Reifen + Felgen = Hilfe

Das Spezialforum für Reifen und Felgen ...
Egal ob's ums Profil, die Dimension oder die Marke geht ...

Re: Reifen + Felgen = Hilfe

Beitragvon Ruedi1952 » Do, 09 Okt 2014, 17:23

Den Yokohama Geolander hatte ich auf alle beide Achsen ein super Straßen Sommerreifen. Im Gelände auf festen Untergrund nicht schlecht für den Winter untauglich.
Jetzt habe ich auf der Hinterachse den:
http://www.bodenfreiheit.com/2012/06/ev ... -lachelns/
Der ist im Gelände sehr viel besser auf der Straße kaum lauter nur zwischen 85 bis 95 km/h geringfügig mehr.
Für den Winter habe ich einen reinen Winterreifen mit dem Alpin Symbol.
Hauptfahrzeug: Suzuki SJ Samurai
Sommerfahrzeuge; zwei Roller Peugeot Kisbee und Ludix.
Ruedi1952
Forumsmitglied
 
Beiträge: 673
Registriert: Mi, 14 Nov 2012, 9:41
Wohnort: Dassel
Meine Fahrzeuge: Dacia Logdy 1,6ltr LPG (Fahrzeug meiner Frau), Jeep TJ 2,5 ltr. Sport, Samurai JSA Bj 1992
Roller Peugeot Kisbee Bj 2010
und Peugeot Ludix II

Re: Reifen + Felgen = Hilfe

Beitragvon Chicken » Fr, 10 Okt 2014, 10:14

zu Nitro1177:
wieder neue AT's zu nehmen das überlege ich mir schon seit fast 2 Jahren. Was mich davon abhält sind jedoch die Erlebnisse die ich die letzten Monate hatte. Meine AT's sind schon einige Jahre alt, daher walkt da auch nicht mehr viel. Aber ob es da neue AT's raus reißen werden ?? Sicher ist die "eierlegende Wollmilchsau" noch nicht erfunden. Aber wenn ich mir die Profile von deinen Vorschlägen so anschaue, überkommt mich das Gefühl dass ich zwar besser als vorher auf der Strasse unterwegs sein werde (jetzt überholt mich das Heck wenn es Nass wird) aber im Gelände an den gleichen Stellen verzweifeln werden. Muss mich bei der Entscheidung eben auf die Aussagen von anderen Fahrern verlassen und die waren bei dem Reifen (BFG KM2) durchweg positiv, egal ob Strasse oder Gelände. Daher suche ich den Mittelweg, also kein AT, aber nicht so extrem wie beim Insa Turbo Sahara. Da hab ich auch schon selber gesehn wie nach nem Kontakt mit dem Kotflügel sich einige Profilblöcke verabschiedet haben. Daher sagt mir dieser nicht wirklich zu auch wenn ich immer wieder auf diesen Reifen stoße (Berichte, andere Fahrzeuge).

So, hab Neuigkeiten von meinem Reifenhändler. Hab angefragt ob 215 und/oder 235/75/15 möglich wären. Nach Aussage des Tüv-Prüfers mit dem das geklärt wurde , würde er mir die 215er ohne Probleme eintragen.
Das ist doch mal was :-D . Dann wäre die Sache ja klar:
1. 7" Haslbeck behalten
2. 215/75/15 BFG MT KM2 nehmen
3. Eintragung machen lassen

-> wie glücklich ich dann sein werde wird sich zeigen , spätestens nächstes Jahr ... :wink:

Danke für eure Vorschläge. Auch wenn ich bei dem Reifen geblieben bin den ich mir Anfangs ausgesucht hatte, waren die Erklärungen und Tipps von euch trotzdem sehr hilfreich. =D>
Benutzeravatar
Chicken
Forumsmitglied
 
Beiträge: 86
Registriert: Sa, 03 Okt 2009, 23:10
Wohnort: Burgebrach

Re: Reifen + Felgen = Hilfe

Beitragvon Nitro1177 » Fr, 10 Okt 2014, 10:43

Dann Glückwunsch !

Frag mal nach den 215/ 80 - 15 ob Du die auch bekommst wenn ja schon 225/75 eingetragen sind dürfte das vom
Abrollumpfang auch kein Problem darstellen.
Kurzes VTG hast du ja.

Und halte uns auf dem Laufenden wie sich der Reifen im Gelände bewährt.

P.S.: Ich hab üner den BFG Mt viel Gutes und über den KM2 viel nicht so Gutes gehört, gerade auf leichten Autos.
Und zum Sahara wenn der am Auto schleift und die Blöcke ausreißen, wer ist dann wohl sche... der Reifen oder der der das so gebaut hat
und was sollte deiner Meinung sonst passsieren ?

http://www.youtube.com/watch?v=4RaQbNTvsbM
http://www.youtube.com/watch?v=011-6x523Ak

Die Selbstreinigung vom KM2 läßt mehr als zu wünschen übrig....

Aber Gut das mal jmd auf ner Suzi testet !
Viel Glück und gute Fahrt !

P.P.s: hier meine letzten Tipps:
http://www.offroadreifen.com/reifen-det ... T-KL71.php
http://www.offroadreifen.com/reifen-det ... T-RT03.php
Hier ein altbewährtes BFG Profil als sehr günstiger Neureifen:
http://www.offroadreifen.com/reifen-det ... yo-785.php


Gruß
Heiko
Um Suzuki zu fahren muss man nicht bescheuert sein, aber es hilft !
( Achtung liebe Mitleser Beiträge von mir können Witz, Ironie, Sarkasmus und Rechtschreibfehler enthalten, sind keine Rechtsberatung und vom Umtausch ausgeschlossen)
Nitro1177
Forumsmitglied
 
Beiträge: 220
Registriert: So, 06 Okt 2013, 13:33
Wohnort: Saarland

Re: Reifen + Felgen = Hilfe

Beitragvon Chicken » Fr, 10 Okt 2014, 13:49

Hallo Heiko,
Vielen Dank für deine Hilfe :!:
Nach dem du dir so viel Mühe mit mir gibst hab ich gleich versucht die Vorschläge zu vergleichen. Leider gibt es keinen Test der alle bekannten Reifen einschließt, zumindest hab ich keinen gefunden. Viele Berichte gibt es in englisch, aber da liegt meine große Schwäche. Der Reifen über den ich jetzt am meisten gefunden habe war der "Kumho Road Venture MT KL71 ". Hier hab ich bis jetzt auch nur gutes gefunden. Auf http://www.offroaders.com gibt es ein Rating. Wie aussagefähig das ist kann ich nicht beurteilen :-k . Also bitte nicht böse sein. Hier mal kurz drei Reifen (Kumho, BFG KM, BFG KM2) in der Übersicht (den KM gibt es ja nicht mehr, daher nur zur Info):
Bild
Der Kumho liegt hier bei der Strasse schlechter aber bei Schnee besser. Muss noch dazu sagen dass ich die Suze NUR von 05-10 fahre (Saisonkennzeichen). Also hab ich keinen Bedarf an Wintertauglichkeit. Was aber auch gesagt werden muss ist -> ich bin nicht auf den BFG KM2 festgelegt. Wenn es noch einen gibt der in die engere Wahl genommen werden muss immer her damit. Darf eh nur noch knapp 3 Wochen fahren da will ich nix überstürzen. Werde mir auf jeden Fall ein Vergleichsangebot vom Kumho machen lassen.

Das mit dem Gewicht des Wagens und der Steifigkeit der Reifenflanke passt natürlich dazu, dass er scheinbar gerne bei Landys zum Einsatz kommt. Darauf hatte ich bis jetzt noch nicht geachtet. Kann dazu jemand was sagen ?? Wenn vieles für den KM2 spricht und das evtl. dagegen aber noch keiner bei der Suze getestet hat, müsste ich Versuchs-suze spielen. :-k

Nachtrag:
sind eigentlich alle MT's laufrichtungsgebunden ?? Habe das beim Kumho gelesen, jedoch beim KM2 nicht. Wäre von der Seite her wichtig da ich evtl. den Ersatzreifen auch NEU bräuchte.

Gruß Tino
Benutzeravatar
Chicken
Forumsmitglied
 
Beiträge: 86
Registriert: Sa, 03 Okt 2009, 23:10
Wohnort: Burgebrach

Re: Reifen + Felgen = Hilfe

Beitragvon Nitro1177 » Fr, 10 Okt 2014, 14:02

Laufrichtungsgebunden sind nur ein paar wenige.

Wenn Du aber Saisonkennzeichen hast, dann kauf doch jetzt keine Reifen.
Das halbe Jahr stehen sich die alten doch auch noch gut.
Und nächstes Jahr gibts dann was Neues oder es findet sich in den 6 Monaten ein Angebot das Du nicht ablehnen kannst.....


Gruß
Um Suzuki zu fahren muss man nicht bescheuert sein, aber es hilft !
( Achtung liebe Mitleser Beiträge von mir können Witz, Ironie, Sarkasmus und Rechtschreibfehler enthalten, sind keine Rechtsberatung und vom Umtausch ausgeschlossen)
Nitro1177
Forumsmitglied
 
Beiträge: 220
Registriert: So, 06 Okt 2013, 13:33
Wohnort: Saarland

Re: Reifen + Felgen = Hilfe

Beitragvon Ruedi1952 » Fr, 10 Okt 2014, 14:56

Zu den EVENT ML 698 kann ich sagen mit 0,8 bar sieht man das er nicht ausreichend walkt, bei der leichte Suze könnte ich noch weiter den Druck ablassen.
Auf der Straße fährt er sich gut auch bei Nässe.
Für den Yokohama gilt das gleiche nur der ist im Gelände deutlich schlechter.
Ich würde auch sagen kaufe dir die Reifen wenn die Saison wieder beginnt bis dahin kann sich noch viel ergeben.
Hauptfahrzeug: Suzuki SJ Samurai
Sommerfahrzeuge; zwei Roller Peugeot Kisbee und Ludix.
Ruedi1952
Forumsmitglied
 
Beiträge: 673
Registriert: Mi, 14 Nov 2012, 9:41
Wohnort: Dassel
Meine Fahrzeuge: Dacia Logdy 1,6ltr LPG (Fahrzeug meiner Frau), Jeep TJ 2,5 ltr. Sport, Samurai JSA Bj 1992
Roller Peugeot Kisbee Bj 2010
und Peugeot Ludix II

Re: Reifen + Felgen = Hilfe

Beitragvon Chicken » Fr, 10 Okt 2014, 15:12

War bis jetzt immer der Meinung dass man Sommerreifen Anfang des Winters kaufen soll, da man da den besten Preis bekommt (Sommerzeit ist vorbei und Reifen müssen aus dem Lager, Reifen werden meistens nicht billiger). Aber das reist es nicht raus. Hatte ja geschrieben ich möchte nix überstürzen :) Trotzdem Danke für die Info. Werde also weiter vergleichen und erst mal abwarten. Die beiden Favoriten bleiben natürlich in meiner Liste.
1. BFG MT KM2
2. Kumho Road Venture MT KL71

Danke !
Benutzeravatar
Chicken
Forumsmitglied
 
Beiträge: 86
Registriert: Sa, 03 Okt 2009, 23:10
Wohnort: Burgebrach

Re: Reifen + Felgen = Hilfe

Beitragvon Nitro1177 » Fr, 10 Okt 2014, 15:41

Laaaang vorbei !
Gerade doch solche eher seltenen Reifen.
Bestellen alle bei ein paar Großhändlern aus deren Zetrallager oder sie sind in einem Verbund wo man sieht
was wer wo auf Lager hat.

Gilt höchstens noch bedingt für Cabrios das man die im Herbst Winter einkauft.
Und Suzis im Frühjahr da die dann wieder als Winterauto abgeschoben werden, wenn das Moped wieder
angemeldet wird..... Wird aber auch weniger da viele solangsam wissen was sie haben oder
die Kisten direkt verschrotten :lol:

Gruß
Um Suzuki zu fahren muss man nicht bescheuert sein, aber es hilft !
( Achtung liebe Mitleser Beiträge von mir können Witz, Ironie, Sarkasmus und Rechtschreibfehler enthalten, sind keine Rechtsberatung und vom Umtausch ausgeschlossen)
Nitro1177
Forumsmitglied
 
Beiträge: 220
Registriert: So, 06 Okt 2013, 13:33
Wohnort: Saarland

Re: Reifen + Felgen = Hilfe

Beitragvon Chicken » Mo, 13 Okt 2014, 13:52

Gut. Dann hab ich wirklich keine Eile und verschiebe den Reifenkauf ...
Info:
Das erste Angebot (komplett = Montage + Wuchten + Entsorgung) für die BFG das ich bekommen hab haut mich auch nicht von den Socken. -> 145 €/Rad *4 = 580 € :shock: , dazu kommen noch 80€ für die Eintragung.
Aber so lange mir der Händler die Eintragung auch ohne dortigen Reifenkauf macht kann ich in Ruhe Angebote einholen.
Benutzeravatar
Chicken
Forumsmitglied
 
Beiträge: 86
Registriert: Sa, 03 Okt 2009, 23:10
Wohnort: Burgebrach

Vorherige

Zurück zu Reifen und Felgen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder