Schrauben los meisseln

Karosserie, Interieur, Anbauteile, Schutz, Bügel und Käfige, ...

Schrauben los meisseln

Beitragvon Beneman » So, 11 Jul 2010, 11:37

Gerade die ollen Kreuzschrauben von den Türschanieren drehen sich gerne mal rund,.. ich fackel da nicht lang und greife direkt zu meinem Spezial Meissel, diesen habe ich nicht kommplett geschärft, sondern eine ecke absichtlich Stumpf gelassen!!!


Als erstes Haue ich mit der Scharfen schneide Kante vom Meissel eine Kerbe in die Schraube:
Bild


Dann drehe ich den Meissel um, setze ihn Schräg an und gebe der Schraube mit der Stumpfen Meisselseite einen kräftigen Schlag (in losdreh richtung) :
Bild

Dann kann man die Schraube mit dem üblichen Werkzeug raus drehen!!

Mit dieser Methode habe ich bis jetzt zu 99% immer glück gehabt, für die restlichen 1% hilft nur die Flex!


Mfg Beneman
Die Strassenverkehrsordnung behindert meinen Fahrstil!!!
Benutzeravatar
Beneman
Forumsmitglied
 
Beiträge: 79
Registriert: So, 27 Dez 2009, 22:13
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Beitragvon blochbert » So, 11 Jul 2010, 11:40

Genau so, alles andere ist zu aufwendig oder zu wirkungslos. :thumbsup:
Walter Röhrl: Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe.
Benutzeravatar
blochbert
Forumsmitglied
 
Beiträge: 6336
Registriert: Mi, 17 Jan 2007, 13:13
Wohnort: Bad Mitterndorf im steir. Salzkammergut

Beitragvon Hoizfux » So, 11 Jul 2010, 11:46

aufmeisseln is immer gut....
und wenns nich aufgeht, ne mutter aufschweissen - dann hat man nen sexkant und die hitze löst den rest......
Benutzeravatar
Hoizfux
Forumsmitglied
 
Beiträge: 10469
Registriert: So, 11 Sep 2005, 13:29
Wohnort: im schönen Berchtesgadener Land und in Salzburg

Beitragvon Beneman » So, 11 Jul 2010, 11:52

und so kann ich diese Schrauben wieder verwenden, weil ich sie noch nicht rund gedreht habe!!!!
Die Strassenverkehrsordnung behindert meinen Fahrstil!!!
Benutzeravatar
Beneman
Forumsmitglied
 
Beiträge: 79
Registriert: So, 27 Dez 2009, 22:13
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Beitragvon michi m. » So, 11 Jul 2010, 11:54

Und Kupferpaste raufschmieren.
Dann erübrigt sich das Aufmeisseln für das nächste Mal. :-D
Hompage des Geländewagensportvereins Graz
http://www.firma-moro.at.
michi m.
Forumsmitglied
 
Beiträge: 4651
Registriert: Di, 23 Aug 2005, 20:04
Wohnort: Graz

Beitragvon muzmuzadi » So, 11 Jul 2010, 12:32

Beneman hat geschrieben:und so kann ich diese Schrauben wieder verwenden,


Macht doch keinen Sinn oder? :wink:

Gleich neue Schrauben nehmen, mit Innen- oder Aussensechskant lassen sich doch viel besser fest machen und lösen.
sebbo hat geschrieben:generell ist ein suzuki ein scheißhaus und nichts wert. jeder der geld dafür haben will macht dies mit betrügerischem vorsatz.
durch den tausch von geld gegen einen solchen scheißhaufen wirst du mitglied im suzuki offroad club und darfst dich offiziell als nicht ganz dicht bezeichnen :)
Benutzeravatar
muzmuzadi
Moderator
 
Beiträge: 12844
Registriert: So, 20 Nov 2005, 12:19
Wohnort: 01900 Großröhrsdorf
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai JSA
Qek Junior

Beitragvon ThiemoSt200 » So, 11 Jul 2010, 17:17

muzmuzadi hat geschrieben:
Beneman hat geschrieben:und so kann ich diese Schrauben wieder verwenden,


Macht doch keinen Sinn oder? :wink:

Gleich neue Schrauben nehmen, mit Innen- oder Aussensechskant lassen sich doch viel besser fest machen und lösen.


Sehe ich auch so. Edelstahlschrauben und ruhe ist!

MFG
Thiemo
Im Rallye Sport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit 2 angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist (Walter Röhrl)

Bild
Benutzeravatar
ThiemoSt200
Forumsmitglied
 
Beiträge: 1225
Registriert: Do, 26 Jun 2008, 21:38
Wohnort: Neuwied

Beitragvon Philipp » So, 11 Jul 2010, 17:25

ThiemoSt200 hat geschrieben:
muzmuzadi hat geschrieben:
Beneman hat geschrieben:und so kann ich diese Schrauben wieder verwenden,


Macht doch keinen Sinn oder? :wink:

Gleich neue Schrauben nehmen, mit Innen- oder Aussensechskant lassen sich doch viel besser fest machen und lösen.


Sehe ich auch so. Edelstahlschrauben und ruhe ist!

MFG
Thiemo

von Edelstahlschrauben würde ich absehen wegen der Elektrochemischen Korrosion da fängst erst richtig an zu gammeln
Dumms Gschmarr is auch a Vierddelstund
Benutzeravatar
Philipp
Forumsmitglied
 
Beiträge: 1258
Registriert: Mi, 22 Nov 2006, 19:20
Wohnort: Tauberbischofsheim

Beitragvon xxmaximilian » So, 11 Jul 2010, 21:20

Ich habe die Schrauben für die Türscharniere aus dem VW-Regal genommen. Das sind Bundschrauben mit Außensechskant und Innenvielzahn. Funzt prima !
Mir wird Angst bei dem Gedanken, dass heute die gute, alte Zeit von Morgen sein soll !!!
Benutzeravatar
xxmaximilian
Forumsmitglied
 
Beiträge: 99
Registriert: So, 03 Feb 2008, 9:05
Wohnort: Günthersleben-Wechmar

Beitragvon Hoizfux » So, 11 Jul 2010, 21:51

ja edelstahlschrauben würd ch auch nicht verbauen.....

stinknormale stahlschrauben und fett aufs gewinde.....
Benutzeravatar
Hoizfux
Forumsmitglied
 
Beiträge: 10469
Registriert: So, 11 Sep 2005, 13:29
Wohnort: im schönen Berchtesgadener Land und in Salzburg

Nächste

Zurück zu Anleitungen: Karosserie & Interieur

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot]