Tankumbau Sj410

Hier kommen alle Technik Fragen und Probleme rein!
Bitte hier sachlich bleiben ...

Tankumbau Sj410

Beitragvon mgzr160 » So, 12 Nov 2017, 12:27

Hi an euch,
Jetzt kommt die kalte Jahreszeit und es zieht ein wieder mehr in die Garage.
Ich habe vor einer Weile den Haupttank unter dem Fahrzeug entfernt und suche nach einer geeigneten Lösung.
Da kam mir die Idee mit einem Stahlblechkanister, dazu habe ich jetzt einen fremdbetankungsanschluss besorgt mit vor und Rücklauf, als Belüftung ist ein kleines Loch in dem Verschluss.

Jetzt stellt sich mir die Frage, 10l Blechkanister oder 20l?
Für trial, Kiesgruben und freiem fahren sollten 10l reichen oder was meint ihr?
Bei den 20l bekomme ich den stehend kaum unterhalb des fahrzeugbodens angebracht, den 10l Kanister würde ich halb in den Kofferraumboden einlassen mit einem Deckel als Schutz zum Innenraum.
Fzg ist nicht zugelassen.

Was würdet ihr als be oder Entlüftung in den jerrycan Verschluss einsetzen?
Müsste ca m5 oder m6 im Durchmesser haben.

LG
Sascha

Bild

Bild
mgzr160
Forumsmitglied
 
Beiträge: 448
Registriert: So, 22 Mär 2009, 22:05
Wohnort: Bestensee

Re: Tankumbau Sj410

Beitragvon 4x4orca » So, 12 Nov 2017, 15:23

also direkte Entlüftung ins Freie ist schon ziemlich gewagt. Ist bestimmt schön, wenn dir das Benzin ins Genick tropft, wenn die Karre mal auf dem Dach liegen sollte.

lass dir dir ein 3 mm Röhrchen in den Anschluss-Dinges einlöten. Entlüftung dann wieder hinten rechts raus leiten wie beim Original.
Getriebevirtuose
Benutzeravatar
4x4orca
Moderator
 
Beiträge: 4616
Registriert: Mo, 02 Okt 2006, 20:34
Wohnort: 63811 Stockstadt
Meine Fahrzeuge: 2 x Samurai 90/91

Re: Tankumbau Sj410

Beitragvon mgzr160 » So, 12 Nov 2017, 15:40

Ja das ist richtig, die Entlüftung soll auch nach draußen gehen, nur muss da irgendwie ein Ventil oder Rückschlagventil ran?
Es soll ja auch zu Hälfte in den Boden eingelassen werden und nach innen durch eine Haube die klappbar ist geschützt sein.

Reichen denn die 10l locker nach eurer Erfahrung?
mgzr160
Forumsmitglied
 
Beiträge: 448
Registriert: So, 22 Mär 2009, 22:05
Wohnort: Bestensee

Re: Tankumbau Sj410

Beitragvon ADD » So, 12 Nov 2017, 21:31

aus meiner Erfahrung heraus vom Trial fahren würde ich dir zu mehr als 10 Litern raten. ich hab auf der Ladefläsche einen Trabi Tank verbaut mit 24 Liter Inhalt. Wenn wir nur Samstag gefahren sind brauche ich nicht ganz einen halben Tank ,wenn wir sonntag auch noch gefahren sind hab ich meistens bisschen nachgefüllt.
Mann steht ja beim Trial fast mehr als man fährt...
von daher währen mir persönlich 10 liter zu wenig,der einzige vorteil vom Kanister ist sicher das es in schräglage nicht in eine Ecke läuft.
zur entlüftung würde ich bei geschlossen fahrzeug auch entlüftung nach aussen raten. schau doch mal auf dem schrottplatz da gibts Entlüftungventile die man in einen Schlauch stecken kann oder sowas:

https://www.ebay.de/itm/Tankventil-Tank ... SwmrlUv8ou
Warum schwierig sein...

...wenn man mit ein bißchen Anstrengung unmöglich sein kann !
Benutzeravatar
ADD
Forumsmitglied
 
Beiträge: 670
Registriert: So, 15 Mär 2009, 9:48
Wohnort: Burkhardtsdorf

Re: Tankumbau Sj410

Beitragvon mgzr160 » Mo, 13 Nov 2017, 8:54

Mir wäre auch lieb wenn es 20l sind bekomme den Kanister aber nicht richtig unter weil der so hoch ist.
Müsste den dann einfach im Kofferraum an den Käfig befestigen, steht damit aber in Innenraum.
Die 10l hätte ich ja im Boden versenken können.

Die Bootstanks sind mir alle zu flach und da habe ich echt Angst das es in die Ecke läuft und die haben meist meinen Rücklauf usw.
mgzr160
Forumsmitglied
 
Beiträge: 448
Registriert: So, 22 Mär 2009, 22:05
Wohnort: Bestensee

Re: Tankumbau Sj410

Beitragvon kurt (eljot ) » Di, 14 Nov 2017, 1:17

hi ich hatte jahrelang im lj nen 20 liter tank auf der Ladefläche als tank .
beim sj wäre der tank aber deutlich günstiger kostert normal nur 150 euro lj tank kostet 450 weil es den nur original gibt.
nen gebrauchten sj tank bekommst evtl. schon für nen fuffi
dann hast ne kerekte lösung und auch ne tankanzeige.
mfg kurt
"DER WEG IS DAS ZIEL "
Benutzeravatar
kurt (eljot )
Forumsmitglied
 
Beiträge: 3300
Registriert: Mo, 12 Dez 2005, 7:13
Wohnort: 93479 Grafenwiesen
Meine Fahrzeuge: lj 80 proto kermit 2
lj 80 trophy kermit 3
lj 80 gfk

Santana Long kipper umbau
lj willys pickup umbau
ford ranger einzelkabiner
noch ca 8 weitere suzi fracks

Re: Tankumbau Sj410

Beitragvon mgzr160 » Di, 14 Nov 2017, 8:27

Hallo und danke für den Tipp, beim 410er geht es ja um Gewicht sparen (Käfig kam dazu) und um Platz unter dem Auto zu schaffen.
Ich habe meinen vollkommen rostfreien original Tank ja ausgebaut um ihn unten drunter nicht zu zerstören.
Für den Kofferraum ist er einfach zu sperrig, zu schwer und um das er gut funktioniert muss er mindestens halb voll sein und das ist alles Gewicht.

Also meint ihr wenn ich einen 20l Kanister hinten beim Van an meinen Käfig befestige mit den richtigen haltern und die Entlüftung nach außen lege das es klappen sollte?

Wie ist denn das mit dem Reglement, "nicht innerhalb des Fahrzeuges" denke mal aus Sicherheit, reicht es hinten die Tür auszubauen beim van?

Andere die mit mir immer zusammen Teil nehmen haben das so mit dem 20l Kanister gelöst.
mgzr160
Forumsmitglied
 
Beiträge: 448
Registriert: So, 22 Mär 2009, 22:05
Wohnort: Bestensee

Re: Tankumbau Sj410

Beitragvon 4x4orca » Di, 14 Nov 2017, 8:35

Je nach reglement muss dee Tank flussigkeitdicht im innenraum verbaut sein.

Also plan am besten gleich eine blechbox aussen herum mit ein, die unten Löcher nach draußen hat.

Bei der Lösung kannst Du z.b. einen Kunststoff bootstank in die blechbox bauen.
Getriebevirtuose
Benutzeravatar
4x4orca
Moderator
 
Beiträge: 4616
Registriert: Mo, 02 Okt 2006, 20:34
Wohnort: 63811 Stockstadt
Meine Fahrzeuge: 2 x Samurai 90/91

Re: Tankumbau Sj410

Beitragvon mgzr160 » Di, 14 Nov 2017, 8:57

Das heißt also ich habe da mit dem Van Pech und bei einem Cabrio geht das mit dem einzelnen Kanister?
Es fahren so viele im verein, aber keiner von denen hat ein Van.
Muss ich erstmal sehen wie ich das Bau, muss ja oben zu öffnen sein um den Kanister zu befüllen.
Bootstank war auch meine erste Idee, die sind aber alle zu flach und nicht hoch genug, haben oft keinen Rücklauf und auch keine Entlüftung.

Deswegen war ja meine Idee die 10l Kanister zu nutzen, den hatte ich hinter den Sitzen in die Ladefläche eingelassen so das oben nur noch 5cm überstehen und da drüber dann eine Haube ist zum hoch klappen und befüllen.
Bei 20l klappt das nicht, dann schleift der Kanister fast auf dem Boden. :lol:
mgzr160
Forumsmitglied
 
Beiträge: 448
Registriert: So, 22 Mär 2009, 22:05
Wohnort: Bestensee


Zurück zu Technische Fragen & Probleme - Das "HILFE-Forum"

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot]