Zurück auf die Straße

Ihr wollt uns an euren Umbauten o.ä. teilhaben lassen??
... dann hier rein damit!

Re: Zurück auf die Straße

Beitragvon andivomberg » Mi, 25 Jan 2017, 17:32

Hallo miteinander,

kann mir jemand sagen, ob mein Samurai...
Baujahr 1988
Motor G13A
Fahrgestellnummer JSAOSJ50000...
Firmenmäßige Typenbezeichnung "Suzuki SJ 50-1"

ein SJ 50 ist, ein SJ 500, ein SJ 50-1 oder wie auch immer :-k
Mich interessiert, ob die Logik der Vorgängermodelle hier auch zutrifft (410, 413 ... 500?)

Danke
Andi
andivomberg
Forumsmitglied
 
Beiträge: 303
Registriert: Di, 16 Jun 2009, 8:46

Re: Zurück auf die Straße

Beitragvon andivomberg » Di, 07 Feb 2017, 0:09

Hallo miteinander,

damit bei meiner Kiste auch was geschweißt wird, haben wir bei der Seitentür das durchgefaulte Blech herausgetrennt und ein neues eingesetzt. :twisted:


Vorbeugendes Entlacken verhindert das Abbrennen des Lackes beim späteren Schweißvorgang

Bild


Raustrennen ging mit Blechschere

Bild


Mit der Kantbank ein Blech zurechtgebogen

Bild


Das Loch links unten und der ganze Bogen mussten auch raus und nachgeformt werden... dank Acetylenbrenner und viel Geduld hat das auch geklappt (leider kein Foto)

Bild


Die Ablauflöcher hab ich zuerst mit einem 5er Bohrer vorgebohrt und dann ausgefräst

Bild


Türe anprobiert... passt :dancing:

Bild

Die Spalte zwischen altem und neuem Blech wurde mit Lötlampe und Karosserieblei verschlossen... man kanns am letzten Foto erkennen.


bis demnächst
Andi
andivomberg
Forumsmitglied
 
Beiträge: 303
Registriert: Di, 16 Jun 2009, 8:46

Re: Zurück auf die Straße

Beitragvon andivomberg » Mi, 26 Apr 2017, 10:42

Hallo Gemeinde,
dieses Wochenende hab ich beim Zündverteilder den Dichtungsring am Motorblock getauscht. Das stand schon länger an, da Öl langsam rauskam und auf den Boden tropfte... Ersatzteil hab ich vor zwei Jahren schon gekauft, aber erst jetzt die Muße zum tauschen. :roll:

Gute Anleitung dazu: http://suzuki-offroad.net/viewtopic.php?t=21430

Bild

Zünderverteiler

Bild

Gehäuse abgebaut, alter Dichtring

Bild


Achtung beim Zusammenbau, damit man die beiden Zahnräder in gleicher Stellung einbaut, wie sie davor waren :!:

Bild


Leider kam es, dass der Motor nicht mehr starten wollte :?

Nach längerer Fehlersuche und mit Zuhilfenahme des Werkstatthandbuches hatten wir dann die "zündende" Idee. Wegen der 2:1 Ansteuerung des Zündverteilers hatte ich diesen um 180° verkehrt eingebaut. Dh eine Umdrehung des Motors bewirkt eine halbe Umdrehung beim Zündverteiler... oh Mann.

Jetzt läuft wieder alles, der genaue Zündzeitpunkt muss dann noch mit Hilfe einer Stroboskoplampe eingestellt werden.

bis demnächst.
Andi
andivomberg
Forumsmitglied
 
Beiträge: 303
Registriert: Di, 16 Jun 2009, 8:46

Re: Zurück auf die Straße

Beitragvon Homsen » Mi, 26 Apr 2017, 10:52

Cool!!!
dachte schon es wird nix mehr geschweißt an dem guten Stück :-)
Bzgl dem Verteilerfinger habe ich auch gehabt.... 2 Stunden war ich am rätseln .....

Viel Erfolg weiterhin
aber irgendwas ist immer
Homsen
Forumsmitglied
 
Beiträge: 809
Registriert: Di, 08 Nov 2011, 11:40
Wohnort: Irsch
Meine Fahrzeuge: Suzuki SJ 410 fast Original Bj 85
Ford S Max CDTI
Fiat 500
Yamaha 400 Kodiac ATV Allrad

Re: Zurück auf die Straße

Beitragvon andivomberg » Fr, 28 Apr 2017, 9:31

Gestern hab ich mir diese Ersatztür von einem 413er besorgt...

Bild


Der Schriftzug auf der Tür klotzt ganz schön :D

Bild

bis dann
andivomberg
Forumsmitglied
 
Beiträge: 303
Registriert: Di, 16 Jun 2009, 8:46

Re: Zurück auf die Straße

Beitragvon andivomberg » Fr, 30 Jun 2017, 11:21

So in letzter Zeit ist einiges passiert, Karosserie ist wieder abmontiert, geschliffen und wird für Lackierung vorbereitet.


Mir ist aufgefallen, dass das Material an einer Stelle in den vorderen GFK-Radkästen sehr dünn ist, deshalb haben wir diese mit zusätzlichen Glasfasermatten verstärkt.

Matten anpassen
Bild

Harz auftragen
Bild

2 GFK-Matten fertig aufgeklebt
Bild

Getrocknet, geschliffen und bereit zum Grundieren
Bild


Zuerst hab ich die Außenseiten mit Klebeband und Papier abgeklebt, dann mit meiner Grundierpistole das Brantho 3in1 in mehreren Schichten aufgetragen.
Bild

Bild

Mit dem Outcome bin ich sehr zufrieden
Bild


Wenn ich in Zukunft nochmals GFK einkleben muss, verwende ich 2K-Epoxykleber und nicht mehr den Polyesterkleber :evil:
Man muss beim Epoxy zwar genauer mischen und es ist auch teurer, aber im vergleich zum Polyester eine wahre Freude.
-> Keine grausigen Dämpfe, längere Verarbeitungsdauer und man muss nicht mit der kleinen Härtertube versuchen, das Mischungsverhältnis (2 auf 100) zu treffen. Zum Glück hatte ich eine genaue Grammwaage... trotzdem war einiges an Material für den Müll.

bis demnächst
Andi
andivomberg
Forumsmitglied
 
Beiträge: 303
Registriert: Di, 16 Jun 2009, 8:46

Re: Zurück auf die Straße

Beitragvon berndhac » Fr, 30 Jun 2017, 13:29

Hallo,

Epoxy stinkt zwar nicht so wie Polyester - ist aber mindestens genauso ungesund.

Auf jeden Fall KEINE Latexhandschuhe benutzen, sondern welche aus Nitril. Die giftigen Sachen gehen innerhalb von wenigen Minuten durch Latex.

Ansonsten hat Epoxy eigentlich fast nur Vorteile.

Gruß
Bernd
Benutzeravatar
berndhac
Forumsmitglied
 
Beiträge: 603
Registriert: Fr, 30 Sep 2011, 21:31
Wohnort: 26180 Rastede
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai
Alfa Romeo 156 SW
Fiat Panda 169

Re: Zurück auf die Straße

Beitragvon andivomberg » Sa, 08 Jul 2017, 22:15

Hallo miteinander,

die Lautsprecher dürfen ja nicht nass werden (ja logisch), aber bei der GFK-Karosse gibt es keinen abgeschlossenen Hohlraum dafür... also selbst Hand anlegen:

1. Mit PE-Kunsstoffteilen den Hohlraum vorgeben
Bild

2. Brunnenschaumattacke! Dieses Produkt sollte gegen UV-Strahlung und mechanische Einwirkung geschützt werden (erledigt dann das GFK)
Bild

3. Schaum fertig bearbeitet, nächster Schritt ist die Versiegelung.
Bild

4. Eingeharzte GFK Matten (müssen noch geschliffen werden)
Bild

Mit dem Outcome bin ich sehr zufrieden, denn es ist dicht, stabil und aus dem selben Material wie die Karosserie auch.


Nachdem alle Arbeiten an der GFK-Karosse erledigt waren, konnte ich endlich die Grundierung auf der Unterseite auftragen (Handelt sich um Brantho 3in1)

Bild

Bild

Bild

Übrigens: Wie bekommt man die Farbe aus dem 5 Liter Gebinde - Natürlich mit dem Schöpflöffel ;)

Bild


Langsam hab ich den Dreh mit der Grundierpistole und den Einstellmöglichkeiten raus, macht richtig Spaß damit zu hantieren. Die Endlackierung selbst überlass ich aber dann doch dem Profi ::meinung::

bis demnächst
Andi
andivomberg
Forumsmitglied
 
Beiträge: 303
Registriert: Di, 16 Jun 2009, 8:46

Re: Zurück auf die Straße

Beitragvon elektro-suzi » Do, 13 Jul 2017, 15:47

andivomberg hat geschrieben:Hallo miteinander,
letzte Woche habe ich 3mm Polyethylenbögen als Radkastenverkleidungen gekauft. Die Streifen sind vergleichsweise günstig, lassen sich gut mit der Handsäge zuschneiden und Feinanpassungen sind mit dem Messer möglich.

Bild

Erste Verkleidung zugeschnitten und eingepasst. Einige Löcher müssen noch gebohrt werden und die restlichen Radkästen sind auch noch dran, mit dem Ergebnis bin ich aber sehr zufrieden.

Bild

bis dann
Andi


Servus Andi!

Weshalb hast du diese Radhausverkleidungen eingebaut? Hab gerade meine GFK Teile bestellt und bin mich schon mal bissel am einlesen ;-)

Gruß Ralf
elektro-suzi
Forumsmitglied
 
Beiträge: 150
Registriert: So, 02 Apr 2017, 20:16
Wohnort: Mannheim
Meine Fahrzeuge: Suzuki SJ413JX

Re: Zurück auf die Straße

Beitragvon andivomberg » Do, 13 Jul 2017, 18:37

Hello,
die Kunststoff Verkleidungen hab ich wieder abgenommen und durch GFK Matten ersetzt. Schaut nicht nur besser aus, sondern ist auch das selbe Material wie beim Rest vom Wagen.
Das Grundproblem war vorne die zu dünne GFK Schicht im Radlauf (musste verstärkt werden) und hinten die frei liegenden Lautsprecher. Dh die Reifen hätten Wasser und Dreck rauf gespritzt... schlecht für Surround System :wink: ... also hab ich sie ebenfalls eingepackt - siehe meine letzten Posts.

Bis dann
Andi
Zuletzt geändert von andivomberg am So, 23 Jul 2017, 21:52, insgesamt 1-mal geändert.
andivomberg
Forumsmitglied
 
Beiträge: 303
Registriert: Di, 16 Jun 2009, 8:46

VorherigeNächste

Zurück zu Umbau-Stories & -Berichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: rincewind, Shaggyman