Vollrestauration Samurai Einspritzer

Ihr wollt uns an euren Umbauten o.ä. teilhaben lassen??
... dann hier rein damit!

Vollrestauration Samurai Einspritzer

Beitragvon Kalle. » Mo, 31 Okt 2016, 22:56

Moin!

Ich fang jetzt mal so pö a pö an euch vorzustellen, was ich die letzten eineinhalb Jahre in jeder freien Minute nach Feierabend und an den Wochenenden so gemacht habe.
Achso. Vielleicht erstmal zu mir ich habe mich noch nicht so richtig vorgestellt. Ich komme aus Flensburg, bin 25 Jahre alt und Bootsbauer von Beruf. Früher bin ich gern gesegelt, doch seit ich Auto fahren darf hat sich mein Hobby vom Wasser immer mehr Richtung Straße bzw. Feldweg verschoben.
Vor gut zwei Jahren habe ich mir dann einen Samurai gekauft, der natürlich die Roststellen und Wehwehchen hatte, die alle haben.
Ich habe gedacht, nimmst schnell die Karosserie ab, schweißt das zu, Kopfdichtung und Auspuff neu, alles anmalen, zusammenbauen, fixe Nummer, in drei Monaten biste fertig. Nix da. An alle die auch sowas vorhaben: Unterschätzt das nicht! Man findet bei allem was man zerlegt nur Probleme. Und das bedeutet richtig viel Arbeit. Ich komme grob Überschlagen auf 25 Stunden die Woche, mal mehr, mal weniger, das macht über die gesamte Bauzeit 1800 Arbeitsstunden, abzüglich Urlaub vielleicht 1500 Stunden. Und ich bin noch nicht ganz fertig. Ein Problem ist natürlich, dass man, je mehr Zeit man investiert, immer sauberer Arbeiten will, damit sich das ganze am Ende auch gelohnt hat. "Jetzt hast du schon so viel gemacht, dann mach das auch anständig..."
Naja, die erfahrenen von euch wissen wohl wo von ich schreibe.
Ihr wollt Bilder sehen, also los:
Bild

So einer war das mal, das auf dem Bild ist allerdings nicht mein Auto.

Bild

Das Zerlegen beginnt.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Kalle.
Forumsmitglied
 
Beiträge: 44
Registriert: Mi, 01 Jun 2016, 8:52
Wohnort: Flensburg
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai Santana 1,3l, 70 PS, Simson S50, Honda CX 500

Re: Vollrestauration Samurai Einspritzer

Beitragvon Kalle. » Mo, 31 Okt 2016, 23:15

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Bild

Bild

Bild

Am Rahmen findet sich leider auch ziehmlich viel Rost, teilweise auch Durchrostungen. Später kommen noch schlimmere Bilder.
Bild

Bild
Kalle.
Forumsmitglied
 
Beiträge: 44
Registriert: Mi, 01 Jun 2016, 8:52
Wohnort: Flensburg
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai Santana 1,3l, 70 PS, Simson S50, Honda CX 500

Re: Vollrestauration Samurai Einspritzer

Beitragvon Kalle. » Mo, 31 Okt 2016, 23:32

Erstmal Kleinteile, Achsen etc. entrosten und anpöhnen.
Bild

Bild

Bild

Bild

Dann mein erster Schweißversuch an dem unwichtigsten Bauteil das Autos:
Bild

Bild

Bild

Bild

Für solche Stellen habe ich mir nochmal von einem Kollegen (Fluggerätemechaniker und Alleskönner) einen kleinen Schweißkurs geben lassen und ein bisschen an Schrott geübt.
Bild

Bild
Kalle.
Forumsmitglied
 
Beiträge: 44
Registriert: Mi, 01 Jun 2016, 8:52
Wohnort: Flensburg
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai Santana 1,3l, 70 PS, Simson S50, Honda CX 500

Re: Vollrestauration Samurai Einspritzer

Beitragvon Kalle. » Mo, 31 Okt 2016, 23:44

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Dieses Blechteil war bei mir durch häufige Aufsetzter völlig verzogen und verbogen, daher habe ich was festeres eingebaut.
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Kalle.
Forumsmitglied
 
Beiträge: 44
Registriert: Mi, 01 Jun 2016, 8:52
Wohnort: Flensburg
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai Santana 1,3l, 70 PS, Simson S50, Honda CX 500

Re: Vollrestauration Samurai Einspritzer

Beitragvon Kalle. » Di, 01 Nov 2016, 0:06

Bild

Die Tankhalter habe ich etwas solider als original ausgeführt, damit man da nochmal irgendwann einen anständigen Unterfahrschutz festbekommt.
Bild

Bild
Zuletzt geändert von Kalle. am Di, 01 Nov 2016, 23:02, insgesamt 1-mal geändert.
Kalle.
Forumsmitglied
 
Beiträge: 44
Registriert: Mi, 01 Jun 2016, 8:52
Wohnort: Flensburg
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai Santana 1,3l, 70 PS, Simson S50, Honda CX 500

Re: Vollrestauration Samurai Einspritzer

Beitragvon Kalle. » Di, 01 Nov 2016, 18:11

Jetzt wird der Rahmen erstmal beiseite gelegt, der kommt später noch zum Sandstrahlen. Ich hatte Lust mal was anderes zu machen und habe mich mehr technischen Sachen gewidmet. Achsen neu lagern und dichten, Motor neu dichten, neue Kupplung einbauen, Bremsen bekommen neue Beläge, Scheiben, Federn, Manschetten und Nachsteller...
Bild

Bild

Bild
Kalle.
Forumsmitglied
 
Beiträge: 44
Registriert: Mi, 01 Jun 2016, 8:52
Wohnort: Flensburg
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai Santana 1,3l, 70 PS, Simson S50, Honda CX 500

Re: Vollrestauration Samurai Einspritzer

Beitragvon muzmuzadi » Di, 01 Nov 2016, 20:25

Der Rahmen sieht schon vergleichsweise schlecht aus, meist sind die besser. War der Vorbesitzer viel auf Römö und Co. unterwegs?
sebbo hat geschrieben:generell ist ein suzuki ein scheißhaus und nichts wert. jeder der geld dafür haben will macht dies mit betrügerischem vorsatz.
durch den tausch von geld gegen einen solchen scheißhaufen wirst du mitglied im suzuki offroad club und darfst dich offiziell als nicht ganz dicht bezeichnen :)
Benutzeravatar
muzmuzadi
Moderator
 
Beiträge: 12675
Registriert: So, 20 Nov 2005, 12:19
Wohnort: 01900 Großröhrsdorf
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai JSA
Qek Junior

Re: Vollrestauration Samurai Einspritzer

Beitragvon Kalle. » Di, 01 Nov 2016, 21:42

Es gab vier (!) Vorbesitzer, da kann natürlich eine Menge schief gehen. Es waren aber wohl meistens eher Jäger. Außer das ein paar Bleche über den Rost gepunktet wurden hat das Auto wohl nie anständigen Service bekommen. Wahrscheinlich nichtmal einen Ölwechsel, so wie die Suppe aussah.
Kalle.
Forumsmitglied
 
Beiträge: 44
Registriert: Mi, 01 Jun 2016, 8:52
Wohnort: Flensburg
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai Santana 1,3l, 70 PS, Simson S50, Honda CX 500

Re: Vollrestauration Samurai Einspritzer

Beitragvon Jahuu82 » Di, 01 Nov 2016, 22:00

Respekt für dein Durchhaltevermögen. Habe mich eingangs gewundert wo du derart viele Stunden vergraben hast. Aber die Bilder vom Rahmen erübrigen die Frage. Der ist / war echt in verhältnismäßig schlechtem Zustand. Und die Karosse ist halt wie viele leider so sind.

Bin schon auf das Ergebnis gespannt...

Gruß
Jahuu
"Wenn wir das nächste mal mit deinem Samurai fahren dann zieh ich mir nen Sport-BH an..."
Benutzeravatar
Jahuu82
Forumsmitglied
 
Beiträge: 150
Registriert: So, 24 Okt 2010, 21:48
Wohnort: Kreis Ludwigsburg
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai Bj.91
Suzuki Samurai GFK Bj. 95
Lotus Elise R Bj. 05
Morris Mini 1275GT "Wood&Pickett" Bj.71

Re: Vollrestauration Samurai Einspritzer

Beitragvon Kalle. » Di, 01 Nov 2016, 22:14

Bild
Während der Rahmen beim Sandstrahlen war, habe ich ein bisschen Werkzeug geshoppt und mir einen großen Kompressor, eine professionelle Lackierpistole und diverses Druckluftwerkzeug gegönnt.
Die Eigenbau Federschäkel und die verstärkten Verteilergetriebhalter konnte ich desshalb schon selber Sandstrahlen.
Der Rahmen wurde dann erst mit 2K Epoxy-Primer aus dem Yachtbereich und dann mit Brantho Korrux 3in1 beschichtet. Innen mit ordentlich Mike Sanders.


Bild

Kunifer Bremsleitungen selbst gebördelt. Da die ja irgendwie ne rechtliche Grauzone sind werden die auch angespritzt.
Bild

Bild

Der originale runde Endtopf guckte mir irgendwie zu weit unten raus. Also eigenbau Anlage mit nem flachen Topf von Suzuki Wagon und standart Rohren, die sich mittels Ebay-Rohrbiegegerät einigermaßen verformen lassen.
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Kalle.
Forumsmitglied
 
Beiträge: 44
Registriert: Mi, 01 Jun 2016, 8:52
Wohnort: Flensburg
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai Santana 1,3l, 70 PS, Simson S50, Honda CX 500

Nächste

Zurück zu Umbau-Stories & -Berichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot]