Sj413, lohnt es sich noch?

Hier kommen alle Technik Fragen und Probleme rein!
Bitte hier sachlich bleiben ...

Sj413, lohnt es sich noch?

Beitragvon Klack555 » Mo, 08 Jan 2018, 21:20

Nabend zusammen,
ich bin der Neue :-D

Mich hat das Offraod-Fieber gepackt und ich habe mit kurzfristig einen noch nicht ganz fahrbaren Untersatz besorgt.

Dass Rost ein Problem ist, war mir bewusst...
Mit so einem Ausmaß hatte ich aber nicht gerechnet :(
Naja, rosarote Brille aufgehabt.

Lohnt sich hier der Aufwand mit Schweissgerät? Oder lieber eine andere Karosse?

Wäre für jede Antwort dankbar.

http://up.picr.de/31476637wj.jpg
http://up.picr.de/31476658nw.jpg

LG Mark
Klack555
Hallo, bin neu hier!
 
Beiträge: 5
Registriert: Mo, 08 Jan 2018, 20:46

Re: Sj413, lohnt es sich noch?

Beitragvon Kalle. » Mo, 08 Jan 2018, 21:59

Sieht doch aus wie immer... Ob es sich lohnt musst du selber entscheiden. Die Arbeit am Auto müsste dir auf jeden Fall mindestens genauso viel Spaß machen wie das Fahren damit, weil du für eine anständige Restauration je nach Erfahrung mehrere hundert bis weit über tausend Arbeitsstunden einplanen musst. Finanziell musst du für Ersatzteile, Lack und Verbrauchsmaterial noch mal etwa zwei bis dreitausend mindestens rechnen. Zuzüglich Werkzeug. Dafür hast du dann aber auch ein sehr individuelles, rostfreies Fahrzeug, an dem du jede Schraube kennst und das ziemlich gut in Schuss ist.
So ein Auto ist halt ein Hobby, bei dem Schrauben wesentlicher Bestandteil ist.
Kalle.
Forumsmitglied
 
Beiträge: 44
Registriert: Mi, 01 Jun 2016, 8:52
Wohnort: Flensburg
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai Santana 1,3l, 70 PS, Simson S50, Honda CX 500

Re: Sj413, lohnt es sich noch?

Beitragvon Jack » Di, 09 Jan 2018, 1:08

Schau dir, bevor du mit der Karosserie anfängst, den Rahmen ganz genau an.

Versuch mit einem spitzen Hämmerchen Löcher in den Rahmen zu klopfen, so wie es der Prüfer auch machen wird.

Die Löcher in der Hundehütte obendrauf kannst du mit Anfängerkenntnissen zumachen, wenn der Rahmen Löcher hat, ist das nicht so einfach.
Benutzeravatar
Jack
Forumsmitglied
 
Beiträge: 529
Registriert: Mo, 27 Jul 2009, 11:46
Wohnort: Heubach

Re: Sj413, lohnt es sich noch?

Beitragvon Klack555 » Di, 09 Jan 2018, 10:21

Guten Morgen und Danke für die Antworten.

Die Zeit scheue ich keinesfalls, das war mir vorher durchaus bewusst.
Gehört natürlich dazu und macht ja auch Spaß.

Wie würdet ihr hier weiter vorgehen?

Karosse vom Rahmen trennen und separat aufarbeiten?
Mit Reparaturblechen? Oder selbst basteln?
Klack555
Hallo, bin neu hier!
 
Beiträge: 5
Registriert: Mo, 08 Jan 2018, 20:46

Re: Sj413, lohnt es sich noch?

Beitragvon Jack » Di, 09 Jan 2018, 11:25

Ich bin auch gerade dabei eine rostige Karosserie aufzumöbeln.

Wenn du die Karo runterbaust hast du es beim Schweissen viel leichter, weil du von beiden Seiten arbeiten kannst und du kannst dann auch gleich den Rahmen ordentlich konservieren.

Ich habe bei großflächigen Löchern die Reparaturbleche gekauft, die es gab und die kleineren so zugeschweisst.
Benutzeravatar
Jack
Forumsmitglied
 
Beiträge: 529
Registriert: Mo, 27 Jul 2009, 11:46
Wohnort: Heubach

Re: Sj413, lohnt es sich noch?

Beitragvon Klack555 » Di, 09 Jan 2018, 11:36

Okay, dann werde ich die Karosserie wohl abnhemen.
Gibt es hier irgendwo eine Anleitung bezüglich der Positionen der entsprechenden Schrauben?
Habe leider im Netz nichts genaues hierzu gefunden.
Die anderen Teile sind ja selbsterklärend.

Brauche dann wohl einen ganzen Haufen Rep-Bleche :roll:
Klack555
Hallo, bin neu hier!
 
Beiträge: 5
Registriert: Mo, 08 Jan 2018, 20:46

Re: Sj413, lohnt es sich noch?

Beitragvon Der Jones » Di, 09 Jan 2018, 12:09

Man bekommt die meisten Teile als Reparaturblech, kann aber das meiste auch selbst herstellen. Die Entscheidung liegt bei dir. Zeit / kosten / originalität / Geschick musst du abwägen. Meine erste Restauration habe ich auch ohne große Vorkenntnisse geschafft. Ließ dir ein paar Umbauberichte durch. So kannst du dir ein Bild vom Aufwand machen und die entsprechenden Knackpunkte vorab mal einschätzen.
Der Jones
Forumsmitglied
 
Beiträge: 1062
Registriert: Di, 28 Apr 2015, 6:48
Wohnort: Tübingen
Meine Fahrzeuge: MB Vito
Vitara
Corsa D
1100 Dragstar
SJ Samurai

Re: Sj413, lohnt es sich noch?

Beitragvon airfly » Di, 09 Jan 2018, 13:22

Hallo Marc,

wenn du die Zeit ja nicht scheust die du reinstecken musst und etwas handwerkliches Geschick mitbringst, sollte das wieder ein schönes Auto werden.
Gleichgesinnte, bekloppte, oder auch "normale" Freunde zur Unterstützung sind ne prima Hilfe.

Ich hab meinen letzten Winter (von Oktober bis März) mit meinem Bruder zusammen wieder aufgebaut. Der hatte irgendwie die gleichen Radlauföffnungen und angefressenen Stellen, wie deiner.

Karo runter, Rahmen, Achsen, Getriebe überholt, Karo hingestellt mit streben versteift und Rep-Bleche, sowie Eigenkreationen eingeschweißt.

Bild

Bild



Bild
Ein Samurai ist ein Wolf im Schafspelz!
airfly
Forumsmitglied
 
Beiträge: 245
Registriert: Mi, 19 Mär 2014, 10:10
Wohnort: Much
Meine Fahrzeuge: SJ Samurai 416 Santana 1,9D 2003

Re: Sj413, lohnt es sich noch?

Beitragvon Klack555 » Di, 09 Jan 2018, 13:39

Na dann ist ja zumindest theoretisch machbar :wink:
Danke für die Bilder.
Werde mich mal auf die Suche nach den Befestigungen an der Karosse machen und halte euch hier auf dem Laufenden.

Wunder dürfen hier aber keine erwartet werden, ist mein erstes Projekt und es wird somit wohl Schönheitspreis gewinnen.

Danke nochmal für die schnellen Antworten. =D>
Klack555
Hallo, bin neu hier!
 
Beiträge: 5
Registriert: Mo, 08 Jan 2018, 20:46

Re: Sj413, lohnt es sich noch?

Beitragvon airfly » Di, 09 Jan 2018, 15:45

Ach ja,

die Karo ist mit sechs Schrauben am Rahmen befestigt, Muttern von unten. Hinten zwei, hinter den Sitzen an der Quertraverse zwei und unterm vorderen Fußraum zwei.
Die vorderen Kotflügel sind auch noch ganz vorne je einmal am Rahmen verschraubt.
Die Bolzen sind alle an der Karosserie verschweißt. (wenn sie nicht schon weggegammelt sind) :roll:

Am besten alles, was du abschrauben kannst, vor dem trennen von Häuschen und Rahmen abschrauben.
Dann erkennst du die Befestigungsstellen von selbst.

Gruß Volker
Ein Samurai ist ein Wolf im Schafspelz!
airfly
Forumsmitglied
 
Beiträge: 245
Registriert: Mi, 19 Mär 2014, 10:10
Wohnort: Much
Meine Fahrzeuge: SJ Samurai 416 Santana 1,9D 2003

Nächste

Zurück zu Technische Fragen & Probleme - Das "HILFE-Forum"

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder