Ventilspiel SJ/SAMURAI

Ventilspiel SJ/SAMURAI

Beitragvon Hoizfux » Fr, 26 Mai 2006, 17:11

Ventilspiel SJ und Samurai:
Einlass 0,15mm
Auslass 0,20mm

Werte beziehen sich auf kalten motor!
Zuletzt geändert von Hoizfux am So, 04 Jun 2006, 12:12, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Hoizfux
Forumsmitglied
 
Beiträge: 10469
Registriert: So, 11 Sep 2005, 13:29
Wohnort: im schönen Berchtesgadener Land und in Salzburg

Beitragvon jörgl » Sa, 27 Mai 2006, 11:47

Ich kann aber Einlaß- und Auslaßventil nicht in jeder Stellung
mit der Fühlerlehre prüfen, oder? Logischerweise immer
nur in der entlasteten Stellung, d.h. wenn der Kipphebel
eben dieses besagte Spiel hat.
Bitte um Bestätigung oder Korrektur :lol:
Danke
Jörgl
Benutzeravatar
jörgl
Forumsmitglied
 
Beiträge: 695
Registriert: Do, 16 Mär 2006, 11:53
Wohnort: obersteiermark

Beitragvon Offroadgaudi » Sa, 27 Mai 2006, 13:13

jörgl hat geschrieben:Ich kann aber Einlaß- und Auslaßventil nicht in jeder Stellung
mit der Fühlerlehre prüfen, oder? Logischerweise immer
nur in der entlasteten Stellung, d.h. wenn der Kipphebel
eben dieses besagte Spiel hat.
Bitte um Bestätigung oder Korrektur :lol:
Danke
Jörgl


nein jörgl, beim Einstellen der Ventile Motor auf OT drehen das Zylinder 1 und 4 überschneiden, siehst normal ganz gut an den Kipphebeln wennst Dir nicht ganz sicher bist dann drehst die Kerzen raus dann siehst Du es auch. Denn wenn Du nicht ans Nockenwellenrad sondern nur an den Schwung hin siehst dann is des immer so ne ungenaue Sache wo halt immer noch ein kleiner Ruck fehlt. Aber wie gesagt siehst es ganz gut an den Kipphebeln. Auf OT kannst Zylinder 1 und 4 Einstellen, dann drehst Ihn nochmal um 180° weiter durch wieder auf überschneidung der Zylinder 2 und 3 achten wenn das passt dann 2 und 3 Einstellen.

Es gibt auch Motoren die im laufenden Zustand Eingestellt werden, is zwar ne rechte Sauerei aber geht auch und die Fühlerlehren leiden auch drunter, mir is es lieber bei stehendem motor und ist eiggentlich in ner halben Stunde, Stunde erledigt je nach Übung.

Gruß
Markus
www.4x4paartalteam.de

Bei manchen ist der Kopf eine Sicherungskopie des Hinterns.
Benutzeravatar
Offroadgaudi
Forumsmitglied
 
Beiträge: 666
Registriert: Di, 11 Apr 2006, 15:53
Wohnort: Schrobenhausen

Beitragvon Psychedelic » Mi, 31 Mai 2006, 11:49

Code: Alles auswählen
          Temperatur <25 Grad C

Einlaßventil   0,13 - 0,17 mm
Auslaßventil   0,16 - 0,20 mm


          Temperatur >60 Grad C

Einlaßventil   0,23 - 0,27 mm
Auslaßventil   0,26 - 0,30 mm


Code: Alles auswählen
Anzugsdrehmoment der Kontermuttern   15 - 18 Nm


Die Kipphebel des einzustellenden Ventils haben bei richtiger Position der Nockenwelle immer ein minimales Spiel bei Berührung.

Kurbelwelle und Nockenwelle auf OT.

Einlaßventile
1 - 2 - 3 - 4
1 - 2 - 3 - 4
Außlaßventile


Kurbelwelle auf OT und Nockenwelle 180Grad gedreht (Kurbelwelle einfach mit 17er Schlüßel um 360 Grad durchdrehen).

Einlaßventile
1 - 2 - 3 - 4
1 - 2 - 3 - 4
Außlaßventile

Grüße,
Psychedelic
Benutzeravatar
Psychedelic
Forumsmitglied
 
Beiträge: 2768
Registriert: Mo, 19 Sep 2005, 21:42
Wohnort: Mering

Beitragvon Hoizfux » Mi, 31 Mai 2006, 18:44

das wollte ich nicht eintragen, weil ich angst hatte das es zu kompliziert wird!
Man kann alle gängigen motore auf 2 kurbelwellen stellungen einstellen!
Benutzeravatar
Hoizfux
Forumsmitglied
 
Beiträge: 10469
Registriert: So, 11 Sep 2005, 13:29
Wohnort: im schönen Berchtesgadener Land und in Salzburg

Beitragvon waldmeister je » Mo, 14 Feb 2011, 14:36

ganz kom ich nicht mit mit warm und kalt weil mein teilelieferant sagt 15 e 25 a bei warmen zu stand was is jetzt richtig ?
waldmeister je
Forumsmitglied
 
Beiträge: 371
Registriert: Mo, 01 Nov 2010, 17:40

Beitragvon Hoizfux » Mo, 14 Feb 2011, 15:25

stells beim kalten motor ein - und da mit 0.15 und 0.20
beim warmen motor einstellen bringt nur ungenauigkeit!
Benutzeravatar
Hoizfux
Forumsmitglied
 
Beiträge: 10469
Registriert: So, 11 Sep 2005, 13:29
Wohnort: im schönen Berchtesgadener Land und in Salzburg

Beitragvon waldmeister je » Mo, 14 Feb 2011, 17:05

ok danke!sj413 und samurai sind gleich oda
waldmeister je
Forumsmitglied
 
Beiträge: 371
Registriert: Mo, 01 Nov 2010, 17:40

Beitragvon Hoizfux » Mo, 14 Feb 2011, 20:02

ja
Benutzeravatar
Hoizfux
Forumsmitglied
 
Beiträge: 10469
Registriert: So, 11 Sep 2005, 13:29
Wohnort: im schönen Berchtesgadener Land und in Salzburg

Beitragvon mark » Mi, 16 Feb 2011, 12:36

hmm, ich versteh nur nicht warum das spiel bei warmen motor größer sein soll als bei kaltem

irgerndwas stimmt hier nicht
mark
Forumsmitglied
 
Beiträge: 24
Registriert: Mo, 15 Mär 2010, 13:59
Wohnort: Wien

Nächste

Zurück zu Wartung und Einstellwerte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder