Seilwinde hinterm Beifahrersitz , Suzuki Samurai.

Karosserie, Interieur, Anbauteile, Schutz, Bügel und Käfige, ...

Beitragvon sebbo » Fr, 06 Mai 2011, 21:00

Bild
das hier dürfte der rahmen sein
Bild
Benutzeravatar
sebbo
Forumsmitglied
 
Beiträge: 2095
Registriert: So, 22 Jun 2008, 13:55
Wohnort: Oberfranken

Beitragvon Hoizfux » Fr, 06 Mai 2011, 21:03

achso - das nächste mal sollte ich warten bis mein pc die bilder aufgebaut hat :-)
Benutzeravatar
Hoizfux
Forumsmitglied
 
Beiträge: 10469
Registriert: So, 11 Sep 2005, 13:29
Wohnort: im schönen Berchtesgadener Land und in Salzburg

Beitragvon sevensense » Sa, 07 Mai 2011, 7:57

Hi, nee aus dem Relaisksten kommt kein Massekabel raus. Hab die Platte jetzt etwas modifiziert und ein Massekabel mit angeschloßen. Da es sich ja glaube nur um das Steuerkabel handelt braucht man hoffe ich doch nicht so ein hohen Querschnitt?? Wie stark ist das Massekabel was sonst aus dem Kasten kommt?? Auf dem mittleren Bild sieht man das die beiden Schrauben auch dem Rahmenquerträger geschraubt sind. Genau neben der Lagerschraube für die Karosse.

Gruß Sven
Benutzeravatar
sevensense
Forumsmitglied
 
Beiträge: 1874
Registriert: Do, 23 Okt 2008, 8:47
Wohnort: Schandelah
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai Santana Longbody BJ 2001
Isuzu DMax BJ2009 2,5 Liter

Beitragvon Peter H » Sa, 07 Mai 2011, 9:33

Die masse an relaiskasten ist ein steuerkabel. 1 mm² ist OK.
Sorry for my bad German writing....
Benutzeravatar
Peter H
Forumsmitglied
 
Beiträge: 251
Registriert: Di, 26 Aug 2008, 0:07
Wohnort: HERENTHOUT Belgium

Beitragvon sevensense » Sa, 07 Mai 2011, 11:54

Ah ok das mit der Masse passt dann soweit. Hab heute nur mal den Sitz eingebaut um zu zeigen wie das mit dem Platz im Auto ist. Morgen muß ich ja leider arbeiten aber da schweißen wir dann vorn die Aufnahme für die Seiltrompete. Dann kann ich am Montag alles zusammenbauen.


Bild

Ich, 186cm groß und es passt noch ganz gut mit dem Sitz.


Bild

Mein Bängel, 146cm groß und als Seilführer optimal. Nur die Kraft reicht noch nicht ganz aus das Stahlseil sammmt Freilauf zu ziehen.


Bild


Bild


Wie gesagt für solch eine große Winde passt das denke ich noch recht gut.

Gruß Sven
Benutzeravatar
sevensense
Forumsmitglied
 
Beiträge: 1874
Registriert: Do, 23 Okt 2008, 8:47
Wohnort: Schandelah
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai Santana Longbody BJ 2001
Isuzu DMax BJ2009 2,5 Liter

Beitragvon sevensense » Mo, 09 Mai 2011, 14:09

So hab gestern auf der Arbeit den Rest schweißen können. Hab hier wieder ein paar Bilder für Euch. Hab jetzt leider noch kein Bild von der Frontansicht, da ich alles wieder zerlegt habe um alles zu lackieren. Aber eines kann ich schon verraten, es hat mit dem Bügel vorn doch alles genau gepasst.

Die ganze Rohrfürung ist abschraubbar gemacht. Somit kann man vorm Tüv alles ganz einfach demontieren. Habe jetzt ein 28mm Rohr genommen da das am besten in mein Fahrzeug gepasst hat.

Bild


Bild

Das ist der reingeschweißte Grundhalter. 2 Gewinde M10 mit dahinter zusätzlich eingeschweißte Muttern.

Bild
Bild

Und das Ist der Halter für die Seilführung. Halter aus 10mm Flacheisen. Die - Rohrtrompete- haben wir mal so versucht. Ins Rohr vorn ein Kreuz geflext, aufgebogen und dann wieder verschweißt. Dann das ganze glatt geschliffen. Hoffe das hält erst mal ne Weile, da ich ja erst mal mit meinem Stahlseil arbeiten werde. Wenn ich mal auf Kunststoffseil umrüste kommt da eine Alutrompete vor.
Zuletzt geändert von sevensense am Mo, 09 Mai 2011, 14:25, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
sevensense
Forumsmitglied
 
Beiträge: 1874
Registriert: Do, 23 Okt 2008, 8:47
Wohnort: Schandelah
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai Santana Longbody BJ 2001
Isuzu DMax BJ2009 2,5 Liter

Beitragvon sevensense » Mo, 09 Mai 2011, 14:23

So hab ich den inneren Halter gebaut. Auch aus 10mm Flachstahl. Oben drauf eine massive Rohrschelle geschraubt. Vorn ist ein Metall mit einer Fase, also eine Art kleine Seiltrompete.


Bild

Bild

Einfach 2 Schrauben lösen, Rohr nach vorn durchschieben und schon ist der Tüvmann glücklich. :lol: :lol: :lol: :lol:

Bild

Bild

Bild

So das ganze erst mal mit Rostgrund von ( Militärlacke.de ) gestrichen.

Elektrik hab ich leider noch nicht komplett da ich noch einen Battarietrennschalter und ein Voltmeter besorgen muß. Sollte aber hoffe morgen alles soweit fertig sein um Euch mal das komplette Ergebnis zu zeigen.

Gruß Sven
Benutzeravatar
sevensense
Forumsmitglied
 
Beiträge: 1874
Registriert: Do, 23 Okt 2008, 8:47
Wohnort: Schandelah
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai Santana Longbody BJ 2001
Isuzu DMax BJ2009 2,5 Liter

Beitragvon Marlo » Mo, 09 Mai 2011, 15:00

wage zu bezweifeln, dass die Rohr so hält. würde das noch mehr verstärken und vor allem mehr am Rahmen abstützen.
nächstes Problem ist, wenn dir das Rohr mit Schlamm voll läuft, dann zementiert dir das das Rohr ein :wink: also mach da noch nen paar Löcher oder so rein!
"Das kannste schon so machen, aber dann isses halt kacke..."
Offroad Events hat geschrieben:Bitte, bitte leg sofort das Werkzeug und die Autoschlüssel weit weit weg und lang beides NIE WIEDER an !
Ich hab das Gefühl du trainierst ernsthaft für den Darwin Award 2010 :roll:
Benutzeravatar
Marlo
Moderator
 
Beiträge: 5348
Registriert: So, 15 Okt 2006, 23:22
Wohnort: Hannover
Meine Fahrzeuge: zerbombte Schraubegefederte Leiche
durchgedrehtes Lexusgelöt
rheumatischer Terrano
Kreuzfahrtschiff zu Land

Beitragvon Hoizfux » Mo, 09 Mai 2011, 19:48

ich glaub auch nicht das die trompete so hält! einmall bissal schräg (und man zieht meistens schräg) und die tröte is hinüber
Benutzeravatar
Hoizfux
Forumsmitglied
 
Beiträge: 10469
Registriert: So, 11 Sep 2005, 13:29
Wohnort: im schönen Berchtesgadener Land und in Salzburg

Beitragvon sevensense » Di, 10 Mai 2011, 7:25

Ja wie gesagt ist halt mal ein Test. Denke auch das es da zu Einschneidungen kommen wird wenn man da schräg zieht. Aber leider hab ich hier keinen bekannten Dreher der mir mal aus Stahl eine Trompete herstellen kann. Hab ja wie gesagt vor erstmal mit dem Stahlseil zu arbeiten.
Die Halterung am Rahmen wird definitiv so Halten. Die ist aus 10 mm Flachstahl gearbeitet. Da hab ich schon ganz andere Rollenfensterhalter aus 5mm Stahl gesehen wo ich schon Bedenken hätte.
Aber wie gesagt ich schließe das heute mal an und such mir mal ein Platz für ein paar Zugtests.

Eine Frage noch. Ich hab einen Serienlichtmaschiene verbaut, was ist das Maximum an Battarie was sich da noch gut aufgeht mit Ladung. Die Winde ist halt nur für Gelegentliche Selbstrettungen, nichts für Dauerbetrieb.

Gruß Sven
Benutzeravatar
sevensense
Forumsmitglied
 
Beiträge: 1874
Registriert: Do, 23 Okt 2008, 8:47
Wohnort: Schandelah
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai Santana Longbody BJ 2001
Isuzu DMax BJ2009 2,5 Liter

VorherigeNächste

Zurück zu Anleitungen: Karosserie & Interieur

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder