Anlasser Problem

Hier kommen alle Technik Fragen und Probleme rein!
Bitte hier sachlich bleiben ...

Anlasser Problem

Beitragvon Yoshi » Sa, 23 Sep 2017, 21:59

Hallo zusammen,

hatte letztens nach einer ausgedehnten Fahrt nach dem abstellen des Motors nach ca. 2 Minuten folgendes Problem gehabt: Zündung an -auf Start aber nix passiert, der Anlasser dreht nicht, 3-4 mal probiert, nichts.

Bin dann etwas gerollt Gang rein, dann wieder Zündschlüssel gedreht und der Anlasser hat wieder wie immer gedreht und der Motor ist ganz normal angesprungen.

Jetzt meine Frage an die Experten: kündigt sich da an, das der Anlasser in die Wicken geht?, sollte ich da lieber präventiv einen neuen einbauen?

Danke für Eure Hinweise

Gruß
Yoshi
Yoshi
Forumsmitglied
 
Beiträge: 80
Registriert: Do, 06 Apr 2017, 22:09

Re: Anlasser Problem

Beitragvon Samu-Rosi » Sa, 23 Sep 2017, 23:01

Hattest du nicht dein Getriebe draussen, wegen der Kupplung?? Ist evtl. noch ein Kabel lose?
Wenn alles fest ist, dann les mal das hier:

viewtopic.php?f=9&t=38853&hilit=Anlasser+Relais&start=10
Für Rechtschreibfehler haftet mein deutsch-Lehrer und für alle anderen Schreibfehler die Autokorrektur..... ;-)
Benutzeravatar
Samu-Rosi
Forumsmitglied
 
Beiträge: 252
Registriert: Sa, 09 Apr 2016, 7:48
Wohnort: Goldbach
Meine Fahrzeuge: 92'er Samurai CAB
97'er Samurai VAN (-verkauft-)
14'er Kia Cee`d SW
98'er Peugeot 306

1:8 HOBAO Hyper ST
1:10 Tamiya TA05 Ver. 2
1:10 Tamiya Neo Fighter

Re: Anlasser Problem

Beitragvon berndhac » So, 24 Sep 2017, 9:36

Hallo,

letzte Woche bei mir:
nach einigen Wochen/Monaten Standzeit tut sich nichts - anschieben und er springt auf Anhieb an. Ein paar km gefahren, Anlasser funktioniert ohne Probleme. Abends dann den Heimweg antreten - nichts geht, nur anschieben. Ein paar km gefahren und der Anlasser funktioniert wieder. Batterie kann ich ausschließen.

Habe dann das berühmte Relais zwischengeschaltet und seit dem keinerlei Probleme mehr. Hatte den Anlasser aber auch noch ausgebaut (Kabel und zwei Schrauben je eine oben und unten) und gereinigt (außen und den Bereich ums Ritzel, Freilauf nud Hebel von innen). Ob das Fett geeignet ist, was ich dann reingeschmiert habe kann ich leider nichts sagen. Wäre da für Tips offen ...

Also mein Tip:
als erstes mal gucken, ob das Überbrücken von Dauerplusanschluss (dickes Kabel) auf Magnetschalter Plus (dünnes Kabel) den Anlasser ohne Probleme zum laufen bringt. Wenn ja, Relaisschaltung, wenn nein ausbauen und untersuchen.

Gruß
Bernd
Benutzeravatar
berndhac
Forumsmitglied
 
Beiträge: 610
Registriert: Fr, 30 Sep 2011, 21:31
Wohnort: 26180 Rastede
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai
Alfa Romeo 156 SW
Fiat Panda 169

Re: Anlasser Problem

Beitragvon Yoshi » So, 24 Sep 2017, 13:53

Samu-Rosi hat geschrieben:Hattest du nicht dein Getriebe draussen, wegen der Kupplung?? Ist evtl. noch ein Kabel lose?
Wenn alles fest ist, dann les mal das hier:

viewtopic.php?f=9&t=38853&hilit=Anlasser+Relais&start=10


Hallo ,

ja war draußen, aber Kabel sind dran, muß aber sowieso noch das neue Getriebe einbauen, (leider wie immer keine Zeit). dann werd ich mir das alles mal anschauen...

Danke für die Links....

Gruß
Yoshi
Yoshi
Forumsmitglied
 
Beiträge: 80
Registriert: Do, 06 Apr 2017, 22:09

Re: Anlasser Problem

Beitragvon Yoshi » So, 24 Sep 2017, 13:59

berndhac hat geschrieben:Hallo,

letzte Woche bei mir:
nach einigen Wochen/Monaten Standzeit tut sich nichts - anschieben und er springt auf Anhieb an. Ein paar km gefahren, Anlasser funktioniert ohne Probleme. Abends dann den Heimweg antreten - nichts geht, nur anschieben. Ein paar km gefahren und der Anlasser funktioniert wieder. Batterie kann ich ausschließen.

Habe dann das berühmte Relais zwischengeschaltet und seit dem keinerlei Probleme mehr. Hatte den Anlasser aber auch noch ausgebaut (Kabel und zwei Schrauben je eine oben und unten) und gereinigt (außen und den Bereich ums Ritzel, Freilauf nud Hebel von innen). Ob das Fett geeignet ist, was ich dann reingeschmiert habe kann ich leider nichts sagen. Wäre da für Tips offen ...

Also mein Tip:
als erstes mal gucken, ob das Überbrücken von Dauerplusanschluss (dickes Kabel) auf Magnetschalter Plus (dünnes Kabel) den Anlasser ohne Probleme zum laufen bringt. Wenn ja, Relaisschaltung, wenn nein ausbauen und untersuchen.

Gruß
Bernd



Hallo Bernd,

danke für den Hinweis, werd ich mal durchchecken...

der Hinweis vom Samu - Rosi ist auch sehr hilfreich, und inzwischen ist mir eingefallen das meine LED-Arbeitsleuchte auch nicht mehr funktioniert, dh. beim einschalten blitzt die Leuchte einmal kurz auf und ist aber direkt wieder aus, also das könnte ja evtl. damit zusammenhängen.
Werd mal die ganzen Leitungen / Schalter checken evtl. ist da irgendwo ein Bug drin....ich hasse Strom.... :shock:

Werde berichten

Gruß
Yoshi
Yoshi
Forumsmitglied
 
Beiträge: 80
Registriert: Do, 06 Apr 2017, 22:09

Re: Anlasser Problem

Beitragvon Samu-Rosi » So, 24 Sep 2017, 20:34

Mit einem Multimeter, einem LED Prüflämpchen, ein paar Kabeln und zur Not noch ein Schaltplan kriegst du das alles hin, bin ich mir sicher... ;)

Und wenn nicht, kenn ich da ein gutes Forum!
Für Rechtschreibfehler haftet mein deutsch-Lehrer und für alle anderen Schreibfehler die Autokorrektur..... ;-)
Benutzeravatar
Samu-Rosi
Forumsmitglied
 
Beiträge: 252
Registriert: Sa, 09 Apr 2016, 7:48
Wohnort: Goldbach
Meine Fahrzeuge: 92'er Samurai CAB
97'er Samurai VAN (-verkauft-)
14'er Kia Cee`d SW
98'er Peugeot 306

1:8 HOBAO Hyper ST
1:10 Tamiya TA05 Ver. 2
1:10 Tamiya Neo Fighter

Re: Anlasser Problem

Beitragvon dietmar » Mo, 25 Sep 2017, 12:48

Hallo Gemeinde!

@Yoshi,

habe zur Zeit das selbe Problem.
Obwohl bereits Relaisschaltung verbaut, funktioniert der Anlasser nicht immer, macht nur klack klack klack.
Wenn es dem Anlasser dann zu bunt wird reagiert er und lässt den Motor Starten.
Vermute mal das die Kontakte vom Magnetschalter verschmorrt/verkokt sind.

Versuche mal mit einem Hammer oder längerer Metallstange nur auf den "Magnetschalter" zu klopfen, ob da eine Reaktion kommt.

Wenn ich in der kalten Jahreszeit mal Zeit habe demontiere ich den Anlasser und sehe mal ob man den überholen kann.
Im Moment muss es so gehen.

Gruß
Dietmar
------------------------------------------------------

geht nicht, gibts nicht,

der SOF Opa,(Jahrgang 1953)
Bild
Benutzeravatar
dietmar
Forumsmitglied
 
Beiträge: 625
Registriert: So, 31 Dez 2006, 12:28
Wohnort: Trierweiler

Re: Anlasser Problem

Beitragvon kurt (eljot ) » So, 01 Okt 2017, 23:11

wenn alle kabel fest dran sind und die kontakte sauber und rostfrei sind der anlasser trotzdem nicht läuft kannst du den mal ausbauen und zerlegen und mal etwas reinigen das wirkt oft wunder.
falls es trotzdem nichts mehr wird manchmal ist auch das Zündschloss im eimer da hilft es meist schon die startfunktion am Zündschloss durch einen startknopf zu ersetzen den gibt's beim örtlichen landmschinenschmied oder bei atu der kostet in der regel nur um die 7 euro
falls du dich doch für nen neuen entscheidest kann ich dir nur raten lass die finger von den billigen mist von eBay kauf dir lieber nen starter von Fachhandel oder original von suzuki oder kauf dir nen gebrauchten vom schlachter , achte aber drauf das du da nen originalen bekommst net das in das Fahrzeug schon mal ein china Zubehör eingebaut wurde .
mfg kurt
"DER WEG IS DAS ZIEL "
Benutzeravatar
kurt (eljot )
Forumsmitglied
 
Beiträge: 3355
Registriert: Mo, 12 Dez 2005, 7:13
Wohnort: 93479 Grafenwiesen
Meine Fahrzeuge: lj 80 proto kermit 2
lj 80 trophy kermit 3
lj 80 gfk

Santana Long kipper umbau
lj willys pickup umbau
ford ranger einzelkabiner
noch ca 8 weitere suzi fracks


Zurück zu Technische Fragen & Probleme - Das "HILFE-Forum"

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot]