Mercedes Lenkarme in SPOA Suzi

Fahrwerke, Federn, Shakel, Dämpfer, ...

Mercedes Lenkarme in SPOA Suzi

Beitragvon Hilfe1234 » Sa, 18 Nov 2006, 20:50

Hallo Hallo,
ich hab jetzt von euch soviel Input bekommen, das ich schon gar nicht mehr weiss, was für eine Lösung jetzt die Beste ist.
Gibt es zu diesen Mercedes Lenkarmen irgendeine Anleitung oder Bilder die ich meinem TÜV zeigen kann?
Und wo bekomme ich die Teile her (Teilenummer und so???)

Danke

Euer nerviger Suzi-Fahrer :?
Hilfe1234
Forumsmitglied
 
Beiträge: 30
Registriert: Do, 19 Okt 2006, 19:08

Beitragvon Kaputtnix » Sa, 18 Nov 2006, 21:53

Hallo,

ich hab einen arm am Freitag bei meiner Benz Niederlassung bestellt.
Wenn er da ist kann ich ja mal Bilder vom Einbau machen. Mit Tüv ist nicht ganz so einfach. Mein Prüver hat gemeint wenn die ganze Sache gut gemacht ist und sich auch auf der Straße noch vernünftig fahren läßt sehe er da kein Problem. Bei mir besteht der Umbau aus einem do it yourself Spoa mit 235/85R16, Vitara Diffs, Vorn Ruf, hinten Cj Federn.


MfG Frederic
Was sich nicht umbauen lässt ist kaputt!!!
Benutzeravatar
Kaputtnix
Forumsmitglied
 
Beiträge: 183
Registriert: Sa, 29 Apr 2006, 12:45
Wohnort: Zwickau
Meine Fahrzeuge: Jeep WJ V8
Samurai 2l 8V
413 Longbody
413 Plasteauto

Beitragvon tintop » So, 19 Nov 2006, 11:16

Hallo Frederic,

poste doch mal Mercedes Teilenummer/ Modell etc...


Gruß Klaus :-D
'95 Samurai - 1.6Tbi, double reduction t-case 1,8/5,14 twinstick, 126:1 low, 2" bodylift
Milemarker PE 6000 winch 31x10.5 on 8x15 rim
Spoa, RUF/CJ with ML, ARB front & rear, Mercedes full hi-steer, Kick power steering, Zanfi torque bar
Benutzeravatar
tintop
Forumsmitglied
 
Beiträge: 600
Registriert: Di, 08 Aug 2006, 22:00
Wohnort: Schweinfurt

Beitragvon eri1 » So, 19 Nov 2006, 11:37

Kaputtnix hat geschrieben:Hallo,

ich hab einen arm am Freitag bei meiner Benz Niederlassung bestellt.
Wenn er da ist kann ich ja mal Bilder vom Einbau machen. Mit Tüv ist nicht ganz so einfach. Mein Prüver hat gemeint wenn die ganze Sache gut gemacht ist und sich auch auf der Straße noch vernünftig fahren läßt sehe er da kein Problem. Bei mir besteht der Umbau aus einem do it yourself Spoa mit 235/85R16, Vitara Diffs, Vorn Ruf, hinten Cj Federn.


MfG Frederic


Hallo Frederic
Kannst du mir die Teilenummer mal schicken
Danke im Voraus
MFG ERI
Kein Leben ohne Allrad
Ich fahre nur rückwärts um Anlauf zu nehmen!!
Benutzeravatar
eri1
Forumsmitglied
 
Beiträge: 420
Registriert: So, 30 Apr 2006, 10:36
Wohnort: Thüringen

Beitragvon Anthrax » So, 19 Nov 2006, 12:55

hey hilfe 1234, ohne etz motzen zu wollen, du hast mittlerweile den 3ten thread aufgemacht indem das wort mercedes lenkarm gefallen ist... kannst dann die frage net irgendwo da stellen? es wird total unübersichtlich wegen ein und dem selben thema mittlerweile schon den 4ten thread zu öffnen...

mfg chris
Benutzeravatar
Anthrax
Moderator
 
Beiträge: 3338
Registriert: Mo, 23 Jan 2006, 17:40
Wohnort: Langensendelbach
Meine Fahrzeuge: Skoda Octavia RS
Suzuki Samurai

Beitragvon zukipower » So, 19 Nov 2006, 15:18

Ich muss Christian recht geben, wird echt unübersichtlich..
vieleicht könnte Thomas die Freds zusammenflicken..
VW Golf GTI MK5 Pirelli

SJ413 LWG, Toyo Achsen mit ARB Lockern, Scheibenbremsen an allen Rädern, Rear Disconnect, 6.5 VTG, Warn 8274, Ramsay Heckwinde, 1.6 8V Vitara Motor..to many to list
Benutzeravatar
zukipower
Forumsmitglied
 
Beiträge: 3061
Registriert: Mo, 31 Okt 2005, 20:49

Beitragvon chrismun » So, 19 Nov 2006, 15:35

Ich hab noch ein servolenkgetriebe rumliegen welches in ner suze verbaut war.... ist scheinbar ein mercedes mit stärker gekröpftem lenkarm, ich schau es mir mal genauer an....
mfg, chris
Alles was abfällt war überflüssig oder nicht stabil genug!!!
Benutzeravatar
chrismun
Forumsmitglied
 
Beiträge: 75
Registriert: Di, 14 Nov 2006, 13:15
Wohnort: Finsterbergen

Beitragvon Hilfe1234 » So, 19 Nov 2006, 17:19

Sorry mein Fehler, ich dachte bei nem neuen Thema muss man das so machen. War keine Absicht. :oops:
Hilfe1234
Forumsmitglied
 
Beiträge: 30
Registriert: Do, 19 Okt 2006, 19:08

Beitragvon Kaputtnix » So, 19 Nov 2006, 20:19

Hallo,

die Lenkarme sind vomn den alten 126er S Klassen.
Bestellnummer kann ich morgen mal raussuchen.
Dann kommt es halt noch drauf an ob man die Spurstange auch über die Federn legen will oder nur die Lenkstange und die Spurstange lassen wo sie ist. Bei Variante 1 muß man sich eine neue Spurstange bauen, die ein stück kürzer ist und bei Variante 2 eine neue Lenkstange, da bei den Originalen die Aufnahmen für die Kugelköpfe um 90° verdreht sind, was bei dem Mercedes Lenkarm aber nicht der Fall ist. :roll:
Für Variante 1 benötigt man dann aber auch 2 Lenkarme, was dann schon über 130€ kostet.
Ganz so einfach ist das also auch nicht. Ebenso passt der Mercedes Lenkarm auch nicht direkt, sondern bedarf noch ein klein bisschen Nacharbeit. :twisted:


MfG Frederic
Was sich nicht umbauen lässt ist kaputt!!!
Benutzeravatar
Kaputtnix
Forumsmitglied
 
Beiträge: 183
Registriert: Sa, 29 Apr 2006, 12:45
Wohnort: Zwickau
Meine Fahrzeuge: Jeep WJ V8
Samurai 2l 8V
413 Longbody
413 Plasteauto

Beitragvon tintop » So, 19 Nov 2006, 21:11

Bestellnummer kann ich morgen mal raussuchen.

...mach mal... bin glaub nicht der einzige Neugierige...

das die Lenkarme vom W126 sind ist bekannt. Die Spurstangen sind beim Benz aber hinter der Achse... und die Lenkarme wahrscheinlich nach unten gekröpft???

Welchen bestell ich nu wenn ich an der Suse nur die Lenkschubstange nach oben legen will?

Gruß Klaus :roll:
'95 Samurai - 1.6Tbi, double reduction t-case 1,8/5,14 twinstick, 126:1 low, 2" bodylift
Milemarker PE 6000 winch 31x10.5 on 8x15 rim
Spoa, RUF/CJ with ML, ARB front & rear, Mercedes full hi-steer, Kick power steering, Zanfi torque bar
Benutzeravatar
tintop
Forumsmitglied
 
Beiträge: 600
Registriert: Di, 08 Aug 2006, 22:00
Wohnort: Schweinfurt

Nächste

Zurück zu Anleitungen: Fahrwerk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder