Recip Trial 4x4 jemand erfahrungen?

Das Spezialforum für Reifen und Felgen ...
Egal ob's ums Profil, die Dimension oder die Marke geht ...

Recip Trial 4x4 jemand erfahrungen?

Beitragvon Philip32xxx » Fr, 07 Apr 2006, 11:46

Hi, ich habe bei Mayerosch diesen Reifen gefunden und hätte gerne eure meinung dazu gehört... :idea:
Hat denn vielleicht jemand schon gefahren oder kann mir so schon sagen das er bestens im Gelände etc ist?!
Wäre froh wenn ihr mir was dazu erzählen könntet...

Gruss Philip

PS.. hier noch mal der link dazu:

http://www.autoreifen-web.de/serienreif ... &versand=1
Benutzeravatar
Philip32xxx
Forumsmitglied
 
Beiträge: 302
Registriert: Do, 03 Nov 2005, 19:47
Wohnort: 32xxx Porta Westfalica

Beitragvon susi quattro » Fr, 07 Apr 2006, 11:56

Hi Philip,

ich kenne den Reifen zwar nich, aber wennste den nur fürs Gelände nehmen willst, kannste ja nich viel falsch machen :?

Kannst ja auch mal hier gucken, sind auch runderneuerte:

http://shop.offroadparts.de/product_info.php?products_id=410&osCsid=ac4fba31273cc7d35d3342d52e76fdb7

Gruß Bernd
Benutzeravatar
susi quattro
Forumsmitglied
 
Beiträge: 2126
Registriert: Mo, 06 Mär 2006, 16:46
Wohnort: 15907 Lübben/Spreewald www.luebben.com

Beitragvon Philip32xxx » Fr, 07 Apr 2006, 12:32

Hi Berd ... Ja über denn Reifen hab ich auch shcon nachgedacht.
Das ist dann ja quasie der Greenway, oder?
Mir gefällt der Recip halt sehr gut vom aussehn her, aber wenn es jetzt heist das der im Gelände und überhaupt nichts taugt würde ich auf denn Greenway bzw Sahara zurückgreifen...

Gruss Philip
Benutzeravatar
Philip32xxx
Forumsmitglied
 
Beiträge: 302
Registriert: Do, 03 Nov 2005, 19:47
Wohnort: 32xxx Porta Westfalica

Beitragvon madmax » Fr, 07 Apr 2006, 20:41

hallo!

also ich finde der reifen sieht zwar nicht schlecht aus :thumbsup: , aber so wie das profil ist, würde ich vermuten :-k das der vortrieb zwar super ist :thumbsup: , aber der seiten halt im schrägen gelände :thumbsdown: doch zu wünschen übrig läßt :?: :!:
::meinung::

grüße
markus

PS.: habe den greenway macho und ich muß sagen, das ich bis jetzt mit dem voll zufrieden bin =D> greift nicht schlecht :wink:
:bigsmile: Ist der Rost zu stark, Ist dein Blech zu schwach :bigsmile:
Benutzeravatar
madmax
Forumsmitglied
 
Beiträge: 886
Registriert: Mi, 02 Nov 2005, 11:12
Wohnort: Graz-Umgebung

Beitragvon Bernd » Fr, 07 Apr 2006, 22:09

:lol: Hallo Philip,

trau dich doch den Reifen zu kaufen und berichte dann. Da der ganz neu aufgetaucht zu sein scheint muss ja wer den Anfang machen. Solcherlei Profil wird schon griffig sein, ich kann dir nur berichten das ich bei den "normalen" MT bleiben werde. Die verschiedenen Reifen mit so extremer Traktion wie Macho, Insa-Turbo Sahara, Fedima, Malateska usw. muss man ja auch antreiben können. Ich weis nicht ob dein Suzuki einen stärkeren Motor und/oder ein geändertes Getriebe hat. Ein Freund fährt die Insa-Turbo Sahara in 205/70R15 auf seinem Jimny und der muss immer recht viel Gas geben damit er nicht einfach stehen bleibt. Die Konsequenz davon ist dass er sich häufig eingräbt, die Spuren die er macht sind recht breit und sehen aus wie frisch gegrubbert, das ist echt Bodenbearbeitung was die Reifen machen. Meine Colway MT machen eine schön schmale Spur und ich kann die Sache mit wenig Gas angehen, so das hinterher ein gut sichtbarer Profilstreifen im Erdreich stehen bleibt. Also ich lasse die Erde da wo sie ist, unter den Rädern und nicht dahinter oder auf der Motorhaube.
:roll:
Gruss Bernd

Jimny 1.3 Cabrio, alles original ...
Benutzeravatar
Bernd
Forumsmitglied
 
Beiträge: 69
Registriert: So, 20 Nov 2005, 9:05

Beitragvon Philip32xxx » Sa, 08 Apr 2006, 12:33

Hi Bernd, ja du sagst das so mit dem austesten :?
Ich bin noch Schüler und muss denn Wagen nebenbei so aufbauen.
Deswegen würde ich, wenn ich schon (für mich) viel Geld für Reifen ausgebe, gerne gute Reifen nehmen.
Wo ich hinterher nich das böse erwachen kriege das sie überhaupt nicht das sind was ich wollte.
Ich muss mit denn Reifen sowie so noch etwas warten, also hoffe ich einfach drauf das bis dahin mehr erfahrungen gemacht wurden.
Alles nicht so einfach, zur not muss ich dann doch auf denn Greenway zurück greifen.

Gruss Philip
Benutzeravatar
Philip32xxx
Forumsmitglied
 
Beiträge: 302
Registriert: Do, 03 Nov 2005, 19:47
Wohnort: 32xxx Porta Westfalica

Beitragvon Bernd » Sa, 08 Apr 2006, 16:25

Hallo Philip

ja, aber so ist das, genau weis man es erst hinterher. Was wenn der der es probiert nicht zugeben will das er sich geirrt hat und seine Idee als gut hinstellt weil er die Nachteile nicht sehen will. Also muss man doch selbst probieren. Wenn man mal bei den diversen Suzuki-Treffen schaut was da so an rollendem Material dabei ist und wie weit es geht, dann sind da sicher 10% extreme Umbauten dabei die richtig böse aussehen und gut abgehen, was man nicht sieht ist der Bau- und Reperaturaufwand. Was nützt die extreme Traktion von Noppenreifen wenn dann nach dem ersten Wochenendeinsatz die Kupplung oder die Gelenkwellen aufgegeben haben. Die anderen 90% der Teilnehmer bei so einen Suzuki-Treffen fahren mit Colway MT in 195/80R15 oder so, kommen auch gut voran und sind Jahr für Jahr wieder dabei ohne je etwas reparieren zu müssen, was nicht auf dem täglichen Weg zu Arbeit auch kaputtgegangen wäre. Also wenn du etwas haben willst was einfacht nur gut funktioniert und nicht viel kostet, dann nimm normale MTs. Da kann man eigentlich nichts falsch machen und wenn dir das dann nicht reicht, dann kannst du es später immer noch mal mit einem gröberem Profil probieren. Man kann ja gegen die billigen runderneuerten Colway sagen was man, stimmt ja auch, was sind schon 100 Gramm-Gewichte oder mehr auf der Felge, aber die Dinger funktionieren echt gut. Es versetzt die unwissenden Zuschauer doch immer wieder in Erstaunen, wo so ein fast originaler Suzuki völlig normal und unspektakulär durchfährt und der nachfolgende "große" Offroader welch teurer und nobler Marke auch immer dann einen eindrucksvollen Kampf mit der Natur zeigt.
:lol:
Gruss Bernd

Jimny 1.3 Cabrio, alles original ...
Benutzeravatar
Bernd
Forumsmitglied
 
Beiträge: 69
Registriert: So, 20 Nov 2005, 9:05

Beitragvon Philip32xxx » Sa, 08 Apr 2006, 17:18

Hi, ok dann bedanke ich mich noch mal für die Hilfe!
Ich werd mir die ganze Sache noch ein bisschen durch denn kopf gehen lassen. Aber keine angst sobald irgendwas bestellt wird, werde ich euch natürlich informieren! :roll:

Gruss Philip
Benutzeravatar
Philip32xxx
Forumsmitglied
 
Beiträge: 302
Registriert: Do, 03 Nov 2005, 19:47
Wohnort: 32xxx Porta Westfalica

Beitragvon Klaus BIT » So, 09 Apr 2006, 23:36

Bernd hat geschrieben:Hallo Philip

Die anderen 90% der Teilnehmer bei so einen Suzuki-Treffen fahren mit Colway MT in 195/80R15 oder so, kommen auch gut voran und sind Jahr für Jahr wieder dabei ohne je etwas reparieren zu müssen, :lol:


bei 195/80R15 kannst auch die anderen reifen wie fedima,greenway,malesta, recip, etc. in der selben größen fahren, das ein reifen mit mehr grip dem zuki schadet ist mit verlaub quatsch
gruß
Benutzeravatar
Klaus BIT
Forumsmitglied
 
Beiträge: 131
Registriert: Fr, 02 Dez 2005, 11:25
Wohnort: Kölle und Eifel

Beitragvon Bernd » Mo, 10 Apr 2006, 21:58

Hallo Klaus

nun gut in der Seriengröße gehts wohl noch, da hast du sicher recht. Aber den Geruch nach Kupplung und das Motorgeräusch "Mmmmöööoooaa_a_aus" bei einem Suzuki mit zu viel Bodenhaftung kennst du sicher auch.

Ein Freund fährt den Sahara in 205/70 auf seinem Jimny, 21 cm breite Lauffläche, eckiger Reifenquerschnitt, 18 mm Profil. Das ist hart am Limit für den bekannt drehmomentarmen Motor. Die Stichworte "Kupplung" und "einstellen" hörte ich auch bereits.

Ich werde das weiter verfolgen, toll aussehen tun die Reifen ja auf jeden Fall und maximale Traktion geben die auch, da gibt es nix wegzudiskutieren. Sehr üppig.

Aber ich werde die auf meinem Jimny nicht montieren.
Gruss Bernd

Jimny 1.3 Cabrio, alles original ...
Benutzeravatar
Bernd
Forumsmitglied
 
Beiträge: 69
Registriert: So, 20 Nov 2005, 9:05


Zurück zu Reifen und Felgen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder