Tachoangleichung

Motor, Kupplung, Getriebe, Kardanwellen, Differentiale, ...

Tachoangleichung

Beitragvon IceMan-85 » Sa, 03 Mär 2007, 17:41

Hallo zusammen. Da ich bei mir im Wagen nun 225/75er Reifen und ein 410er VTG verbaut hab hab ich mich mit dem Thema Tachoangleichung beschäftigt und ich habe es so gelöst:

Mein Tacho ist jetzt wieder etwas schneller. Genau geht er etwa bei 110 km/h und darunter etwas schneller bis hin etwa 6-7% bei 50km/h und etwa 10-12% bei 30km/h.
Was hab ich gemacht: Kombi-Instrument raus und Tacho extrahieren. Dann sieht das so aus (Bild geklaut von SuziRookie)
Bild
Bei 1 kann die Nadelnullstellung eingestellt werden und bei 2 die Federspannung. Wenn die Spannung ganz gelockert wird bekommt man einen etwa 2-3% schnelleren Tacho. Somit hatte ich danach noch eine Abweichung von etw 6-7%. Dann hab ich die Nadel abgezogen und etwa 5km/h nach oben versetzt und anschließend die Nulllage korrigiert. Getestet hab ich hier im Zimmer mit nem Akkuschrauber, der genau 100km/h am Anfang lief... ;) Der Test gerade im Auto verlief zufriedenstellend. Hoffe jemand kann damit was anfangen! ;)

Tipps zum Ausbau:

1.) Plastik unterm Amaturenbrett Fahrerseite abschrauben
2.) Torxschrauben am Lenkholm lösen
3.) Vier Schrauben am Kombi-Instrument lösen (2 oben, 2 unten)
4.) KombiI rausnehmen, dabei Lenksäule etwas runterdrücken um über den Warnblinkschalter hinweg zu kommen
5.) Kabelbaum und Tachowelle antfernen, KombiI rausnehmen
6.) 8 Schrauben an der Rückseite des Instrumentes lösen und Abdeckscheibe entfernen
7.) 4 Schrauben vorne lösen und Blende entfernen
8.) Von Hinten: 2 Schrauben an der Tachowelle und 2 weitere an der Folienplatine lösen und Tacho entnehmen

Zusammenbau andersrum ;)

Gruß IceMan
Benutzeravatar
IceMan-85
Forumsmitglied
 
Beiträge: 182
Registriert: Di, 10 Jan 2006, 15:33
Wohnort: 58119 Hagen

Beitragvon Hr.Rossi » Sa, 03 Mär 2007, 18:26

Super Sache!

Könnte man eigendlich zu den Anleitungen verschieben.

Mfg Hr.Rossi
Benutzeravatar
Hr.Rossi
Forumsmitglied
 
Beiträge: 600
Registriert: So, 19 Feb 2006, 16:05
Wohnort: Kärnten - Klagenfurt

Beitragvon Norbert » Sa, 03 Mär 2007, 18:31

Hi Iceman,

Gute Info, den Trick propagiere ich auch immer. Noch ne Anmerkung zusaetzlich bei Verwendung vom SJ410 Verteilergetriebe (VTG): Der Tachoantrieb im VTG ist anders untersetzt als beim SJ413 und Samurai da er fuer Diffs mit 4,11:1 statt 3,73:1 (Samurai) und 3,9:1 (alter SJ413) ausgelegt ist. Daher geht der Tacho erstmal besonders hinterher und zeigt viel zu wenig an.

Zumendest fuer das SJ410 VTG Typ 2 gibt es eine Abhilfe: ob die beim Typ 1 auch geht weiss ich nicht:
Tachopatrone vom Samurai oder SJ-VTG weiterverwenden. Die Tachopatrone ist das "Stahlrohr" in das der Tachoantrieb (biegsame Welle) muendet. Die Zahnraedchen bzw. Schnecke unterscheidet sich je nach Fahrzeug. Beim Wechsel der Tachopatrone muss das Antriebsraedchen im Verteilergetriebe (auf Ausgangswelle) nicht gewechselt werde, das vom Samurai vertraegt sich ganz gut mit der Patrone vom SJ410.

Nachdem es dazu immer Fragen gibt: Die Tachopatrone (Stahl) ist oft festgegammelt im Alugehaeuse des VTG. ERstaml viel mit WD40 traenken. Vor Demontage muss die kleine (M5 oder M6) Sicherungsschraube raus. Dann mit Zange an Patrone ziehen. Wenn die sehr festsitzt mit dem Meisel ansetzten und versuchen die Patrone in Drehbewegung zu versetzen zum Losreissen. Dann mit Zange ziehen.

Gruss,


Norbert
1992 Samurai, leicht modifiziert
Norbert
Forumsmitglied
 
Beiträge: 1156
Registriert: Mo, 24 Apr 2006, 1:49
Wohnort: München

Beitragvon samusuzi » Sa, 03 Mär 2007, 19:27

meine Methode:

Tachoscheibe einscannen,
Skala mit Grafikprogramm "verzerren",
Skala ausdrucken, ausschneiden und
in Folie laminieren.

Mein Tacho zeigt bei jedem Tempo 100% genau...

Geschwindigkeit mittels GPS messen !

- die Alternative :wink: :wink:

Vorteil, gleichzeitig kann die Tachoscheibe ein wenig verändert werden (Farbe, etc...)


lg

Michael
Benutzeravatar
samusuzi
Forumsmitglied
 
Beiträge: 2410
Registriert: Mo, 03 Jul 2006, 10:31
Wohnort: Stockerau

Beitragvon DieWurst » Sa, 03 Mär 2007, 21:00

Servus Samusuzi,

Du hast aber nicht noch so eine "verzerrte" auf deiner Festplatte noch rumliegen? :cry:
DieWurst
Forumsmitglied
 
Beiträge: 66
Registriert: So, 11 Jun 2006, 19:40
Wohnort: Olching / Reit im Winkl

Beitragvon jörgl » Sa, 03 Mär 2007, 21:04

Das selbe wollt ich Dich auch grad fragen :oops:
Vielleicht könntest mir eine schicken, a Bier trink ma dann in ORO-City!
Danke
jörgl
Wozu Straßensteuer zahlen ??
Ich brauch doch gar keine Straßen !!
Benutzeravatar
jörgl
Forumsmitglied
 
Beiträge: 695
Registriert: Do, 16 Mär 2006, 11:53
Wohnort: obersteiermark

Beitragvon Don051999 » Sa, 03 Mär 2007, 21:24

Hallo Mario! Klasse gelöst! Dank auch den anderen, für ihre hifreichen Tipps! Gruß Stefan
Gruß Stefan
Benutzeravatar
Don051999
Forumsmitglied
 
Beiträge: 1369
Registriert: Fr, 10 Feb 2006, 23:13
Wohnort: 58095 Hagen

Beitragvon samusuzi » Sa, 03 Mär 2007, 21:25

...hab die irgendwo auf einem Rechner in der Firma abgespeichert.

Bzw. habe ich hier noch eine originale Scheibe liegen.

Wartet mal ab bis Montag :wink:

lg

Michael
Benutzeravatar
samusuzi
Forumsmitglied
 
Beiträge: 2410
Registriert: Mo, 03 Jul 2006, 10:31
Wohnort: Stockerau

Beitragvon jörgl » Sa, 03 Mär 2007, 21:29

:thumbsup: ::danke::

jörgl
Wozu Straßensteuer zahlen ??
Ich brauch doch gar keine Straßen !!
Benutzeravatar
jörgl
Forumsmitglied
 
Beiträge: 695
Registriert: Do, 16 Mär 2006, 11:53
Wohnort: obersteiermark

Beitragvon SuziRookie » So, 04 Mär 2007, 2:06

@ IceMan-85

Schönes Bild hast du da !! :wink:


Gruß Thomas :-D
Gruß aus dem Westerwald! :-)
Benutzeravatar
SuziRookie
Forumsmitglied
 
Beiträge: 77
Registriert: Mo, 06 Nov 2006, 21:06
Wohnort: Eichen WESTERWALD

Nächste

Zurück zu Anleitungen: Antrieb

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder