Achse nach vone versetzen

Fahrwerke, Federn, Shakel, Dämpfer, ...

Achse nach vone versetzen

Beitragvon hovidaddy » Mi, 18 Aug 2010, 11:32

Vielleicht bin ich ja zu blöd aber ich versuchs doch mal :?

Mein Projekt soll große Reifen bekommen,wegen der Radhäuser soll man dann die Achse nach vorne versetzten.Nur hat mir noch keiner erklärt wie und ne Anleitung hab ich auch nicht gefunden.
Aber nach meiner Theorie kann das doch nur durch versetzten der Federaufnahme am Rahmen geschehen,oder.
Die meisten Menschen stehen sich nur selbst im Weg
Benutzeravatar
hovidaddy
Forumsmitglied
 
Beiträge: 235
Registriert: Mo, 15 Jun 2009, 18:14
Wohnort: Essen

Beitragvon Wusselbee » Mi, 18 Aug 2010, 11:54

Nö, wäre die Delux-Version. Demontiere einfach deine Achse von den Blattfedern. Da hast du ja dann in den Saddle-Pads, die "Dreiecke" die Achsrohr mit Feder verbinden, ein Loch drinnen (12mm), das auf den Herzbolzen der Plattfeder einrastet. Dieses Loch bohrst einfach 1- 1,5 cm weiter in richting Fahrzeugmitte, und befestigst in dem Loch deine Achse wieder.

Aber Achtung, zuviel ist auch nicht gut, sonst streift oder scglägt dein Lenkarm an der Lenkstange (Spurstange).

Gruss Uli
Hebe niemals ab vom Acker, ohne deinen Tacker!
Benutzeravatar
Wusselbee
Forumsmitglied
 
Beiträge: 1022
Registriert: Sa, 02 Aug 2008, 1:18
Wohnort: DE 864XX - CH 945X
Meine Fahrzeuge: Suzuki Jimny
Samurai on 33`
Lj 80 Turbo
Escort Cosworth

Beitragvon Hoizfux » Mi, 18 Aug 2010, 11:58

2cm von lochmitte zu lochmitte geht locker

und die gegnplatte natürlich auch bohren
Benutzeravatar
Hoizfux
Forumsmitglied
 
Beiträge: 10469
Registriert: So, 11 Sep 2005, 13:29
Wohnort: im schönen Berchtesgadener Land und in Salzburg

Beitragvon 4x4orca » Mi, 18 Aug 2010, 12:13

Hallo,
Ohne Veränderungen am Fahrzeug geht es so

Bild

Besorg dir 4 Flacheisen in den angegebenen Maßen.
Schneide der Mitte ein 8er Gewinde hinein. In das Gewinde drehst du mit Loctite ne 8er Schraube mit 12er Kopf rein und schneidst die unten bündig ab.
Bohre 20 oder 25mm (je nach Bedarf) versetzt ein 13er Loch hinein

Die Platten schraubst du dann zwischen Blattfeder und Federpaket bzw. Federpaket und untere Gegenplatte.

Fertig

edit 16:57 Ups noch was vergessen. Den Herzbolzen musst du unten bündig zur Mutter abschneiden. Siehe Bild weiter unten

Gruss
Sacha
Zuletzt geändert von 4x4orca am Mi, 18 Aug 2010, 17:05, insgesamt 3-mal geändert.
Getriebevirtuose
Benutzeravatar
4x4orca
Moderator
 
Beiträge: 4457
Registriert: Mo, 02 Okt 2006, 20:34
Wohnort: 63811 Stockstadt
Meine Fahrzeuge: 2 x Samurai 90/91

Beitragvon hovidaddy » Mi, 18 Aug 2010, 12:19

Ihr seid suuuuuuper ::danke::
Die meisten Menschen stehen sich nur selbst im Weg
Benutzeravatar
hovidaddy
Forumsmitglied
 
Beiträge: 235
Registriert: Mo, 15 Jun 2009, 18:14
Wohnort: Essen

Beitragvon 4x4orca » Mi, 18 Aug 2010, 12:30

Zusammen gebaut sieht es ungefähr so aus

Bild

Gruss
Sacha
Zuletzt geändert von 4x4orca am Mi, 18 Aug 2010, 17:04, insgesamt 1-mal geändert.
Getriebevirtuose
Benutzeravatar
4x4orca
Moderator
 
Beiträge: 4457
Registriert: Mo, 02 Okt 2006, 20:34
Wohnort: 63811 Stockstadt
Meine Fahrzeuge: 2 x Samurai 90/91

Beitragvon mini4x4 » Mi, 18 Aug 2010, 13:18

Diese perfekte Anleitung von Sascha sollte mal jemand in den Bereich "Anleitung: Fahrwerk" verschieben, dann findet man´s einfacher wieder!
Respekt, toll gemacht, technisch solide, verständlich erklärt!! =D>

Andi
mini4x4
Forumsmitglied
 
Beiträge: 2308
Registriert: Do, 04 Jan 2007, 12:07

Beitragvon Kingofdarkness » Mi, 18 Aug 2010, 18:50

machs doch noch einfacher nim doch die blattfedern von hinten für vorne dan kommt diene achse auch etwas nach vorne
4x4 Crew Angelbachtal
Benutzeravatar
Kingofdarkness
Forumsmitglied
 
Beiträge: 761
Registriert: Mo, 14 Jul 2008, 18:06
Wohnort: Bretten
Meine Fahrzeuge: Vitara 1.6 16V
SJ 410
2T Platform Anhänger

Beitragvon blochbert » Mi, 18 Aug 2010, 19:32

Kingofdarkness hat geschrieben:machs doch noch einfacher nim doch die blattfedern von hinten für vorne dan kommt diene achse auch etwas nach vorne



Da mußt aber die Befestigung der Federschakle auch ändern.
Walter Röhrl: Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe.
Benutzeravatar
blochbert
Forumsmitglied
 
Beiträge: 6336
Registriert: Mi, 17 Jan 2007, 13:13
Wohnort: Bad Mitterndorf im steir. Salzkammergut

Beitragvon Kingofdarkness » Mi, 18 Aug 2010, 19:53

blochbert hat geschrieben:
Kingofdarkness hat geschrieben:machs doch noch einfacher nim doch die blattfedern von hinten für vorne dan kommt diene achse auch etwas nach vorne



Da mußt aber die Befestigung der Federschakle auch ändern.


warum bei mir musste ich das nicht hat alles gepasst
4x4 Crew Angelbachtal
Benutzeravatar
Kingofdarkness
Forumsmitglied
 
Beiträge: 761
Registriert: Mo, 14 Jul 2008, 18:06
Wohnort: Bretten
Meine Fahrzeuge: Vitara 1.6 16V
SJ 410
2T Platform Anhänger

Nächste

Zurück zu Anleitungen: Fahrwerk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder