Mein erster Samu (Entrostungsphase)

Ihr wollt uns an euren Umbauten o.ä. teilhaben lassen??
... dann hier rein damit!

Re: Mein erster Samu (Entrostungsphase)

Beitragvon Der Jones » Do, 07 Dez 2017, 21:12

Tüv =D>
Hat geklappt.. Sogar komplett ohne Probleme. Was mich beunruhigt hat, waren die hinteren Bremsen und die Eintragung der 31er. Aber alles regelkonform und genehmigt, yey!

Zur servo: hab das Lenkgetriebe vom Vitara mit der üblichen Eigenbau Platte drin. Pumpe auch vitara mit eigenbau Halter. Leitungen sind verlängert und ein großer Behälter von BMW ganz oben Richtung Spritzwand. Ich dachte mehr öl gleich weniger heiss.. Mal sehen..
Elektrische kam nicht in frage, dazu müsste man die Lima upgraden..

Fahrwerk ist nicht RUF oder cj7. Damit hab ich einige versuche gemacht aber die Teile sind für den Long bestimmt. Das funktioniert meiner Meinung nach nur mit geänderten Aufnahmen am Rahmen. Ich habe lange Dämpfer und selbst zusammengestellte Blattfedern aus suzuki Original Material und entsprechend gesprengt. Finde ich mein bisher bestes Setup. Deutlich besser als TM und Blattfedern.de. Ome wird wahrscheinlich besser sein aber eben auch teurer..
Der Jones
Forumsmitglied
 
Beiträge: 895
Registriert: Di, 28 Apr 2015, 6:48
Wohnort: Tübingen
Meine Fahrzeuge: MB Vito
Vitara
Corsa D
1100 Dragstar
SJ Samurai

Re: Mein erster Samu (Entrostungsphase)

Beitragvon Der Jones » Fr, 22 Dez 2017, 21:35

Damit es im Forum auch mal wieder was zum gucken gibt, hier mal das neueste Upgrade.
Neues Top. Das pickup Hardtop ist verkauft. Und den neu gewonnenen Platz gleich mit Rohren verbaut..


Bild

Bild

Bild
Die heckscheibe beim neuen Top hat gefehlt. Hab in Schreinermanier aus Holz und Plexi für Ersatz gesorgt.
Bild


Bild

Bild

Bild


Die Sache Überrollbügel ist nur step one. Der endet extra mit den Platten oben, weil der Bereich ums Cockpit als Außenkafig gestaltet wird. So bekomme ich ordentlich Verbund in die Sache. Befestigung vorne ist aber noch unklar. Das kommt nächstes Jahr..
Der Jones
Forumsmitglied
 
Beiträge: 895
Registriert: Di, 28 Apr 2015, 6:48
Wohnort: Tübingen
Meine Fahrzeuge: MB Vito
Vitara
Corsa D
1100 Dragstar
SJ Samurai

Re: Mein erster Samu (Entrostungsphase)

Beitragvon Der Jones » Fr, 29 Dez 2017, 22:37

Jahresabschlussbericht

Der Zukicon ist jetzt besser als er je war. Der Überrollbügel war die erste Investition in meine Sicherheit, es folgen weitere. Zb der Außenkäfig vorne. Ein schönes Kunststoffseil liegt schon bereit damit das schwere gefährliche Stahlseil von der Winde kommt. Zum befestigen ein 7t Softschäkel. Ein Feuerlöscher kommt noch hinten ins Fahrzeug.

Die Servolenkung fährt sich grundsätzlich gut. Entgegen einiger Beiträge die ich gelesen habe, dass man wohl keinen Lenkungsdämpfer braucht wenn man die vitara servo verbaut, ist es Mist ohne Dämpfer. Das Lenkgetriebe dämpft fast nicht und durch den geraden Lenkarm vom Vitara hat man extrem bumpsteering. Zur Abhilfe habe ich einen doppelten rancho Lenkungsdämpfer verbaut. Damit hat sich das fahrverhalten verblüffend verbessert.
Bild

BildDie LED Scheinwerfer habe ich wieder ausgebaut und weiter gegeben. Hat mir nicht gefallen. Die Chromspiegel sind auch wieder ersetzt durch die originalen, da sieht man besser.
Übersetzung der 413 Diff und 4,16 Vtg ist auf die 31er bfg perfekt. Kürzer braucht es nicht.
Der Jones
Forumsmitglied
 
Beiträge: 895
Registriert: Di, 28 Apr 2015, 6:48
Wohnort: Tübingen
Meine Fahrzeuge: MB Vito
Vitara
Corsa D
1100 Dragstar
SJ Samurai

Re: Mein erster Samu (Entrostungsphase)

Beitragvon muzmuzadi » Sa, 30 Dez 2017, 10:03

Die Sache mit den Lenkungsdämpfern würde mir zu denken geben.
sebbo hat geschrieben:generell ist ein suzuki ein scheißhaus und nichts wert. jeder der geld dafür haben will macht dies mit betrügerischem vorsatz.
durch den tausch von geld gegen einen solchen scheißhaufen wirst du mitglied im suzuki offroad club und darfst dich offiziell als nicht ganz dicht bezeichnen :)
Benutzeravatar
muzmuzadi
Moderator
 
Beiträge: 12615
Registriert: So, 20 Nov 2005, 12:19
Wohnort: 01900 Großröhrsdorf
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai JSA
Qek Junior

Re: Mein erster Samu (Entrostungsphase)

Beitragvon Der Jones » Sa, 30 Dez 2017, 11:28

muzmuzadi hat geschrieben:Die Sache mit den Lenkungsdämpfern würde mir zu denken geben.


In wie fern?
Der Jones
Forumsmitglied
 
Beiträge: 895
Registriert: Di, 28 Apr 2015, 6:48
Wohnort: Tübingen
Meine Fahrzeuge: MB Vito
Vitara
Corsa D
1100 Dragstar
SJ Samurai

Re: Mein erster Samu (Entrostungsphase)

Beitragvon muzmuzadi » Sa, 30 Dez 2017, 11:36

Da stimmt was mit der VA nicht. Wenn das bei allen ohne geht und Du eine heftige Lösung brauchst, stimmt was nicht.
sebbo hat geschrieben:generell ist ein suzuki ein scheißhaus und nichts wert. jeder der geld dafür haben will macht dies mit betrügerischem vorsatz.
durch den tausch von geld gegen einen solchen scheißhaufen wirst du mitglied im suzuki offroad club und darfst dich offiziell als nicht ganz dicht bezeichnen :)
Benutzeravatar
muzmuzadi
Moderator
 
Beiträge: 12615
Registriert: So, 20 Nov 2005, 12:19
Wohnort: 01900 Großröhrsdorf
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai JSA
Qek Junior

Re: Mein erster Samu (Entrostungsphase)

Beitragvon Der Jones » Sa, 30 Dez 2017, 12:34

War auch mein erster Gedanke.. Die Achse wurde im vergangenen Jahr überholt nachdem ich eine kaputt gefahren hatte. Die Lenkschubstange, lenksäule usw habe ich beim Umbau auf servo ja in der Hand gehabt und geprüft. Ich würde sagen dass das Lenkgetriebe selbst halt nicht dämpft. Arbeiten tut es aber korrekt.
Der doppelte Dämpfer ist natürlich mehr als nötig gewesen wäre aber den gab es halt gerade gut zu bekommen mit den passenden Haltern. Am lenkarm geht das ja nicht mehr
Der Jones
Forumsmitglied
 
Beiträge: 895
Registriert: Di, 28 Apr 2015, 6:48
Wohnort: Tübingen
Meine Fahrzeuge: MB Vito
Vitara
Corsa D
1100 Dragstar
SJ Samurai

Re: Mein erster Samu (Entrostungsphase)

Beitragvon OZ83 » Sa, 30 Dez 2017, 15:45

Feuerlöscher habe ich auch im Auto. Ich habe mal was gelesen das die Pulver-Löscher der Tod des Autos sind. Sprich das (kleine) Feuer gelöscht aber durch das Pulver alles was Elektrik oder Metall ist zerstört )Korrosion).
Ich habe mir daher einen Schaum-Löscher geholt die sind ein klein wenig teurer aber löschen hoffentlich genauso gut.

Gibt hier aber sicher genug kompetente Feuerlöscher :wink: die da eine qualifiziertere Meinung haben.

Wie ist deine Höchstgeschwindigkeit mit dieser Übersetzung?

Beste Grüße
Oli
Benutzeravatar
OZ83
Forumsmitglied
 
Beiträge: 581
Registriert: Mi, 08 Okt 2014, 14:03
Wohnort: Havelland - 14641 Wustermark
Meine Fahrzeuge: 00er Samurai Long VSE
Skoda Octavia 1,9 TDI

Re: Mein erster Samu (Entrostungsphase)

Beitragvon Der Jones » Sa, 30 Dez 2017, 15:56

OZ83 hat geschrieben:Pulver-Löscher der Tod des Autos sind

Das pulver fördert Korrosion? Habe so einen billigen...

OZ83 hat geschrieben:Höchstgeschwindigkeit mit dieser Übersetzung

keine Ahnung.. Meine reisegeschwindigkeit ist zwischen 80 und 100 kmh. Das kann man gut ohne hohe drehzahlen fahren aber bei steigungen geht doch schnell die Puste aus. Gefühlsmäßig ist in der Untersetzung der 3. Gang noch kürzer als der erste im High. Man fährt im Gelände also alles im 2. anstatt im 1. kann bei bedarf aber noch runter schalten. Im 1 Gang und standgas kannst aussteigen zum Walkaround oder zum rauchen neben her gehen :-D
Der Jones
Forumsmitglied
 
Beiträge: 895
Registriert: Di, 28 Apr 2015, 6:48
Wohnort: Tübingen
Meine Fahrzeuge: MB Vito
Vitara
Corsa D
1100 Dragstar
SJ Samurai

Re: Mein erster Samu (Entrostungsphase)

Beitragvon OZ83 » Mo, 01 Jan 2018, 16:28

Der Jones hat geschrieben:Meine reisegeschwindigkeit ist zwischen 80 und 100 kmh.


Ok also fährt er noch 100 km/h. Das ist doch ok, habe ja auch ein 4:1 und 413er Diffs. Zumindest schon mal in der Vorderachse, die Hinterachse wartet auf ihren Einbau.
Sprich aktuell noch Samurai Diff und fahre meistens so 80-90 km/h wobei auch 100 geht aber dann ist eigentlich Schluss. Daher hatte ich befürchtet das mit den 413er diffs schon bei <90km/h Ende sein könnte.

Mit dem Lenkungsdämpfer könnte man sich echt nochmal überlegen, könnte mir vorstellen das so das Servo-Lenkgetriebe auch etwas "geschont" wird.

Beste Grüße
Oli
Benutzeravatar
OZ83
Forumsmitglied
 
Beiträge: 581
Registriert: Mi, 08 Okt 2014, 14:03
Wohnort: Havelland - 14641 Wustermark
Meine Fahrzeuge: 00er Samurai Long VSE
Skoda Octavia 1,9 TDI

VorherigeNächste

Zurück zu Umbau-Stories & -Berichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder