Aushängbare Türscharniere

Karosserie, Interieur, Anbauteile, Schutz, Bügel und Käfige, ...

Aushängbare Türscharniere

Beitragvon skitty » So, 01 Feb 2009, 19:52

Nachdem ich mich mal heute etwas mit meinen Scharnieren beschäftigt habe, dachte ich mir ich lasse euch daran teilhaben.
Eigentlich zwar recht simpel, die Frage taucht aber dennoch immer mal wieder auf. Deswegen hier eine Anleitung.

Benötigtes Werkzeug:
  • Schraubstock
  • Metallsäge oder Flex mit Trennscheibe
  • Rohrzange, Feststellzange o.Ä.
  • Feile, Schleifpapier
  • Meterstab oder Maßband
  • evtl. Flex mit flap disc
  • evtl. Farbe
  • Bier


Zeitaufwand:
je nach Sorgfalt und Zustand der Scharniere 30 Minuten bis 2 Stunden

--------------------



Schritt 1:

Der Teil des Scharniers, welches an der Karosserie befestigt ist, ist auf einer Seite verschweisst, auf der anderen nicht.
Die nicht verschweisste Seite mit der Metallsäge oder Flex abschneiden.

Bild



Schritt 2:

Das in Schritt 1 abgeschnittene Teil mit Hilfe der Rohrzange oder Feststellzange vom Bolzen ziehen.
(Eventuell festgerostet!)

Bild



Schritt 3:

Den Bolzen auf ca. 20 mm kürzen. Dies ist nötig, da das untere Scharnier etwas in der Karosserie versenkt ist. Ohne kürzen bekommt man also die Tür nicht ab, weil das andere Scharnierteil beim Abziehen am Karosserieblech ansteht.
Nach dem Kürzen noch alle Schnittkanten mit Feile und Sandpapier schön verschleifen.

Bild



Schritt 4:

Je nach Zustand der Scharniere diese von Farbe und Rost befreien. Meine sahen ziemlich schlimm aus, also hab ich sie blank geschliffen.

Bild



Schritt 5:

Scharniere mit Wunschfarbe lackieren.
Um den heissbegehrten Ohu-Racinglook zu erhalten, Scharniere in nicht-Wagenfarbe lackieren!

Bild



Schritt 6:

Bier anreissen und geniessen. :-D




fröhliches basteln!

lg skitty
Benutzeravatar
skitty
Forumsmitglied
 
Beiträge: 2110
Registriert: Fr, 06 Jul 2007, 15:19
Wohnort: Oberpfalz

Beitragvon ohu » So, 01 Feb 2009, 20:10

ohu-Racinglook? :lol:

Meine Scharniere und Türen und Karosse sind allesamt miteinander schwarz mit Dreck drauf. :wink:
Benutzeravatar
ohu
Forumsmitglied
 
Beiträge: 3965
Registriert: So, 29 Okt 2006, 10:16
Wohnort: Lenggries

Beitragvon skitty » So, 01 Feb 2009, 20:20

Waaas? :shock: :shock: Hast du heimlich herumlackiert?
Benutzeravatar
skitty
Forumsmitglied
 
Beiträge: 2110
Registriert: Fr, 06 Jul 2007, 15:19
Wohnort: Oberpfalz

Beitragvon suuzuukii » Fr, 20 Feb 2009, 21:05

Und das hält wirklich :?: :roll:
Man hat´s nicht leicht aber leicht hat´s einen
suuzuukii
Forumsmitglied
 
Beiträge: 229
Registriert: Di, 06 Jan 2009, 1:33
Wohnort: 16833

Beitragvon ohu » Fr, 20 Feb 2009, 21:13

Hält. Auch im Geländebetrieb. Und große Sprünge.
Benutzeravatar
ohu
Forumsmitglied
 
Beiträge: 3965
Registriert: So, 29 Okt 2006, 10:16
Wohnort: Lenggries

Beitragvon DK615 » Fr, 20 Feb 2009, 23:10

suuzuukii hat geschrieben:Und das hält wirklich :?: :roll:


@suuzuukii


Ein rasender Campingstuhl lernt das fliegen...

http://www.offroad-forum.de/viewtopic.php?t=22684


Einfach Spitze :wink: :thumbsup:
Bild
Benutzeravatar
DK615
Forumsmitglied
 
Beiträge: 1535
Registriert: Sa, 11 Nov 2006, 22:23
Wohnort: Neu-Beckum

Beitragvon Bene90 » Sa, 18 Apr 2009, 14:57

Also ich steh momentan in der Werkstatt und hab jetzt mal ne Frage!
Muss ich alle Bolzen auf 20mm kürzen weil bei mir schlägt auch das obere Schanier an nicht nur das untere.

Und ich hab noch ein Problem bei mir sind alle Schaniere gleich
-> Beifahrerseite passt ohne Änderungen allerdings müsste ich auf der Fahrerseite die festgeschweißte Seite abschneiden und den Bolzen von der anderen Seite wieder dranschweißen ist das normal??
Bild

Bild
Weil auf dem Bild von Schritt 4 sehen die Schaniere von Skitty ganz anders aus. Oder hast du auch umgeschweißt?

Gruß Bene
Bild
Benutzeravatar
Bene90
Forumsmitglied
 
Beiträge: 973
Registriert: Fr, 04 Jul 2008, 21:56
Wohnort: an der schönen Mosel

Beitragvon skitty » Sa, 18 Apr 2009, 16:41

Was hast du für ein Auto (Baujahr und so) ?

Meine Scharniere sind irgendwie verschieden, d.h. bei manchen ist der Abstand der Befestigungslöcher größer als bei anderen.
Bei mir hatten aber alle Scharniere die geschweißte Seite unten.

Du kannst natürlich auch die andere Seite wegschneiden wenns nicht passt, dann musst du halt den Bolzen auf der unteren Seite festschweissen. Wichtig ist nur, dass alle Scharniere nach oben hin offen sind.

Man kann übrigens auch einen Der beiden Bolzen einer Seite etwas länger lassen, dann tut man sich beim Einhängen der Türen leichter, da man nicht beide Scharniere zur gleichen Zeit einfädeln muss.


lg skitty
Benutzeravatar
skitty
Forumsmitglied
 
Beiträge: 2110
Registriert: Fr, 06 Jul 2007, 15:19
Wohnort: Oberpfalz

Beitragvon Bene90 » Sa, 18 Apr 2009, 17:40

Also ich hab nen Samurai Bj. 97

Links war die offene Seite nach unten und rechts war die offene Seite oben
Dann werd ich die einfach mal neu Festschweißen.

Und oben und unten darf man auch nicht verwechseln weils dann nicht mehr passt!
Unten ist der Bolzen weiter nach innen gebeogen!

ICh musste beide Bolzen auf 20mm Kürzen weils sonst immernoch nicht gepasst hat hab nur an dem Teil was an der Tür fest is son bisschen schräg angeschliffen dann hats noch besser gepasst

Aber top Anleitung!
Bild
Benutzeravatar
Bene90
Forumsmitglied
 
Beiträge: 973
Registriert: Fr, 04 Jul 2008, 21:56
Wohnort: an der schönen Mosel

Beitragvon El Samurai » Mo, 27 Sep 2010, 18:49

Hallo Leutz, Ich fahre schon seit Jahren mit selbstgeflexten Scharnieren ohne Probleme.
ich habe Euch noch einen kleinen Tip, schleift den Bolzen oben rund dann lässt sich die Türe wesentlich einfacher einhängen.
lG Thilo
Ich möchte schlafend sterben wie mein Opa, nicht schreiend wie sein Beifahrer
Benutzeravatar
El Samurai
Hallo, bin neu hier!
 
Beiträge: 3
Registriert: Mo, 27 Sep 2010, 18:25
Wohnort: Rust

Nächste

Zurück zu Anleitungen: Karosserie & Interieur

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder