Federal Couragia M/T - Kurzes Feedback

Das Spezialforum für Reifen und Felgen ...
Egal ob's ums Profil, die Dimension oder die Marke geht ...

Re: Federal Couragia M/T - Kurzes Feedback

Beitragvon xenosch » Di, 02 Aug 2016, 10:31

Jetzt hab ich endlich ein wenig Zeit mal ein Fazit zum Umbau bzw. dem Einsatz im Gelände zu schreiben.
Da ich aufgrund gesundheitlicher Probleme die Anfahrt zum Offroad-Treffen nicht schaffe, hab ich mich spontan letzte Woche für eine kurze Tour in den MMP entschieden.
Bild

Manuelle Naben hab ich mir nach Problemen mit der Unterdruckansteuerung auch gekauft.
Bild

Der Umbau auf die 235/85R16 war von den Anpassungen an der Karosserie etc sehr umfangreich, aber es hat sich wirklich gelohnt.
Die 3-4cm gewonnene Bodenfreiheit merkt man deutlich und die Reifen sind erstaunlich gut in schlammigen Passagen.
Ich bin was den Reifen angeht positiv überrascht.
Die Übersetzungsanpassung mit den 4.3er Differenzialen ist sehr gut.
Der Jimny ist jetzt minimal kürzer als Serie übersetzt .... ca 94km/h bei angezeigten 100 km/h.
Ich werde das ganze nochmal bei den relevanten Geschwindigkeiten mit Navi testen. Sieht aber gut aus.

Einzig an einer Stelle schleift der Reifen noch minimal bei vollem Lenkeinschlag ... da muss der Hammer das Blech nochmal "massieren".
Der Rest ist unauffällig.
Bild

Wo ich nochmal dran muss, sind die Radlaufverbreiterungen.
Ich hatte schon vermutet das die sich bei groben Einsatz im Dreck lösen ... so war es dann auch hinten links.
Allerdings auch erst als ich im Prinzessinnenweg 2-3 mal an die Seitenwand geknallt bin.
Die werde ich alle nochmal lösen und mit Karosseriekleber und eventuell Nieten befestigen.
Das sollte dann halten.

Der Kotflügel vorne links wurde auch ein wenig verformt ... aber nichts wildes.

Bild

Nächste Woche werde ich dann mal zum Tüv fahren.
Anders sein ...
Benutzeravatar
xenosch
Forumsmitglied
 
Beiträge: 235
Registriert: Di, 01 Apr 2008, 19:24
Wohnort: Hennef
Meine Fahrzeuge: Leicht modifizierter Jimny Diesel: OME-Fahrwerk , Excenterbuchsen, 50mm Bodylift, 205R16 Marix Puma auf 6.5x16 Vitarafelgen, 60mm Spurverbreiterung, Kürzere Differenziale, Automatische Sperre hinten, Stabitrenner, Stahlflexbremsleitungen etc etc etc

Re: Federal Couragia M/T - Kurzes Feedback

Beitragvon santana92 » Fr, 05 Aug 2016, 22:28

Moin ,

Schöner Umbau mit den Reifen =D>
Hattest du es dem TÜV vor dem Umbau mal vorgestellt??

In Punkto Tacho Angleichung, Freigängigkeit und Radabdeckung ?
Berichte bitte vom Ergebnis und wünsche viel Erfolg

Gruß Dirk
92 er Santana Van mit 1,6l 8V ;50 mm BL; OME Fahrwerk;verstärkte Longfield Vorderachswellen;4:16 VTG;Fächerkrümmer
mit 2" Eigenbau Auspuff;Sportkat/Magnaflow und FOX Endschalldämpfer;CRX Sitze,
7x15 Mangels Stahlfelgen mit INSA 235/75/R15; Spurverbreiterung 60 mm,Stossstangen Typ Geisler vorne und hinten; Warrior Winch .... to be continued
Benutzeravatar
santana92
Forumsmitglied
 
Beiträge: 245
Registriert: Mi, 13 Jul 2011, 23:15
Wohnort: Steinhuder Meer
Meine Fahrzeuge: Suzuki Santana Van 92
Schraubengefederte Leiche
im Neuaufbau

Re: Federal Couragia M/T - Kurzes Feedback

Beitragvon traildriver » Mi, 10 Aug 2016, 18:59

na der TÜV hat ihm doch den "Floh" ins Ohr gesetzt! "Da gehen jetzt noch größere Reifen drauf!" Hat er doch gesagt ,ja was soll man denn da machen? Da muß man doch der "verdeckten Aufforderung" nachkommen! :twisted:
Ich weiss wie Erde schmeckt!
Benutzeravatar
traildriver
Forumsmitglied
 
Beiträge: 6999
Registriert: Mi, 24 Jan 2007, 22:29
Wohnort: Siegen

Re: Federal Couragia M/T - Kurzes Feedback

Beitragvon xenosch » Do, 18 Aug 2016, 10:24

santana92 hat geschrieben:Moin ,

Schöner Umbau mit den Reifen =D>
Hattest du es dem TÜV vor dem Umbau mal vorgestellt??

In Punkto Tacho Angleichung, Freigängigkeit und Radabdeckung ?
Berichte bitte vom Ergebnis und wünsche viel Erfolg

Gruß Dirk


Tachoanpassung brauch ich nicht, Freigängigkeit ist eingehalten und die Radabdeckung sollte ausreichen.
Der Umbau auf die 205R16, den ich davor hatte, war genau der gleiche Umfang an Anpassungen wie jetzt auch.
Wegen dem Tüv bin ich nicht besorgt. Nächste Woche hab ich Urlaub. Sobald ich die abgerissene Radabdeckung wieder befestigt habe, werde ich zum Tüv fahren und das eintragen lassen.


traildriver hat geschrieben:na der TÜV hat ihm doch den "Floh" ins Ohr gesetzt! "Da gehen jetzt noch größere Reifen drauf!" Hat er doch gesagt ,ja was soll man denn da machen? Da muß man doch der "verdeckten Aufforderung" nachkommen! :twisted:

Genau ... der Tüv ist schuld. :P
Anders sein ...
Benutzeravatar
xenosch
Forumsmitglied
 
Beiträge: 235
Registriert: Di, 01 Apr 2008, 19:24
Wohnort: Hennef
Meine Fahrzeuge: Leicht modifizierter Jimny Diesel: OME-Fahrwerk , Excenterbuchsen, 50mm Bodylift, 205R16 Marix Puma auf 6.5x16 Vitarafelgen, 60mm Spurverbreiterung, Kürzere Differenziale, Automatische Sperre hinten, Stabitrenner, Stahlflexbremsleitungen etc etc etc

Vorherige

Zurück zu Reifen und Felgen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder