Es ist soweit, es ist wieder Bastelzeit....

Ihr wollt uns an euren Umbauten o.ä. teilhaben lassen??
... dann hier rein damit!

Re: Es ist soweit, es ist wieder Bastelzeit....

Beitragvon muzmuzadi » Sa, 10 Jun 2017, 21:59

Das stimmt, das ist beim Satan besser. :wink:
sebbo hat geschrieben:generell ist ein suzuki ein scheißhaus und nichts wert. jeder der geld dafür haben will macht dies mit betrügerischem vorsatz.
durch den tausch von geld gegen einen solchen scheißhaufen wirst du mitglied im suzuki offroad club und darfst dich offiziell als nicht ganz dicht bezeichnen :)
Benutzeravatar
muzmuzadi
Moderator
 
Beiträge: 12719
Registriert: So, 20 Nov 2005, 12:19
Wohnort: 01900 Großröhrsdorf
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai JSA
Qek Junior

Re: Es ist soweit, es ist wieder Bastelzeit....

Beitragvon muzmuzadi » So, 11 Jun 2017, 14:08

Das Radlager hat es komplett zerlegt, so weit kein Problem. Das Nippel von der Bremsleitung ging aber ums Verrecken nicht auf. Leitung gekappt, nun muß dafür erstmal Ersatz her. :roll:
sebbo hat geschrieben:generell ist ein suzuki ein scheißhaus und nichts wert. jeder der geld dafür haben will macht dies mit betrügerischem vorsatz.
durch den tausch von geld gegen einen solchen scheißhaufen wirst du mitglied im suzuki offroad club und darfst dich offiziell als nicht ganz dicht bezeichnen :)
Benutzeravatar
muzmuzadi
Moderator
 
Beiträge: 12719
Registriert: So, 20 Nov 2005, 12:19
Wohnort: 01900 Großröhrsdorf
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai JSA
Qek Junior

Re: Es ist soweit, es ist wieder Bastelzeit....

Beitragvon muzmuzadi » Sa, 15 Jul 2017, 17:23

Das Teil hat mich geärgert:
Bild
Die komplette Bremsleitung gibt es nicht mehr zu kaufen und Unsummen in Werkzeug wollte ich auch nicht investieren.

Die Lösung war eine fertige Leitung mit Nippeln und Bördel auf beiden Seiten.
Bild

Die dann nachgebogen und mit Verbindern/Scheidringverschraubung wieder zusammengesetzt:
Bild

Bei der anderen Seite war der Radbremszylinder undicht und man glaubt es kaum, auch dort war wieder ein Nippel nicht zu lösen.
Zum Glück war noch der Rest von der anderen Seite da und so gab es nochmal das gleiche Spiel:

Bild

Bild
sebbo hat geschrieben:generell ist ein suzuki ein scheißhaus und nichts wert. jeder der geld dafür haben will macht dies mit betrügerischem vorsatz.
durch den tausch von geld gegen einen solchen scheißhaufen wirst du mitglied im suzuki offroad club und darfst dich offiziell als nicht ganz dicht bezeichnen :)
Benutzeravatar
muzmuzadi
Moderator
 
Beiträge: 12719
Registriert: So, 20 Nov 2005, 12:19
Wohnort: 01900 Großröhrsdorf
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai JSA
Qek Junior

Re: Es ist soweit, es ist wieder Bastelzeit....

Beitragvon Der Jones » Sa, 15 Jul 2017, 21:04

Ich hatte schon zwei mal das Problem, dass die Mutter zwar aus dem RBZ raus ging, aber die Leitung darin fest war. Also den RBZ lösen und von der Leitung drehen und dann die Mutter zwischen 2 Hammer von 3 Richtungen etwas klopfen, dann geht die wieder.
1x hats nicht geklappt, da bin ich mit dem Stück Leitung, (andere Seite gleich mit), in die freie Werkstatt am Ort. Der hat mir das Ding grob vorgeogen in richtiger Länge usw für 25Euro kaffeegeld gefertigt. Hat 3 Tage gedauert aber 1x neu ist kein Fehler und das wars Wert.
Deine Lösung funktioniert aber auch, mehr muss nicht sein.
Der Jones
Forumsmitglied
 
Beiträge: 1041
Registriert: Di, 28 Apr 2015, 6:48
Wohnort: Tübingen
Meine Fahrzeuge: MB Vito
Vitara
Corsa D
1100 Dragstar
SJ Samurai

Re: Es ist soweit, es ist wieder Bastelzeit....

Beitragvon traildriver » Di, 18 Jul 2017, 18:42

Ich würde auf Satan oder 410er Backingplates umrüsten ,da ich nach jedem größeren Geländebesuch die Steckachsen zum nachfetten der Radlager ziehe ist das "super" angenehm und einfach. Den Bremsleitungsverschraubungen etwas kupferpaste oder ATE Fett innen gönnen und außen eine dicke Hohlraumwachsschicht drauf bewahrt vor zukünftigen "Bremsleitungs reis ab Aktionen" .Ich hab mir mittlerweile alle Bremsleitungen im Bereich Achse auf Ersatz gebördelt ,im Falle eines Falles ist dann ein schneller komplettwechsel möglich. :wink:

Diese Schraubverschlüsse sind genial für unterwegs ,werde die auch noch in die Werkzeugbox legen. Angeblich sieht der TÜV die nicht so gerne ,sind aber zulässig.
Ich weiss wie Erde schmeckt!
Benutzeravatar
traildriver
Forumsmitglied
 
Beiträge: 7072
Registriert: Mi, 24 Jan 2007, 22:29
Wohnort: Siegen

Re: Es ist soweit, es ist wieder Bastelzeit....

Beitragvon muzmuzadi » Mi, 19 Jul 2017, 18:55

Der Jones hat geschrieben:Ich hatte schon zwei mal das Problem, dass die Mutter zwar aus dem RBZ raus ging, aber die Leitung darin fest war.

Damit hätte ich leben können aber das Nippel ging nicht aus dem RBZ raus. Erst im Schraubstock und der Rohrzange am RBZ. :wink:
Deine Lösung funktioniert aber auch,

So schätze ich das auch ein.
mehr muss nicht sein.

Kann aber mehr sein, weil die Verschraubung immer eine potentielle Fehlerquelle sein kann.

traildriver hat geschrieben:Ich würde auf Satan oder 410er Backingplates umrüsten ,

Auf 410 umbauen ist der Plan(für den Winter).

Ich hab mir mittlerweile alle Bremsleitungen im Bereich Achse auf Ersatz gebördelt ,im Falle eines Falles ist dann ein schneller komplettwechsel möglich.

In die Richtung will ich auch gehen. Ein Biegezange werde ich mir zu legen und fertige Stücke dann passend Biegen. Andere Bremsleitungen habe ich da, nur die eben nicht.

Diese Schraubverschlüsse sind genial für unterwegs ,werde die auch noch in die Werkzeugbox legen.

Sind wohl eigentlich aus der Hydraulik aber Bremsen sind ja auch nichts anderes.
Angeblich sieht der TÜV die nicht so gerne ,sind aber zulässig.

Das werde ich im August merken. :wink:
sebbo hat geschrieben:generell ist ein suzuki ein scheißhaus und nichts wert. jeder der geld dafür haben will macht dies mit betrügerischem vorsatz.
durch den tausch von geld gegen einen solchen scheißhaufen wirst du mitglied im suzuki offroad club und darfst dich offiziell als nicht ganz dicht bezeichnen :)
Benutzeravatar
muzmuzadi
Moderator
 
Beiträge: 12719
Registriert: So, 20 Nov 2005, 12:19
Wohnort: 01900 Großröhrsdorf
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai JSA
Qek Junior

Re: Es ist soweit, es ist wieder Bastelzeit....

Beitragvon muzmuzadi » So, 06 Aug 2017, 19:56

TÜV ist drauf. Er hat nur leichten Ölaustritt an der der HA links bemängelt.

Mehr dazu hier:
viewtopic.php?f=9&t=40694
sebbo hat geschrieben:generell ist ein suzuki ein scheißhaus und nichts wert. jeder der geld dafür haben will macht dies mit betrügerischem vorsatz.
durch den tausch von geld gegen einen solchen scheißhaufen wirst du mitglied im suzuki offroad club und darfst dich offiziell als nicht ganz dicht bezeichnen :)
Benutzeravatar
muzmuzadi
Moderator
 
Beiträge: 12719
Registriert: So, 20 Nov 2005, 12:19
Wohnort: 01900 Großröhrsdorf
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai JSA
Qek Junior

Re: Es ist soweit, es ist wieder Bastelzeit....

Beitragvon muzmuzadi » Sa, 04 Nov 2017, 18:57

Gestern geschenkt bekommen:
Bild

KÖNIG Alcantara Sitze, etwas ausgebleicht vom rumstehen aber sonst i. O. . :wink:
sebbo hat geschrieben:generell ist ein suzuki ein scheißhaus und nichts wert. jeder der geld dafür haben will macht dies mit betrügerischem vorsatz.
durch den tausch von geld gegen einen solchen scheißhaufen wirst du mitglied im suzuki offroad club und darfst dich offiziell als nicht ganz dicht bezeichnen :)
Benutzeravatar
muzmuzadi
Moderator
 
Beiträge: 12719
Registriert: So, 20 Nov 2005, 12:19
Wohnort: 01900 Großröhrsdorf
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai JSA
Qek Junior

Re: Es ist soweit, es ist wieder Bastelzeit....

Beitragvon muzmuzadi » Sa, 11 Nov 2017, 21:52

Heute mal den Fahrersitz eingebaut. Der hat das gleiche Lochmaß wie die Recaros und da passte er perfekt auf die RECARO-Konsolen.

Die Beinauflage der Sitzfläche ist seeeehr lang, mein Kreuz ist etwas zu breit und weich ist er auch nicht. Mal schauen wie er sich morgen in Herzogswalde macht.
sebbo hat geschrieben:generell ist ein suzuki ein scheißhaus und nichts wert. jeder der geld dafür haben will macht dies mit betrügerischem vorsatz.
durch den tausch von geld gegen einen solchen scheißhaufen wirst du mitglied im suzuki offroad club und darfst dich offiziell als nicht ganz dicht bezeichnen :)
Benutzeravatar
muzmuzadi
Moderator
 
Beiträge: 12719
Registriert: So, 20 Nov 2005, 12:19
Wohnort: 01900 Großröhrsdorf
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai JSA
Qek Junior

Re: Es ist soweit, es ist wieder Bastelzeit....

Beitragvon muzmuzadi » Mo, 25 Dez 2017, 13:09

König Sitz wieder raus, RECARO wieder rein. Die Sitzfläche ist einfach zu lang, das ist alles zu eng. Als Versuch auch die Golf 3 Gti Sitze eingebaut die noch rumlagen, sind zu hoch geht so auch nicht.

Ölwechsel gemacht und hinten rechts ein defektes Radlager festgellt. :roll: Schon wird es nicht langweilig. ](*,)
sebbo hat geschrieben:generell ist ein suzuki ein scheißhaus und nichts wert. jeder der geld dafür haben will macht dies mit betrügerischem vorsatz.
durch den tausch von geld gegen einen solchen scheißhaufen wirst du mitglied im suzuki offroad club und darfst dich offiziell als nicht ganz dicht bezeichnen :)
Benutzeravatar
muzmuzadi
Moderator
 
Beiträge: 12719
Registriert: So, 20 Nov 2005, 12:19
Wohnort: 01900 Großröhrsdorf
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai JSA
Qek Junior

VorherigeNächste

Zurück zu Umbau-Stories & -Berichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder