Drehzahlerhöhung bei Elektrischen Verbrauchern ?

Hier kommen alle Technik Fragen und Probleme rein!
Bitte hier sachlich bleiben ...

Re: Drehzahlerhöhung bei Elektrischen Verbrauchern ?

Beitragvon MUD » Mo, 16 Okt 2017, 20:00

Nun bin ich gespannt...

Bj. 1987 - soweit ich weiß kein Samurai mit Einspritzung..
Auf den Bildern vom vermeintlichen Vergaser ist anscheinend ein Einspritzmodul abgebildet... doch Einspritzer
Auf dem letzten Bild vom Motorraum mit Blick auf den Abgaskrümmer fehlt mir die Lambdasonde... doch kein Einspritzer

Als was wird dein Fahrzeug denn in den Papieren geführt? Schlüsselnummer...

Schaue mal spaßeshalber auf den Motorblock auf der Abgasseite am Übergang zum Getriebe. Da steht die Hubraumgröße... Poste die hier mal.

Ich kann mich irren, habe aber das Gefühl, dein Auto ist nicht mehr ganz original ;-)
MUD
Forumsmitglied
 
Beiträge: 595
Registriert: Mi, 04 Okt 2006, 17:48

Re: Drehzahlerhöhung bei Elektrischen Verbrauchern ?

Beitragvon Möhre » Mo, 16 Okt 2017, 20:29

Laut den Bildern ist das ein Motor vom einspritzer
Schau mal von unten hinter das handschufach
Da müste laut deinem Bj kein steuergerät sitzen

Wenn da eins ist hat einer was umgebaut
Spielzeug :
90'er samurai,Vitara motor 1,6L 8V und Servolenkung,vtg typ 2,31er reifen,diff's vom 413,+50 trailmaster fahrwerk + Bl,winde vorne,jeep verbreiterrungen

94'er Ford Explorer I 4l
als Zug Fahrzeug
Benutzeravatar
Möhre
Forumsmitglied
 
Beiträge: 676
Registriert: Fr, 07 Mär 2008, 23:35
Wohnort: Meinerzhagen

Re: Drehzahlerhöhung bei Elektrischen Verbrauchern ?

Beitragvon Möhre » Mo, 16 Okt 2017, 20:32

[quote="JonasMA"]Danke erstmal für die Antworten.

Unter der Schwarzen Kappe ist das eine recht kleine Inbusschraube ? Wenn ja weis ich welche gemeint ist.
Da mein Suzuki ja Bj 1987 ist, bedeutet das wohl das die Einspritzung nicht Original ist, oder gabs es das dan so ab Werk bei dem Baujahr ?



Ja das ist die Schraube
Spielzeug :
90'er samurai,Vitara motor 1,6L 8V und Servolenkung,vtg typ 2,31er reifen,diff's vom 413,+50 trailmaster fahrwerk + Bl,winde vorne,jeep verbreiterrungen

94'er Ford Explorer I 4l
als Zug Fahrzeug
Benutzeravatar
Möhre
Forumsmitglied
 
Beiträge: 676
Registriert: Fr, 07 Mär 2008, 23:35
Wohnort: Meinerzhagen

Re: Drehzahlerhöhung bei Elektrischen Verbrauchern ?

Beitragvon JonasMA » Mo, 16 Okt 2017, 22:52

Servus und Guten Abend,

Scheint wohl darauf hinaus zu laufen das es ein Einspritzer Motor ist, was bedeutet nicht der Originale Motor. Schade :shock:
Steuergerät sitz unterhalb vom Handschuhfach in dieser Zwischenablage. Ich habe im Motorraum einige nicht angeschlossene Kabel,
deutet darauf hin das diese übrig waren bzw. nicht mehr gebraucht wurden. Der Umbau scheint aber recht "Professionell" gemacht, es deutet nur wenig auf einen Umbau hin. War für mich beim Kauf leider nicht zu erkennen.
Die Frage ist jetzt ist das gut oder schlecht das ich einen Einspritzer Motor habe, gibt es Vorteile / Nachteile vom Motor bzw. dem daraus resultierendem Umbau.? H Kennzeichen habe ich übrigens trotzdem bekommen. :P
JonasMA
Forumsmitglied
 
Beiträge: 27
Registriert: Fr, 13 Okt 2017, 15:57
Wohnort: Nähe Darmstadt.

Re: Drehzahlerhöhung bei Elektrischen Verbrauchern ?

Beitragvon Möhre » Di, 17 Okt 2017, 9:18

Der Vorteil ist du zahlst weniger Kfz Steuern und hast /oder bekommst eine grüne Plakette wenn der Motor mit g kat eingetragen ist
Spielzeug :
90'er samurai,Vitara motor 1,6L 8V und Servolenkung,vtg typ 2,31er reifen,diff's vom 413,+50 trailmaster fahrwerk + Bl,winde vorne,jeep verbreiterrungen

94'er Ford Explorer I 4l
als Zug Fahrzeug
Benutzeravatar
Möhre
Forumsmitglied
 
Beiträge: 676
Registriert: Fr, 07 Mär 2008, 23:35
Wohnort: Meinerzhagen

Vorherige

Zurück zu Technische Fragen & Probleme - Das "HILFE-Forum"

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder