Winden Aufnahme vorne ( für Orginalstosstangen)

Karosserie, Interieur, Anbauteile, Schutz, Bügel und Käfige, ...

Winden Aufnahme vorne ( für Orginalstosstangen)

Beitragvon BlueMax » So, 08 Okt 2006, 10:45



Hier also mal eine zusammenstellung der Arbeiten .

So sieht das Orginal aus (kennt ja jeder)

Bild


uns so sieht es unter dem Blecher`l aus

Bild

hierbei ist es von vorteil, wenn die Rammbügelstange vorhanden und in Ordnung ist.

Dann die Halteplatten richten und fixieren.

Bild

und das Vierkantrohr verschweissen. Hierbei muss genau gearbeited werden da beide Halterungen in einer Flucht sein sollten.

Fertig sieht das dann so aus.

Bild

Dann muss in die Orginalstosstange ( ich hab das mit der Stichsäge gemacht) die Löcher gesägt werden. Wenn passt kommt das dabei raus.

Bild

Um sie Anbauplatte nicht zu verlieren, muss die gesichert werden.
Dafür habe Ich zwei Bolzen machen lassen.
In etwa so.

Bild

Um die Bolzen nicht zu verlieren, habe Ich Federplinte an das Vierkanntträgerrohr geschweisst, gereinigt und Grundiert.

Bild

Die fertige Aufnahme Sieht dann mit Nummerschild so aus.

Bild

Jetzt muss noch die richtige Aufnahmeplatte geplant werden.
...zurück zur Natur, aber nicht zu Fuss.
Benutzeravatar
BlueMax
Forumsmitglied
 
Beiträge: 501
Registriert: So, 03 Sep 2006, 10:14
Wohnort: Süddeutschland/Hochschwarzwald

Beitragvon m0ar » So, 08 Okt 2006, 11:01

sehr schöne und voralem sinvolle idee wenn man die winde nicht die ganze zeit vorn dorten haben will.
Benutzeravatar
m0ar
Forumsmitglied
 
Beiträge: 1286
Registriert: Fr, 06 Jan 2006, 15:50
Wohnort: garmisch-partenkirchen

Beitragvon SpongeBob » So, 08 Okt 2006, 11:57

Ei funzen tut der Splint doch, er hat ja den " Federnden ", also sich bewegenden Teil nicht festgeschweißt. Also wenn er dann den Bolzen durch schiebt, gibt die Federklammer immer noch nach und verrichtet ihren dienst wie erwünscht.

Schöne Sache übrigens!
MFG Jens

Bild
Benutzeravatar
SpongeBob
Forumsmitglied
 
Beiträge: 272
Registriert: Mi, 27 Sep 2006, 20:20
Wohnort: Mendig

Beitragvon BlueMax » So, 08 Okt 2006, 12:01

Der Ferdersplint ist nur an der geraden Seite fest geschweisst (auf dem Bild rechte Seite) ,
auf der anderen Seite ( der gebogenen) kann er sich bewegen wie er das auch soll.
Der Bolzen hat dann diese Kerben, in denen der Splint greifen kann.
Funktioniert. :thumbsup:
...zurück zur Natur, aber nicht zu Fuss.
Benutzeravatar
BlueMax
Forumsmitglied
 
Beiträge: 501
Registriert: So, 03 Sep 2006, 10:14
Wohnort: Süddeutschland/Hochschwarzwald

Beitragvon muzmuzadi » So, 08 Okt 2006, 18:16

@Roman: Der Bolzen wird um 90° gedreht und geht dann leicht rein raus ohne die Feder zu zerstören.

@wildbox: Da haste dir richtig Gedanken gemacht und was solides gebaut! :thumbsup: :pokal: :thumbsup:
sebbo hat geschrieben:generell ist ein suzuki ein scheißhaus und nichts wert. jeder der geld dafür haben will macht dies mit betrügerischem vorsatz.
durch den tausch von geld gegen einen solchen scheißhaufen wirst du mitglied im suzuki offroad club und darfst dich offiziell als nicht ganz dicht bezeichnen :)
Benutzeravatar
muzmuzadi
Moderator
 
Beiträge: 12720
Registriert: So, 20 Nov 2005, 12:19
Wohnort: 01900 Großröhrsdorf
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai JSA
Qek Junior

Beitragvon wolf96 » Mo, 23 Okt 2006, 20:06

Hi wildbox,
super Idee, klasse umgesetzt und top bebildert :!:
Will ich auch :P Kannst du paar Angaben zu den Abmessungen der verwendeten Einzelteilen machen :?:
An was für eine Winde hast du denn gedacht :?: Gruß Wolf
Benutzeravatar
wolf96
Hallo, bin neu hier!
 
Beiträge: 7
Registriert: Fr, 25 Aug 2006, 17:17
Wohnort: Dillenburg

Beitragvon BlueMax » Mo, 23 Okt 2006, 20:22

wolf96 hat geschrieben:Hi wildbox,
super Idee, klasse umgesetzt und top bebildert :!:
Will ich auch :P Kannst du paar Angaben zu den Abmessungen der verwendeten Einzelteilen machen :?:
An was für eine Winde hast du denn gedacht :?: Gruß Wolf



Hallo, erstmal Danke für die Blumen.

Zur Aufnahme.

Ich habe die Masse Irgenwo rumliegen und auch noch Schablonen die Ich verwendet habe, muss Sie aber erst suchen.
Dann kann Ich Sie ja posten.

Zur Winde.

habe Ich eigentlich eine Nachbauwinde im Auge. Gucks Du.

http://www.suzuki-offroad.net/viewtopic.php?t=2438

bin noch nicht genau schlüssig
...zurück zur Natur, aber nicht zu Fuss.
Benutzeravatar
BlueMax
Forumsmitglied
 
Beiträge: 501
Registriert: So, 03 Sep 2006, 10:14
Wohnort: Süddeutschland/Hochschwarzwald

Beitragvon BlueMax » Di, 01 Mai 2007, 10:50

Das sind die Schablonen für die Aufnahmen am Rahmen
Bild

und die verwendeten Haltebolzen mit der Kerbe für die Haltefeder unter dem Vierkantrohr

Bild

Durchmesser 14mm V4A Stahl

2x Vierkantrohr 90mm lang,50 x 50 mm, 4mm Wandung mit einer Mittelbohrung .






...zurück zur Natur, aber nicht zu Fuss.
Benutzeravatar
BlueMax
Forumsmitglied
 
Beiträge: 501
Registriert: So, 03 Sep 2006, 10:14
Wohnort: Süddeutschland/Hochschwarzwald

Beitragvon dufti » Fr, 13 Feb 2009, 18:57

Mich würde interresieren was hierraus geworden ist??

(sry wenn ich überlesen habe das du da n'anderes thema aufgemacht hast)

grüße
Benutzeravatar
dufti
Forumsmitglied
 
Beiträge: 46
Registriert: So, 08 Feb 2009, 18:39
Wohnort: Erding

Beitragvon Speedhunter74 » Mi, 23 Sep 2009, 18:37

Ich seh da nur ein winziges probl.

und zwar an den Bolzen!!! was ist wenn sie sich durch vibration der Bolzen verdreht ??? dann hilft die kerbe nicht mehr oder ???

:arrow: Besser du läßt dir eine Kerbe eindrehen so das diese umlaufend ist..

Aber sonst TOP... so könnte ich es auch machen bei mir :-D
Ein Suzuki Offroader ist nie allein!
Speedhunter74
Forumsmitglied
 
Beiträge: 106
Registriert: Di, 04 Aug 2009, 23:10
Wohnort: Reilingen

Nächste

Zurück zu Anleitungen: Karosserie & Interieur

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder