Serienreifen Luftdruck

Das Spezialforum für Reifen und Felgen ...
Egal ob's ums Profil, die Dimension oder die Marke geht ...

Serienreifen Luftdruck

Beitragvon Jimney2006 » Mi, 26 Nov 2014, 10:05

Moin
ich habe die Serienschlappen mit 205/75.
Ich habe die 23 PSI Vorn und 26PSI hinten falsch umberechnet und 2,3bar und 2,6bar einfach reingehauen.
Nun hat das lenkradschlackern bei 75-85km/h endlich aufgehört und der Verbrauch ist auch etwas besser geworden.
Im Winter macht es ja bestimmt nichts mit "Überdruck" zu fahren, und das hoppeln auf der Autobahn stört nicht, da ich nur 110km/h fahre.
Aber gibt es dennoch irgendwelche risiken, wenn man mit ca 25% mehr Druck fährt (nicht im Gelände nur Straße)?

Gruß,
euer Jimny06
Jimney2006
Forumsmitglied
 
Beiträge: 18
Registriert: So, 14 Sep 2014, 17:33
Wohnort: Bremerhaven
Meine Fahrzeuge: Suzuki JImney Cabrio 2006

Re: Serienreifen Luftdruck

Beitragvon Baloo » Mi, 26 Nov 2014, 10:37

hä? #-o
nur noch über Email, PN, Facebook oder Telefon erreichbar.....

make my Day!!!!!

http://www.facebook.com/mikebaloo.naujokat

SJ413 '89
Jeep Grand Cherokee 4.7 Liter V8 mit LPG
Benutzeravatar
Baloo
Forumsmitglied
 
Beiträge: 6502
Registriert: Di, 17 Jul 2007, 15:43
Wohnort: Volmarstein/ NRW
Meine Fahrzeuge: SJ 413
Jeep Grand Cherokee WJ 4.7 Liter V8

Re: Serienreifen Luftdruck

Beitragvon berndhac » Mi, 26 Nov 2014, 12:26

Hallo,

theoretisch hast Du irgendwann in der Mitte der Reifen mehr Verschleiß als außen.
Der Druck sollte nicht den maximal zulässigen des Reifen überschreiten (der liegt sicherlich über 3 Bar - ich weiß es aber nicht).

Eigentlich empfehlen die meisten Leute etwas mehr Druck zu fahren, als für das Auto angegeben. Reduziert den Verbrauch und macht das Fahren direkter.

Ich weiß nicht, was genau angeben ist, aber ich denke nicht, dass Du etwas kaputt machst.

Gruß
Bernd
Benutzeravatar
berndhac
Forumsmitglied
 
Beiträge: 610
Registriert: Fr, 30 Sep 2011, 21:31
Wohnort: 26180 Rastede
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai
Alfa Romeo 156 SW
Fiat Panda 169

Re: Serienreifen Luftdruck

Beitragvon Ruedi1952 » Mi, 26 Nov 2014, 13:33

Das Lenkradschlackern hat aber eine andere Ursache wie der Luftdruck.
Ich hatte auch gute 2 Bar + am Anfang draufgemacht und die Reifen haben sich stark in der Mitte abgefahren (gottseidank waren die alt).
Jetzt fahre ich die mit 1,8 bar und der Abrieb ist gleichmäßig. Der Verbrauch bei unseren SJ Samu liegt bei 7,6 bis 8 ltr/100 km ziemlich konstant auch bei den 1,8 bar.
Hauptfahrzeug: Suzuki SJ Samurai
Sommerfahrzeuge; zwei Roller Peugeot Kisbee und Ludix.
Ruedi1952
Forumsmitglied
 
Beiträge: 674
Registriert: Mi, 14 Nov 2012, 9:41
Wohnort: Dassel
Meine Fahrzeuge: Dacia Logdy 1,6ltr LPG (Fahrzeug meiner Frau), Jeep TJ 2,5 ltr. Sport, Samurai JSA Bj 1992
Roller Peugeot Kisbee Bj 2010
und Peugeot Ludix II

Re: Serienreifen Luftdruck

Beitragvon Baloo » Mi, 26 Nov 2014, 13:51

Ruedi.... der Mann fährt einen Jimny.....
also ist jeder vergleich überflüssig.....
selbst die frage nach dem Luftdruck war bestimmt als Witz gemeint......
aber mit dem Spruch....
Das Lenkradschlackern hat aber eine andere Ursache wie der Luftdruck.

hast Du Natürlich recht.....
nur noch über Email, PN, Facebook oder Telefon erreichbar.....

make my Day!!!!!

http://www.facebook.com/mikebaloo.naujokat

SJ413 '89
Jeep Grand Cherokee 4.7 Liter V8 mit LPG
Benutzeravatar
Baloo
Forumsmitglied
 
Beiträge: 6502
Registriert: Di, 17 Jul 2007, 15:43
Wohnort: Volmarstein/ NRW
Meine Fahrzeuge: SJ 413
Jeep Grand Cherokee WJ 4.7 Liter V8

Re: Serienreifen Luftdruck

Beitragvon Geronzen » Mi, 26 Nov 2014, 18:00

Ruedi1952 hat geschrieben:Ich hatte auch gute 2 Bar + am Anfang draufgemacht und die Reifen haben sich stark in der Mitte abgefahren (gottseidank waren die alt).
Jetzt fahre ich die mit 1,8 bar und der Abrieb ist gleichmäßig. Der Verbrauch bei unseren SJ Samu liegt bei 7,6 bis 8 ltr/100 km ziemlich konstant auch bei den 1,8 bar.


Der Luftdruckaufkleber an meinem Samurai (1995er) nennt 1,4bar auf beiden Achsen bei Normalbeladung und Serienbereifung als vorgegeben :shock:

Ich fahre mit 225/70R15 2bar Luftdruck und habe ein normales Verschleißbild - Verbrauch 9 - 10ltr Super E10/100km :!:
Gruß aus der Lüneburger Heide

Wichtige Links:
Anleitungen: http://suzuki-offroad.net/viewforum.php?f=42
FAQ: http://suzuki-offroad.net/viewtopic.php?f=9&t=33453
__________________________

Keine Gewalt ist auch keine Lösung... :wink:
"NO AIRBAGS" - wir sterben noch wie echte Männer
Benutzeravatar
Geronzen
Forumsmitglied
 
Beiträge: 1923
Registriert: So, 17 Okt 2010, 10:16
Wohnort: Bienenbüttel - Lüneburger Heide
Meine Fahrzeuge: Samurai JSA;
2x Samurai VSE;
Opel Zafira B 2,2;
Heinemann Z1 BJ 1970;
Brenderup 2205 AB

Re: Serienreifen Luftdruck

Beitragvon Suomi74 » Mi, 26 Nov 2014, 18:13

Ich habe mir jetzt im Winter 205/70 R15 Spike Reifen gekauft. Die haben bei der Montage 2,2 Bar rein gegeben.
Jetzt habe ich mir das Werkstatthandbuch durchgelesen und da steht 140kpa (1,4 Bar) bei der dieser Größe.
Was denk ihr, ist 2,2 ein wenig viel? Ich bin kein Reifen Experte und habe den Reifenmonteur vertraut.

Im Sommer habe ich 235/75 R15 und der Verbrauch ist von 13-15 auf 10l gesunken.
mfg
Suomi74
Suzuki Samurai (Vergaser)
Suomi74
Forumsmitglied
 
Beiträge: 308
Registriert: Mo, 04 Feb 2013, 21:26
Wohnort: Kemi - Finnland
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai Vergaser

Re: Serienreifen Luftdruck

Beitragvon Ruedi1952 » Mi, 26 Nov 2014, 20:45

Der Reifenluftdruck ist auch immer Gewichtsabhängig. Ein normaler PKW wiegt 1200 - 1800 kg, da ist ein Reifenluftdruck bis 2,4 bar OK.
Bei Fahrzeugen unter 1000 kg eher zuviel.
Bei Winterreifen eher weniger Druck drauf das erhöht den Grip des Reifen.
Hauptfahrzeug: Suzuki SJ Samurai
Sommerfahrzeuge; zwei Roller Peugeot Kisbee und Ludix.
Ruedi1952
Forumsmitglied
 
Beiträge: 674
Registriert: Mi, 14 Nov 2012, 9:41
Wohnort: Dassel
Meine Fahrzeuge: Dacia Logdy 1,6ltr LPG (Fahrzeug meiner Frau), Jeep TJ 2,5 ltr. Sport, Samurai JSA Bj 1992
Roller Peugeot Kisbee Bj 2010
und Peugeot Ludix II

Re: Serienreifen Luftdruck

Beitragvon Suomi74 » Do, 27 Nov 2014, 20:15

Ruedi1952 hat geschrieben:Der Reifenluftdruck ist auch immer Gewichtsabhängig. Ein normaler PKW wiegt 1200 - 1800 kg, da ist ein Reifenluftdruck bis 2,4 bar OK.
Bei Fahrzeugen unter 1000 kg eher zuviel.
Bei Winterreifen eher weniger Druck drauf das erhöht den Grip des Reifen.


Ok, Danke . Klinkt logisch für mich. Werde mal auf 1,8 runter gehn.
mfg
Suomi74
Suzuki Samurai (Vergaser)
Suomi74
Forumsmitglied
 
Beiträge: 308
Registriert: Mo, 04 Feb 2013, 21:26
Wohnort: Kemi - Finnland
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai Vergaser

Re: Serienreifen Luftdruck

Beitragvon nerofrankkirn » Fr, 05 Dez 2014, 16:51

hallo Leute...werde jetzt warscheinlich viele Unken auf den Plan rufen
....aber ich fahre seit 28 Jahren auf allen Autos -vom alten Volvo , über Smart meinen jetzigen GL 320 und den Suzuki ....permanent und kontinuierlich 3,00 Bar auf allen Reifen ( mittlerweile läßt mir sogar die Werkstatt bei den Inspektionen keine Luft mehr raus)....der Verbrauch ist enorm niedrig (sogar beim Zuki, jetzt mit 235/75 R15 9,3 L/100km,auf Kurzstrecke) hatte noch nie eine brenzlige Situation wegen mangelndem Gripp...im Gegenteil das Abrollverhalten ist besser... und bevor der Reifen über die Wange abkippt (was die größte Gefahr bei zu wenig Druck ist-dann biste nämlich urplötzlich weg, ohne Vorwarnung-) rutscht er erstmal etwas zur Seite , dann weiß man bescheid....mein GL 320 cdi braucht bei 2,6 t, und 225 PS auf Autobahnfahrten (in den Urlaub ) mit voller Besetzung und Gepäck nur 8,5 L oder auch weniger ...
und zum Verschleiß sei gesagt , er entsteht beim Bremsen, beim extremen Beschleunigen und bei extremen Kurvenfahrten,...ferner auch wenn zuwenig Luft drinn ist, weil der Reifen dann zu stark gewalkt wird ( frag doch mal einen Fernfahrer wann bei denen die Pneus platzen )... auf meinem Smart die Reifen hielten 40000Km und die auf dem Mercedes sind seit 36000 drauf und da geht noch was ....oder wieso macht man auf ein Rennrad 5 Bar drauf und auf ein Mountainbike 3,5....???
...also jeder sollte seinen gesunden Menschenverstand gebrauchen und sich nicht nur auf die Industrie verlassen...die will ja nur unser Bestes , nämlich unser Geld.. [-X .
ich persönlich fahre seit 28 Jahren unfallfrei (und das nur mit Überdruck)...wenn man nicht bremst wie der Doofe oder beschleunigt wie Sau...dann kann man auch mit mehr Druck lange fahren ...und ganz nebenher sehr viel sparen...nämlich Sprit und Reifen... viel Spass beim Diskutieren...Grüße Olli
nerofrankkirn
Forumsmitglied
 
Beiträge: 33
Registriert: Di, 02 Sep 2014, 10:10
Wohnort: Kirn Hunsrück
Meine Fahrzeuge: Suzuki jimny

Nächste

Zurück zu Reifen und Felgen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder