Umbau auf Startknopf (einfache Ausführung)

Karosserie, Interieur, Anbauteile, Schutz, Bügel und Käfige, ...

Beitragvon Paulchen4433 » Di, 14 Aug 2007, 0:39

wollte mir ein Kompletes Starter set mit Zündung einbauen bis ich dann beim TÜV war die Zündung muss durch Schlüssel geregelt sein sonst entfällt die Zulassung dieses gilt natürlich nur ON-Road bei Wettbewerbsfahrzeugen wie umeinem Paulchen macht das keinen Sinn :? :?
Ich kann sogar auf meinem 944 parken :-)

www.teampaulchen.de
Paulchen4433
Forumsmitglied
 
Beiträge: 872
Registriert: So, 10 Jun 2007, 18:08
Wohnort: Maxdorf

Beitragvon Fabi » Mo, 27 Aug 2007, 10:51

macht's doch einfach so:
verbindet des Kabel für die Zündung mit dem einem Kontakt des Startknopfes und des Kabel für den Anlasser mit dem anderen.
dann habt ihr einfach das Zündschloss umgangen. jetzt klappt das ganze mit schlüssel UND mit startknopf, jedoch nur, wenn die Zündung an ist. wenn ihr wollt, könnt ihr dann das Anlasserkabel zwischen Zündschloss und Startknopf abzwicken und guut isolieren, oder einfach weglöten, dann geht's nur noch mit startknopf. ich hab für den TÜV noch nen Schalter versteckt, an dem ich schalten kann, ob der Motor mit dem schlüssel startet oder mit dem startknopf.

Gruß Fabi
hmmmmm.... donuts.....
Benutzeravatar
Fabi
Forumsmitglied
 
Beiträge: 896
Registriert: Do, 11 Jan 2007, 1:07
Wohnort: 70374 Stuttgart - Bad Cannstatt

Re: Umbau auf Startknopf (einfache Ausführung)

Beitragvon berndhac » So, 27 Sep 2015, 19:49

Hallo,

ja, mir ist bekannt, der Thread ist uralt.

Aber ich habe eine Frage zum Thema:
Warum sollte bei einem Startknopf Benzin in den Kat laufen und ihn schädigen?

Man muss doch ohnehin erst die Zündung anmachen (die ja funktionieren sollte) und ob ich nun mit dem Zündschlüssel den Anlasser drehen lasse oder mit einem Knopf macht für mich irgendwie keinen Unterschied.

Gruß
Bernd
Benutzeravatar
berndhac
Forumsmitglied
 
Beiträge: 612
Registriert: Fr, 30 Sep 2011, 21:31
Wohnort: 26180 Rastede
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai
Alfa Romeo 156 SW
Fiat Panda 169

Re: Umbau auf Startknopf (einfache Ausführung)

Beitragvon 4x4orca » So, 27 Sep 2015, 19:59

maddin1 hat geschrieben:...1 Stromdieb....


Pfusch

JOE gs40xf hat geschrieben:Und das ganze Spiel machst 10 mal mit einem Katalysator. Dann läuft unverbrannter Kraftstoff in diesen und zerstört den Kat. Davon hast du ja sicherlich schon gehört. Spätestens dann isses vorbei mit freu. Schliess die Schaltung wie beim Motorrad an, dann macht das Ganze auch Sinn.


Meinst du sitzt ein kleines Männchen drin?
Wenn die Zündung aus ist, hat das Steuergerät keinen Strom und somit geht die Einspritzdüse auch keinen Millimeter auf. Wo soll dann das Benzin her kommen.

Gruss
Sacha
Getriebevirtuose
Benutzeravatar
4x4orca
Moderator
 
Beiträge: 4677
Registriert: Mo, 02 Okt 2006, 20:34
Wohnort: 63811 Stockstadt
Meine Fahrzeuge: 2 x Samurai 90/91

Re: Umbau auf Startknopf (einfache Ausführung)

Beitragvon Dr.Tuning » So, 06 Mär 2016, 15:42

Und die Benzipumpe Arbeitet Auch nicht! :lol:
Dr.Tuning
Forumsmitglied
 
Beiträge: 16
Registriert: Do, 11 Feb 2016, 21:54
Wohnort: Ellertsadt
Meine Fahrzeuge: Suzuki Sj 413
Opel Frontera A Sport (Trail)
Opel Frontera A Lang (Frau)
Honda CRX ED9 ( Slalom)
VW Touran (Alltag)

Vorherige

Zurück zu Anleitungen: Karosserie & Interieur

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder