einem ordentlichen Zustand sind, habe ich als nächstes den Widerstand der Zündspule gemessen. Auch dieser Wert war im Normalbereich.

Also bleibt im Grunde nur noch der Hallgeber als Quell allen Übels übrig...

Wie komme ich an einen neuen Hallgeber:
3 Möglichkeiten, je nach Geschmack:
1. neu von Suzuki, kostet über 300,-
2. neu von ebay, kostet über 200,-
3. gebrachtes Teil kaufen (ich habe über diese Forum einen Hallgeber für 90,- bekommen (Danke Michi für die super Abwicklung!))

Nach dem das Teil geliefert wurde, ging die Bastelei weiter:

Verteilerkappe runter, sind nur zwei Schrauben:
Bild

Verteiler Läufer runter (sind nur zwei Schrauben)
Bild

Schutzblech kann man einfach abziehen (wenn es evtl fest ist, vorsichtig mit Schraubenzieher lösen)
Bild

Das nächste Teil ist wie eine Haube drauf und läuft duch die Lücke im Hallgeber. Ich nenne es mal Signalgeber, kann auch einfach abgezogen werden. Bei mir war der auch fest. Einfach vorsichtig mit dem Schraubenzieher hebeln.
Bild

Dichtung vom Verteilergehäuse vorsichtig entfernen (kann festkleben)
Bild

Hallgeber abstecken und die beiden Befestigungsschrauben entfernen.
Bild

Neuen Hallgeber reinschrauben und in umgekehrter Reihenfloge wieder zusammenbauen.
Bei mir am Verteiler waren noch Reste von einer Dichtmasse. Diese habe ich entfernt und stattdessen die Dichtung eingefettet und alles wieder verschraubt.

Dann das Fahrzeug gestartet, warmlaufen gelassen und Probefahrt gemacht.

Auto ging wieder ohne Probleme!
:-D :lol: :-D
Zuletzt geändert von Andy_K am Sa, 09 Jan 2016, 18:37, insgesamt 7-mal geändert.
Benutzeravatar
Andy_K
Forumsmitglied
 
Beiträge: 37
Registriert: Di, 24 Nov 2015, 22:41
Wohnort: Niederbayern
Meine Fahrzeuge: Samurai Softtop
Bj 1992

Re: Tausch eines defekte Hallgebers

Beitragvon muzmuzadi » Sa, 09 Jan 2016, 18:21

Ich verschiebe das mal in die "Anleitungen". Dort ist deine, für andere, sehr hilfreiche Anleitung besser aufgehoben. :wink:
sebbo hat geschrieben:generell ist ein suzuki ein scheißhaus und nichts wert. jeder der geld dafür haben will macht dies mit betrügerischem vorsatz.
durch den tausch von geld gegen einen solchen scheißhaufen wirst du mitglied im suzuki offroad club und darfst dich offiziell als nicht ganz dicht bezeichnen :)
Benutzeravatar
muzmuzadi
Moderator
 
Beiträge: 12613
Registriert: So, 20 Nov 2005, 12:19
Wohnort: 01900 Großröhrsdorf
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai JSA
Qek Junior

Re: Tausch eines defekte Hallgebers

Beitragvon Geronzen » Sa, 09 Jan 2016, 19:43

:thumbsup: :werkzeug:

Astrein!!
Gruß aus der Lüneburger Heide

Wichtige Links:
Anleitungen: http://suzuki-offroad.net/viewforum.php?f=42
FAQ: http://suzuki-offroad.net/viewtopic.php?f=9&t=33453
__________________________

Keine Gewalt ist auch keine Lösung... :wink:
"NO AIRBAGS" - wir sterben noch wie echte Männer
Benutzeravatar
Geronzen
Forumsmitglied
 
Beiträge: 1796
Registriert: So, 17 Okt 2010, 10:16
Wohnort: Bienenbüttel - Lüneburger Heide
Meine Fahrzeuge: Samurai JSA;
2x Samurai VSE;
Opel Zafira B 2,2;
Heinemann Z1 BJ 1970;
Brenderup 2205 AB


Zurück zu Anleitungen: Antrieb

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder