Umsetzung eines Außenkäfigs

Hier kommen alle Technik Fragen und Probleme rein!
Bitte hier sachlich bleiben ...

Re: Umsetzung eines Außenkäfigs

Beitragvon muzmuzadi » Do, 18 Aug 2016, 17:22

mgzr160 hat geschrieben:Auch alles aus 45er Rundstahl.

Das meinst du aber nicht ernst?????
sebbo hat geschrieben:generell ist ein suzuki ein scheißhaus und nichts wert. jeder der geld dafür haben will macht dies mit betrügerischem vorsatz.
durch den tausch von geld gegen einen solchen scheißhaufen wirst du mitglied im suzuki offroad club und darfst dich offiziell als nicht ganz dicht bezeichnen :)
Benutzeravatar
muzmuzadi
Moderator
 
Beiträge: 12719
Registriert: So, 20 Nov 2005, 12:19
Wohnort: 01900 Großröhrsdorf
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai JSA
Qek Junior

Re: Umsetzung eines Außenkäfigs

Beitragvon mgzr160 » Do, 18 Aug 2016, 18:01

Ich meine natürlich "Rohr" :-D

So hab ich mir das jetzt gedacht, danach noch von der roten nach unten auf den Boden und vom bügel schräg nach hinten


Bild

Bild
mgzr160
Forumsmitglied
 
Beiträge: 448
Registriert: So, 22 Mär 2009, 22:05
Wohnort: Bestensee

Re: Umsetzung eines Außenkäfigs

Beitragvon tobi323 » Fr, 13 Okt 2017, 18:22

@Zippi,
Kannst du mir genaueres zu der Befestigung deines Bügels an der B-Säule sagen?

Vllt auch Fotos.
Habe einen Außenkäfig (ähnlich wie deiner) gekauft und muss wohl Löcher zur Befestigung in den Originalbügel bohren?
Ein Bügel für innen folgt noch

Gruß Tobi
tobi323
Hallo, bin neu hier!
 
Beiträge: 1
Registriert: Mi, 21 Jun 2017, 10:35

Re: Umsetzung eines Außenkäfigs

Beitragvon Ni 9 » So, 18 Mär 2018, 3:30

Hier zur Zeit mein neustes Projekt bezüglich Überrollkäfig
Evtl hilft es ja dem einen oder anderen.
Ich hatte zuerst auch einen aussenliegenden Käfig aber aus Gewichtsgründen und dem hohem Schwerpunkt baue ich mir einen neuen Innenliegenden Käfig.
Zwei Längen (12m) nahtlos gezogenes Rohr S235 in 51x2,6mm
Das Kreuz ist aus 1.4301 was ich noch liegen hatte in 40x2mm (ca 2,5m)
Habe das Armaturenbrett eingeschnitten damit trotzdem die originalen Türen noch passen.
Die 4 Aufnahmepunkte hinten sind über Flansche mit dem Rahmen verschweißt und der Rahmen in dem Bereich verstärkt. Der A Bügel ist mit einem großen 6mm Blech mit der Karosse verschraubt und auch durch den Ausleger vom Rahmen unterm Fußraum verschraubt.
Wenn ich irgendwann fertig sein sollte, hält der Käfig das Auto zusammen :D
Werde ihn auch nochmal wiegen, aber rein rechnerisch liegt er bei ca. 37kg
Beste Grüße
Bild
Ni 9
Hallo, bin neu hier!
 
Beiträge: 6
Registriert: So, 12 Jun 2016, 10:31
Wohnort: Stade

Vorherige

Zurück zu Technische Fragen & Probleme - Das "HILFE-Forum"

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder