Vollrestauration Samurai Einspritzer

Ihr wollt uns an euren Umbauten o.ä. teilhaben lassen??
... dann hier rein damit!

Re: Vollrestauration Samurai Einspritzer

Beitragvon Kalle. » Mi, 02 Nov 2016, 0:05

Das Fahrgestell kommt hinters Haus in den Garten und los gehts mit Karrosseriearbeiten.
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Kalle.
Forumsmitglied
 
Beiträge: 44
Registriert: Mi, 01 Jun 2016, 8:52
Wohnort: Flensburg
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai Santana 1,3l, 70 PS, Simson S50, Honda CX 500

Re: Vollrestauration Samurai Einspritzer

Beitragvon Kalle. » Mi, 02 Nov 2016, 0:18

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Man hätte den Fahrzeugboden wahrscheinlich auch ausflicken können, aber ich wollte möglichst keine Blechdopplungen und Hohlräume haben, daher die Konstruktion mit den glatten Blechen. Außerdem traue ich dem verzinkten, hochwertigen Stahl mehr als dem Müll der da Serienmäßig verbaut ist.
An Stellen, wo sich Dopplungen nicht vermeiden ließen, habe ich nach dem Beschichten und vor dem Abdichten mit Karosseriedichtmasse Mike Sanders-Fett in die Hohlräume laufen lassen.
Der Boden ist jetzt natürlich wabbelig wie Sau und würde tierisch dröhnen, doch da habe ich später noch ne Lösung für euch.
Kalle.
Forumsmitglied
 
Beiträge: 44
Registriert: Mi, 01 Jun 2016, 8:52
Wohnort: Flensburg
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai Santana 1,3l, 70 PS, Simson S50, Honda CX 500

Re: Vollrestauration Samurai Einspritzer

Beitragvon Kalle. » Mi, 02 Nov 2016, 0:37

Wieder alles mit Epoxy-Primer und Brantho-Korrux beschichtet.
Bild

für die Handbremse habe ich noch ein Verstärkungsblech gemacht und angeklebt
img]http://up.picr.de/27311736ds.jpg[/img]

Bild

Bild

Bild

Bild

Hier war unglaublicherweise überhaupt kein Lack unterm Dach! Scheinbar haben die das auto bei der Tauchbadversiegelung gerade rein und gerade wieder raus gehoben, so dass sich die Luftblase da nich bewegen konnte. Da soll sich noch einer über Rost wundern!
Bild

Bild



Bild
Kalle.
Forumsmitglied
 
Beiträge: 44
Registriert: Mi, 01 Jun 2016, 8:52
Wohnort: Flensburg
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai Santana 1,3l, 70 PS, Simson S50, Honda CX 500

Re: Vollrestauration Samurai Einspritzer

Beitragvon sevensense » Mi, 02 Nov 2016, 15:05

Mein höchsten Respekt vor dem Durchhaltevermögen. =D> =D> =D> =D> =D>
-----------------Build not Bought------------------------
Benutzeravatar
sevensense
Forumsmitglied
 
Beiträge: 1931
Registriert: Do, 23 Okt 2008, 8:47
Wohnort: Schandelah
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai Santana Longbody BJ 2001
Jeep Renegade 1.4

Re: Vollrestauration Samurai Einspritzer

Beitragvon Pit-S3 » Mi, 02 Nov 2016, 15:09

Den selben umfang habe ich gerade hintermir, meiner steht gerade beim Lackieren. Trotzdem Top Arbeit!!
Pit-S3
Forumsmitglied
 
Beiträge: 85
Registriert: Sa, 31 Okt 2015, 22:31

Re: Vollrestauration Samurai Einspritzer

Beitragvon santana92 » Mi, 02 Nov 2016, 20:54

Moin,

Auch von mir ... alle Achtung !!!

Der Rahmen war ja gruselig , viel Spaß und Durchhaltevermögen weiterhin

Hast du die Karosse zwischendurch auf Verzug auf den Rahmen Befestigungen gehabt, das nachher alles passt , war bei mir so ein Thema , musste ich nacharbeiten an den Karosseriebefstigungen ...

Gruß Dirk
92 er Santana Van mit 1,6l 8V ;50 mm BL; OME Fahrwerk;verstärkte Longfield Vorderachswellen;4:16 VTG;Fächerkrümmer
mit 2" Eigenbau Auspuff;Sportkat/Magnaflow und FOX Endschalldämpfer;CRX Sitze,
7x15 Mangels Stahlfelgen mit INSA 235/75/R15; Spurverbreiterung 60 mm,Stossstangen Typ Geisler vorne und hinten; Warrior Winch .... to be continued
Benutzeravatar
santana92
Forumsmitglied
 
Beiträge: 282
Registriert: Mi, 13 Jul 2011, 23:15
Wohnort: Steinhuder Meer
Meine Fahrzeuge: Suzuki Santana Van 92
Schraubengefederte Leiche
im Neuaufbau

Re: Vollrestauration Samurai Einspritzer

Beitragvon Kalle. » Mi, 02 Nov 2016, 21:29

Moin! Danke für die Blumen. Die Karosserie war nur ein bisschen verzogen, da ich ja gleich als erstes die beiden Schweller miteinander verbunden habe. Den Verzug hat man später noch mit den Befestigungsschrauben hingezogen bekommen. Ich habe sie zwischendurch einmal draufgestellt, um die Position von den Befestigungspunkten festzulegen, da die Originalen ja nicht mehr vorhanden sind. Ich habe sie dann gleich etwas höher gemacht als original, so dass ein "unsichtbarer" Bodilift entsteht.
Kalle.
Forumsmitglied
 
Beiträge: 44
Registriert: Mi, 01 Jun 2016, 8:52
Wohnort: Flensburg
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai Santana 1,3l, 70 PS, Simson S50, Honda CX 500

Re: Vollrestauration Samurai Einspritzer

Beitragvon Kalle. » Mi, 02 Nov 2016, 21:29

Die Karosse ist ja jetzt grundiert. Innen habe ich dann schon den Endlack gespritzt und das Auto anschließend in die Werft gebracht wo ich arbeite. Um den Boden zu enddröhnen und zu stabilisieren wollte ich ihn mit Holz belegen, nach Art eines Teak-Decks. Aus Kostengründen allerdings aus Mahagoni, denn Teak kann man quasi mit Gold aufwiegen. Das mit dem Holz hat vor allem praktische Gründe: Teppich wollte ich nicht, weil da immer Dreck und Wasser drunter ist. Nur Blech verliert wahrscheinlich ziemlich schnell seine Beschichtung wenn man da immer drauf rumläuft. Außerdem, wie gesagt, zu laut und zu wabbelig. Holz dagegen rostet nicht, ist warm, leise, sieht gut aus und gibt sich mit einer Ölbehandlung zufrieden.

Bild
Kalle.
Forumsmitglied
 
Beiträge: 44
Registriert: Mi, 01 Jun 2016, 8:52
Wohnort: Flensburg
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai Santana 1,3l, 70 PS, Simson S50, Honda CX 500

Re: Vollrestauration Samurai Einspritzer

Beitragvon Kalle. » Mi, 02 Nov 2016, 21:46

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Kalle.
Forumsmitglied
 
Beiträge: 44
Registriert: Mi, 01 Jun 2016, 8:52
Wohnort: Flensburg
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai Santana 1,3l, 70 PS, Simson S50, Honda CX 500

Re: Vollrestauration Samurai Einspritzer

Beitragvon OZ83 » Mi, 02 Nov 2016, 21:50

=D> Das habe ich so auch noch nicht gesehen nicht schlecht! :thumbsup:
Benutzeravatar
OZ83
Forumsmitglied
 
Beiträge: 661
Registriert: Mi, 08 Okt 2014, 14:03
Wohnort: Havelland - 14641 Wustermark
Meine Fahrzeuge: 00er Samurai Long VSE
Skoda Octavia 1,9 TDI

VorherigeNächste

Zurück zu Umbau-Stories & -Berichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder