Drehzahlerhöhung bei Elektrischen Verbrauchern ?

Hier kommen alle Technik Fragen und Probleme rein!
Bitte hier sachlich bleiben ...

Drehzahlerhöhung bei Elektrischen Verbrauchern ?

Beitragvon JonasMA » Fr, 13 Okt 2017, 16:34

Servus und Gude,
bei meiner Suze funktioniert die Automatische Drehzahlerhöhung nicht mehr, durch Regulierung am Wachselement meiner Suze habe ich die Drehzahl im Kalten zustand auf Ca. 1000 min−1, und bei warmen Motor bei 800 min−1 runtergeschraubt. Wenn der Suze kalt ist und ich das Licht und oder Heizungsgebläse einschalte stirbt er mir ab, die Drehzahl wird nicht mehr automatsch erhöht. Ich weis nicht welches Bauteil an meinem Vergaser dieses Regulierung vornimmt. Auch ist mir die Leerlaufdrehzahl im Betriebszustand etwas zu gering, dieses habe ich aber nicht verstellt. Nur die Kaltstartautomatik, meine Frage ist nun welche Bauteile an meinem Vergaser stellt die Leerlaufdrehzahl ein und welches Bauteil die Drehzahlerhöhung bei Elektrischen Verbrauchern. ? Bilder des Vergaser,


Bild

Bild

Bild

Bild
JonasMA
Forumsmitglied
 
Beiträge: 27
Registriert: Fr, 13 Okt 2017, 15:57
Wohnort: Nähe Darmstadt.

Re: Drehzahlerhöhung bei Elektrischen Verbrauchern ?

Beitragvon JonasMA » So, 15 Okt 2017, 18:49

Hat keiner einen Tipp ?
JonasMA
Forumsmitglied
 
Beiträge: 27
Registriert: Fr, 13 Okt 2017, 15:57
Wohnort: Nähe Darmstadt.

Re: Drehzahlerhöhung bei Elektrischen Verbrauchern ?

Beitragvon gipskopf » Mo, 16 Okt 2017, 7:32

Moin
Ich habe bei mir auch am Wachselement gefummelt
Ich habe einen gartenschlauch abgeschnitten und reingetüddelt funzt prima

kalt startet sie jetzt so bei 1600 -1800

warm standgas bei 900

Ich hatte das gleich problem mit dem verbraucher ..Licht an Standgas ging auch zu weit runter !!!

wo der Gaszug eingehangen ist, da ist ne Kappe mit einer Schraube drunter . Da habe ich etwas die drezahl angepasst


seit dem keine probleme mehr...

ach so habe nen 97 samu
gipskopf
Forumsmitglied
 
Beiträge: 115
Registriert: Do, 11 Feb 2016, 9:47
Wohnort: Kohlenpott

Re: Drehzahlerhöhung bei Elektrischen Verbrauchern ?

Beitragvon rincewind » Mo, 16 Okt 2017, 9:40

Die Drehzahlerhöhung über eine Magnetspule, beim zuschalten von Elektrischen Verbrauchern, gibt es meines Wissens nur beim Vergaser.
Beim Einspritzer, und den hast Du ja, läuft das einfach nur über das konstant halten der Lehrlaufdrehzahl durch das Steuergerät, denke ich mal :-k
Das kannste schon so machen, aber dann isses halt kacke
Bild

Hier liegen diverse Dokumente zu unseren Themen
https://drive.google.com/open?id=0B-Q83232Ov-RRUR4bWl0MzNJekU
Benutzeravatar
rincewind
Forumsmitglied
 
Beiträge: 488
Registriert: So, 11 Mai 2014, 23:24
Wohnort: Murnau & Schlehdorf
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai Bj90 1,3i
Suzuki Samurai Bj89 1,6i ist nur in meiner Obhut, gehört meinem Sohn ;-)
Caddy MAXI 1,6 TDI
Simson Habicht, und ne 1/2 Schwalbe

Re: Drehzahlerhöhung bei Elektrischen Verbrauchern ?

Beitragvon gipskopf » Mo, 16 Okt 2017, 12:07

mhhhh
keine ahnung
also wenn ich im standgas licht lüftung anmache geht er schon was runter

aber läuft ja jetzt super auch wenn er startet im kalten zustand nicht mehr bis 2500 --2800
gipskopf
Forumsmitglied
 
Beiträge: 115
Registriert: Do, 11 Feb 2016, 9:47
Wohnort: Kohlenpott

Re: Drehzahlerhöhung bei Elektrischen Verbrauchern ?

Beitragvon rincewind » Mo, 16 Okt 2017, 14:11

Der gummistöpsel mit der Schraube darunter, das ist die Leerlaufdrehzahleinstellschraube, cooles Wort :-D
Das kannste schon so machen, aber dann isses halt kacke
Bild

Hier liegen diverse Dokumente zu unseren Themen
https://drive.google.com/open?id=0B-Q83232Ov-RRUR4bWl0MzNJekU
Benutzeravatar
rincewind
Forumsmitglied
 
Beiträge: 488
Registriert: So, 11 Mai 2014, 23:24
Wohnort: Murnau & Schlehdorf
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai Bj90 1,3i
Suzuki Samurai Bj89 1,6i ist nur in meiner Obhut, gehört meinem Sohn ;-)
Caddy MAXI 1,6 TDI
Simson Habicht, und ne 1/2 Schwalbe

Re: Drehzahlerhöhung bei Elektrischen Verbrauchern ?

Beitragvon JonasMA » Mo, 16 Okt 2017, 15:12

Wie Einspritzer ? Das ist doch ein Vergaser Modell. ?
JonasMA
Forumsmitglied
 
Beiträge: 27
Registriert: Fr, 13 Okt 2017, 15:57
Wohnort: Nähe Darmstadt.

Re: Drehzahlerhöhung bei Elektrischen Verbrauchern ?

Beitragvon rincewind » Mo, 16 Okt 2017, 15:46

Also wenn ich nicht total "deppert" bin, sehe ich auf deinem ersten und letzten Bild den 6pol. Stecker vom Drosselklappenpoti und der Einspritzdüse.
Und den Druckregler für den Benzindruck, das runde grüne Ding mit dem Schlauch dran sehe ich auch ganz deutlich :?

Das einzige was bei Deinem nach Vergaser aussieht, ist die Luftbrücke zum Filter rüber, irgendwie :-k
Das kannste schon so machen, aber dann isses halt kacke
Bild

Hier liegen diverse Dokumente zu unseren Themen
https://drive.google.com/open?id=0B-Q83232Ov-RRUR4bWl0MzNJekU
Benutzeravatar
rincewind
Forumsmitglied
 
Beiträge: 488
Registriert: So, 11 Mai 2014, 23:24
Wohnort: Murnau & Schlehdorf
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai Bj90 1,3i
Suzuki Samurai Bj89 1,6i ist nur in meiner Obhut, gehört meinem Sohn ;-)
Caddy MAXI 1,6 TDI
Simson Habicht, und ne 1/2 Schwalbe

Re: Drehzahlerhöhung bei Elektrischen Verbrauchern ?

Beitragvon Möhre » Mo, 16 Okt 2017, 17:14

rincewind hat geschrieben:Also wenn ich nicht total "deppert" bin, sehe ich auf deinem ersten und letzten Bild den 6pol. Stecker vom Drosselklappenpoti und der Einspritzdüse.
Und den Druckregler für den Benzindruck, das runde grüne Ding mit dem Schlauch dran sehe ich auch ganz deutlich :?

Das einzige was bei Deinem nach Vergaser aussieht, ist die Luftbrücke zum Filter rüber, irgendwie :-k



Das nennt sich singel Point einspritzung
Ja unter der schwarzen Kappe ist die leerlaufdrehzahleinstellschraube
Spielzeug :
90'er samurai,Vitara motor 1,6L 8V und Servolenkung,vtg typ 2,31er reifen,diff's vom 413,+50 trailmaster fahrwerk + Bl,winde vorne,jeep verbreiterrungen

94'er Ford Explorer I 4l
als Zug Fahrzeug
Benutzeravatar
Möhre
Forumsmitglied
 
Beiträge: 676
Registriert: Fr, 07 Mär 2008, 23:35
Wohnort: Meinerzhagen

Re: Drehzahlerhöhung bei Elektrischen Verbrauchern ?

Beitragvon JonasMA » Mo, 16 Okt 2017, 17:59

Danke erstmal für die Antworten.

Unter der Schwarzen Kappe ist das eine recht kleine Inbusschraube ? Wenn ja weis ich welche gemeint ist.
Da mein Suzuki ja Bj 1987 ist, bedeutet das wohl das die Einspritzung nicht Original ist, oder gabs es das dan so ab Werk bei dem Baujahr ?

Die Leerlaufeinstellschraube ist dann auf dem Bild ca. an dieser Position nur verdeckt vom Gaszug, Richtig ?

Bild

Hier noch ein Bild vom Motorraum in Gänze zur Identifizierung

Bild
JonasMA
Forumsmitglied
 
Beiträge: 27
Registriert: Fr, 13 Okt 2017, 15:57
Wohnort: Nähe Darmstadt.

Nächste

Zurück zu Technische Fragen & Probleme - Das "HILFE-Forum"

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder