SJ Versuche - aka "Atomic Maid"

Ihr wollt uns an euren Umbauten o.ä. teilhaben lassen??
... dann hier rein damit!

SJ Versuche - aka "Atomic Maid"

Beitragvon Rocketmän » Mi, 09 Okt 2013, 13:56

Nun habe ich auch einen und bastel mir hier mal ein Thema zurecht. Ob`s ein Bericht wird weiß ich noch nicht, erstmal werde ich vermutlich unglaublich viel fragen und falsch machen, aber das macht ja nix.

Ausgangszustand:
Bild


Stand seit ´92 in der Scheuene und hat entsprechend keine lebendigen Gummiteile mehr, keinen Druck auf der Bremse und undichte Leitungen, Massenhaft Öl an den Antriebswellen aber deutlich weniger Rost, als die meisten Funde, die hinter der Scheune unter einer Plane standen. Viel Flugrost haben der Rahmen und die Federn, da muss ich ran. Karosserie ist verhältnismäßig gut, nur der Frontscheibenrahmen ist durchgegammelt und an der Außernkante der hinteren Radläufe bin ich noch unsicher.

Habe ein verdächtiges Loch in dem Bauteil, das ich für das Verteilergetriebe halte, gefunden. Wie Schlimm und welche Arznei?

2x Muss das so?

Bild

Bild

Bild

Hat die rostige Platte da eine besondere Funktion oder ist das nur die Krümmerabdeckung?

Bild
Zuletzt geändert von Rocketmän am Mi, 29 Okt 2014, 13:35, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Rocketmän
Forumsmitglied
 
Beiträge: 961
Registriert: Do, 03 Okt 2013, 12:58
Wohnort: Hamburg
Meine Fahrzeuge: SJ413 VSE Samurai

Beitragvon grubber » Mi, 09 Okt 2013, 16:05

das abdeckblech für das loch in der karosserie für den verteilergetriebehebel kann man evtl mit einem hammer zurückprügeln, ist aber eigentlich nix schlimmes.

die blattfedern würd ich neu machen, so wie die aussehen.

das ist nur das krümmerabdeckblech.
Benutzeravatar
grubber
Forumsmitglied
 
Beiträge: 1268
Registriert: Di, 10 Okt 2006, 13:37

Beitragvon Geronzen » Mi, 09 Okt 2013, 16:43

Abdeckrahmen der Schalthebelmuffe ist doch mit Dichtmasse gegen Zugluft gesichert.... :roll: kannste erstmal so lassen.

Blattfedern sehe von der Biegung her noch gut aus.....
erstmal mit der Drahtbürste entrosten und fetten.... der Fahrbetrieb wirds zeigen was mit denen ist.... 8)

sonst: http://suzuki-offroad.net/viewtopic.php?t=25897&postdays=0&postorder=asc&start=0

Das Krümmerabdeckblech klappert gerne mal, wenn die Aufnahmen der Halteschrauben ausgerissen sind..... da helfen unterlegschreiben - aber nicht die Schrauben abreißen :wink:

Wo kommste denn genau her?
Gruß aus der Lüneburger Heide

Wichtige Links:
Anleitungen: http://suzuki-offroad.net/viewforum.php?f=42
FAQ: http://suzuki-offroad.net/viewtopic.php?f=9&t=33453
__________________________

Keine Gewalt ist auch keine Lösung... :wink:
"NO AIRBAGS" - wir sterben noch wie echte Männer
Benutzeravatar
Geronzen
Forumsmitglied
 
Beiträge: 1987
Registriert: So, 17 Okt 2010, 10:16
Wohnort: Bienenbüttel - Lüneburger Heide
Meine Fahrzeuge: Samurai JSA;
2x Samurai VSE;
Opel Zafira B 2,2;
Heinemann Z1 BJ 1970;
Brenderup 2205 AB

Beitragvon Geronzen » Mi, 09 Okt 2013, 16:47

Massenhaft Öl an den Antriebswellen ....

Das muss so, da sich die Antriebswellen im Achskörper befinden und dieser mit Getriebeöl mit der Spezifikation GL 5 befüllt ist :lol:
Gruß aus der Lüneburger Heide

Wichtige Links:
Anleitungen: http://suzuki-offroad.net/viewforum.php?f=42
FAQ: http://suzuki-offroad.net/viewtopic.php?f=9&t=33453
__________________________

Keine Gewalt ist auch keine Lösung... :wink:
"NO AIRBAGS" - wir sterben noch wie echte Männer
Benutzeravatar
Geronzen
Forumsmitglied
 
Beiträge: 1987
Registriert: So, 17 Okt 2010, 10:16
Wohnort: Bienenbüttel - Lüneburger Heide
Meine Fahrzeuge: Samurai JSA;
2x Samurai VSE;
Opel Zafira B 2,2;
Heinemann Z1 BJ 1970;
Brenderup 2205 AB

Beitragvon Toxic » Mi, 09 Okt 2013, 17:24

hör uff, den Neuen zu verarschen!

Ist meine Aufgabe :D


Erstmal Glückwunsch zum Kauf!
Der sieht ja soweit wirklich noch gut aus, aber nimm mal alle "Teppiche" direkt raus! Grade der Übergang zum Kofferraum ist oft recht interessant :roll:

Die Blattfedern schau Dir ganz genau an: Wenn die brechen, ist das nicht wirklich witzig...

Ansonsten viel Spaß beim Teiletauschen, so eine lange Standzeit steckt selbst ne Suze nicht so leicht weg!

Falls Du was brauchst, Scheibenrahmen, 225er Winterreifen usw, dann melde dich einfach!

Gruß,
Andreas
"Es ist ein dreckiges Hobby, aber irgendwer muss es ja machen!"
Benutzeravatar
Toxic
Forumsmitglied
 
Beiträge: 4672
Registriert: Di, 25 Dez 2007, 19:43
Wohnort: Springe

Beitragvon Rocketmän » Mi, 09 Okt 2013, 18:04

Verdammt, das wichtigste Bild habe ich vergessen:

Bild

Sieht nicht so schön aus, oder? Ist am hinteren Ende vom Verteilergetriebe. Scheint beim Schleppen von dem offenen Kardangelenk zerhauen worden zu sein.

Teppich und Bitumen wird grade rausgerissen, anschließend will ich mal schauen, dass ich die ganze Karosserie vom Gestell kriege, um vernünftig an die Antriebswelle, Achsen und den Rahmen zu kommen. Der Vorbesitzer scheint etwas wahllos Unterbodenschutz am Auto verteilt zu haben, wobei er den Rahmen größtenteils verschont hat :roll:

Was eigenet sich zum Rostkratzen am Rahmen besser: Offene oder verzopfte Topfbürste?


Geronzen: Komme aus Jesteburg bei Buchholz.
Benutzeravatar
Rocketmän
Forumsmitglied
 
Beiträge: 961
Registriert: Do, 03 Okt 2013, 12:58
Wohnort: Hamburg
Meine Fahrzeuge: SJ413 VSE Samurai

Beitragvon Holdi » Mi, 09 Okt 2013, 18:17

Jetzt weiß ich auch warum das Blech oben hoch gekommen ist!! Besorg dir am Besten ein neues VTG. Aber bau die Karosserie erst mal runter und mach eine Bestandsaufnahme. Zum Entrosten nehme ich lieber ne Zopfbürste und dann Fertan drauf, einwirken lassen, gründlich wieder abwaschen und gleich grundieren.
Un der Unterbodenschutz ist der letzte Sch.... Bin gerade dabei den mit Brenner und Schaber von meinem Rahmen zu puhlen. Drecksarbeit aber kaum zu glauben was unter dem Gummi, besonders in den Ecken und Falzen Rost ist.

Grüße
Carsten
Holdi
Forumsmitglied
 
Beiträge: 187
Registriert: So, 13 Nov 2011, 15:51
Wohnort: 64331

Beitragvon Rocketmän » Mi, 09 Okt 2013, 18:21

Doch so schlimm? :shock:
Benutzeravatar
Rocketmän
Forumsmitglied
 
Beiträge: 961
Registriert: Do, 03 Okt 2013, 12:58
Wohnort: Hamburg
Meine Fahrzeuge: SJ413 VSE Samurai

Beitragvon Holdi » Mi, 09 Okt 2013, 18:35

Schlimm ist relativ. Auf jeden Fall wird es mehr sein als auf den ersten Blick zu erahnen ist aber wenn Du ihn sauber weg machst und bloß kein UBS mehr drauf machst sollte es wieder in Butter sein. Ist halt Arbeit.
Holdi
Forumsmitglied
 
Beiträge: 187
Registriert: So, 13 Nov 2011, 15:51
Wohnort: 64331

Beitragvon Marlo » Mi, 09 Okt 2013, 18:37

das ist das Schaltgetriebe...
"Das kannste schon so machen, aber dann isses halt kacke..."
Offroad Events hat geschrieben:Bitte, bitte leg sofort das Werkzeug und die Autoschlüssel weit weit weg und lang beides NIE WIEDER an !
Ich hab das Gefühl du trainierst ernsthaft für den Darwin Award 2010 :roll:
Benutzeravatar
Marlo
Moderator
 
Beiträge: 5348
Registriert: So, 15 Okt 2006, 23:22
Wohnort: Hannover
Meine Fahrzeuge: zerbombte Schraubegefederte Leiche
durchgedrehtes Lexusgelöt
rheumatischer Terrano
Kreuzfahrtschiff zu Land

Nächste

Zurück zu Umbau-Stories & -Berichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder