Jimny restaurieren

Ihr wollt uns an euren Umbauten o.ä. teilhaben lassen??
... dann hier rein damit!

Re: Jimny restaurieren

Beitragvon Mev » Di, 02 Jan 2018, 23:02

Festigkeit ist 3,25?
Wie hast du das Berechnet?
Hoffe das bekommt keiner ins Gesicht, wie auf dem Video letztens bei FB ;-)

Gruß
Bild

Bild




Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe

VW Touareg 3L V6... Alles Inklusive
Ex-Jeep Grand Cherokee 4,7L V8
Ex-Samurai 91 Bj. 31"-4,1:1(eigenbau)-413 Diffs-Polen Fahrwerk +40-50mm BL Mev SST, Horn Winde, Mike Lightbars und jetzt mit 1,6 8v :-) und Servo
Benutzeravatar
Mev
Gewerblicher Händler
Gewerblicher Händler
 
Beiträge: 2910
Registriert: Fr, 17 Jun 2011, 17:05
Wohnort: Lüdenscheid

Re: Jimny restaurieren

Beitragvon spotter » Mi, 03 Jan 2018, 13:10

Das sind geprüfte Hacken und man kann es auch am Bild erkennen es steht 3 1/4 T drauf. Bei starker Belastung verwende ich meinen 12m Bergegurt doppelt genommen und auf beide Hacken, da wird sich vorher die ganze Anhängevorrichtung oder der Rahmen verbiegen bevor was abreißt. Trotzdem sollte man natürlich immer Achtsam sein und schauen das nichts im Weg steht falls doch mal was reißt.
spotter
Forumsmitglied
 
Beiträge: 89
Registriert: So, 02 Okt 2016, 9:40

Re: Jimny restaurieren

Beitragvon spotter » Fr, 24 Aug 2018, 19:16

Jetzt ist wieder mal was zu tun am Jimny, die Bremstrommel ist leicht Ölig heißt soviel wie das der Achssimmering kaputt ist. Ein Werkzeug zum Achse herausziehen hab ich mir mal selbst gemacht als eine Halbwelle gar nicht raus wollte, diesmal ging es jedoch problemlos.
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
spotter
Forumsmitglied
 
Beiträge: 89
Registriert: So, 02 Okt 2016, 9:40

Vorherige

Zurück zu Umbau-Stories & -Berichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder