Zusatzscheinwerfer über Fernlicht UND als Arbeitsscheinwerfe

Hier kommen alle Technik Fragen und Probleme rein!
Bitte hier sachlich bleiben ...

Re: Zusatzscheinwerfer über Fernlicht UND als Arbeitsscheinw

Beitragvon Phil_88 » Di, 20 Feb 2018, 15:35

JonasMA hat geschrieben:Servus, übers Fernlicht würde ich es nicht Schalten, gibt ärger beim TÜV du musst ein Eintragen lassen ,die Zusatzscheinwerfer mit allen Zulassungen Versehen sein und und und z.B auf gleicher höhe mit dem Orignal Fernlicht und darf eine bestimmte Leitzahl nicht übersteigen, Separat über einen Schalter, direkt von der Batterie 12V an ein Relais, am besten eines mit Sicherungen, und fertig, keine Probleme beim TÜV da separates Arbeitslicht, und wenn du es mal bei der Fahrt brauchst kannst du es ja trotzdem einschalten nur nicht über das Fernlicht.



Oh danke für den Hinweis!! Ich glaub auch, meine Zusatzscheinwerfer haben keine Zulassung!! Also doch besser nur die Variante über den Schalter!!
Ähm, jetzt mal ganz doof gefragt, wieso muss ich da dann ein Relais zwischenschalten?! Wenn ich die Arbeitsscheinwerfer direkt an die Batterie klemme und in die Plusleitung meinen Schalter einsetze?!
Phil_88
Forumsmitglied
 
Beiträge: 97
Registriert: Di, 22 Nov 2016, 8:22
Wohnort: 99974 Mühlhausen / Thür.
Meine Fahrzeuge: VSE Samurai, BJ 1994, 69 PS, 1,3l

Re: Zusatzscheinwerfer über Fernlicht UND als Arbeitsscheinw

Beitragvon rincewind » Di, 20 Feb 2018, 15:53

1.
Weil du dann das hoch abgesicherte Kabel auf kürzesten Weg über
Batterie -> Sicherung -> Relais -> Lampe
verlegen kannst.
- kaum Leitungsverluste
- geringes Risiko eines Kabelbrandes, Leistungskreis bleibt kpl. im Motorraum.

2.
Weil du dann mit deinem Schalter nur das kleine Relais und nicht die fetten Scheinwerfer schalten musst,
dein Schalter wird es dir danken !

3.
Weil es einfach keine Bastelei, sondern eine saubere Sache ist die du später auch mal erweitern kannst.



Ansonsten verweisse ich immer wieder gern auf meine Signatur :wink:
Das kannste schon so machen, aber dann isses halt kacke
Bild

Hier liegen diverse Dokumente zu unseren Themen
https://drive.google.com/open?id=0B-Q83232Ov-RRUR4bWl0MzNJekU
Benutzeravatar
rincewind
Forumsmitglied
 
Beiträge: 451
Registriert: So, 11 Mai 2014, 23:24
Wohnort: Murnau & Schlehdorf
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai Bj90 1,3i
Suzuki Samurai Bj89 1,6i ist nur in meiner Obhut, gehört meinem Sohn ;-)
Caddy MAXI 1,6 TDI
Simson Habicht, und ne 1/2 Schwalbe

Re: Zusatzscheinwerfer über Fernlicht UND als Arbeitsscheinw

Beitragvon berndhac » Di, 20 Feb 2018, 15:54

JonasMA hat geschrieben:Servus, übers Fernlicht würde ich es nicht Schalten, gibt ärger beim TÜV du musst ein Eintragen lassen ,die Zusatzscheinwerfer mit allen Zulassungen Versehen sein und und und z.B auf gleicher höhe mit dem Orignal Fernlicht und darf eine bestimmte Leitzahl nicht übersteigen, Separat über einen Schalter, direkt von der Batterie 12V an ein Relais, am besten eines mit Sicherungen, und fertig, keine Probleme beim TÜV da separates Arbeitslicht, und wenn du es mal bei der Fahrt brauchst kannst du es ja trotzdem einschalten nur nicht über das Fernlicht.


Hallo,

wenn er es im Straßenverkehr als Fernlicht nutzen will, dann muss er es auch mit dem Fernlicht schalten und es muss als Fernlicht zugelassen sein.
Gleiche Höhe muss nicht sein.
Leitzahl aller Fernlichter zusammen kleiner 100

Ich hätte eher bedenken, dass es einen TÜVer stört, wenn man das Fernlicht über einen Schalter als Dauerlicht schalten kann. Das muss man dem aber vielleicht nicht auf die Nase binden ...


Zum Thema Relais:
Die "normalen" KFZ-Relais können meist 20A schalten - das wären also 240W an 12V. Deine Serien-Glühbirnen müssten jeweils 55 oder 60W haben, LEDs leider meistens weniger, als auf der Packung steht (zumindest die günstigen).
Ich vermute, Du willst nur die Zusatzscheinwerfer und nicht die Serienfernlichter schalten, dann sollten 20A reichen.

Gruß
Bernd
Benutzeravatar
berndhac
Forumsmitglied
 
Beiträge: 581
Registriert: Fr, 30 Sep 2011, 21:31
Wohnort: 26180 Rastede
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai
Alfa Romeo 156 SW
Fiat Panda 169

Re: Zusatzscheinwerfer über Fernlicht UND als Arbeitsscheinw

Beitragvon JonasMA » Di, 20 Feb 2018, 16:56

Oh danke für den Hinweis!! Ich glaub auch, meine Zusatzscheinwerfer haben keine Zulassung!! Also doch besser nur die Variante über den Schalter!!
Ähm, jetzt mal ganz doof gefragt, wieso muss ich da dann ein Relais zwischenschalten?! Wenn ich die Arbeitsscheinwerfer direkt an die Batterie klemme und in die Plusleitung meinen Schalter einsetze?![/quote]

Gerade weil Scheinwerfer mit Zulassung recht teuer sind, würde ich einfache "Arbeitsscheinwerfer" nehmen und mit Zusatzschalter ein und aus Schalten,

Über Relais schalten wie Rincewind schon sagt, um deine Lichtstrom der zu den Scheinwerfern fließt nicht über deinen Schalter laufen zu lassen, ( beugt Kabelbrand vor)
und um die Höchstmögliche Lichtleistung aus deinen Lampen heraus zu holen, (Spannungsverlust lange Leitung usw,)

20A Schaltstrom Relais langt vollkommen, mit eingebauter KFZ Flachsicherung angepasst auf deine Lampen 6A 15A oder ähnliches,

Und wie berndhac schon sagt, die Meinungen gehen auseinander ich hatte mal was von einer Leitzahl weniger als 75 gehört,
aber das Fernlicht darf dann wie er schon sagt nicht zusätzlich Dauereinschaltbar sein, sondern nur gekoppelt mit dem Originalem Fernlicht.
JonasMA
Forumsmitglied
 
Beiträge: 24
Registriert: Fr, 13 Okt 2017, 15:57

Re: Zusatzscheinwerfer über Fernlicht UND als Arbeitsscheinw

Beitragvon ohu » Di, 20 Feb 2018, 17:17

JonasMA hat geschrieben:Servus, übers Fernlicht würde ich es nicht Schalten, gibt ärger beim TÜV du musst ein Eintragen lassen ,die Zusatzscheinwerfer mit allen Zulassungen Versehen sein und und und z.B auf gleicher höhe mit dem Orignal Fernlicht und darf eine bestimmte Leitzahl nicht übersteigen, Separat über einen Schalter, direkt von der Batterie 12V an ein Relais, am besten eines mit Sicherungen, und fertig, keine Probleme beim TÜV da separates Arbeitslicht, und wenn du es mal bei der Fahrt brauchst kannst du es ja trotzdem einschalten nur nicht über das Fernlicht.


Blödsinn.
Dem TÜV ist das egal, solange Referenzzahl und E-Zeichen passen. Höhe ist wurscht.

http://www.meyhoff-rueder.de/uploads/broschuere_lte.pdf

Gemeinsam mit dem Fernlicht geschaltete Zusatzscheinwerfer ist beim Fahren deutlich lässiger als noch einzelne Schalter betätigen zu müssen. Allein schon, weil das schnelle Abblenden bei Gegenverkehr deutlich entspannter ist. Mach es so wie im PDF von Rincewind. Fast so.

Die Spule des Fernlichtrelais würde ich nämlich komplett am Stecker der serienmäßigen Beleuchtung abzweigen. Einmal ans gemeinsame Plus und einmal an den Fernlichfaden der Biluxbirne.
So wie im Schaltplan kannst du dir eine blöde Masseschleife bauen, das Fernlichtkontrollbirnchen glimmt mit etwas Pech dann ständig vor sich hin oder ähnlicher Mist...
Benutzeravatar
ohu
Forumsmitglied
 
Beiträge: 3957
Registriert: So, 29 Okt 2006, 10:16
Wohnort: Lenggries

Re: Zusatzscheinwerfer über Fernlicht UND als Arbeitsscheinw

Beitragvon Phil_88 » Di, 20 Feb 2018, 21:02

rincewind hat geschrieben:1.
Weil du dann das hoch abgesicherte Kabel auf kürzesten Weg über
Batterie -> Sicherung -> Relais -> Lampe
verlegen kannst.
- kaum Leitungsverluste
- geringes Risiko eines Kabelbrandes, Leistungskreis bleibt kpl. im Motorraum.

2.
Weil du dann mit deinem Schalter nur das kleine Relais und nicht die fetten Scheinwerfer schalten musst,
dein Schalter wird es dir danken !

3.
Weil es einfach keine Bastelei, sondern eine saubere Sache ist die du später auch mal erweitern kannst.





Ansonsten verweisse ich immer wieder gern auf meine Signatur :wink:

Ok vielen Dank für die laiengerechte Erklärung!!!! :)
Und welchen Kabelquerschnitt sollte ich da nehmen?
Phil_88
Forumsmitglied
 
Beiträge: 97
Registriert: Di, 22 Nov 2016, 8:22
Wohnort: 99974 Mühlhausen / Thür.
Meine Fahrzeuge: VSE Samurai, BJ 1994, 69 PS, 1,3l

Re: Zusatzscheinwerfer über Fernlicht UND als Arbeitsscheinw

Beitragvon rincewind » Mi, 21 Feb 2018, 10:02

für den Leistungskreis 2,5 mm²
für die Spulen- und Schalterseite reichen 0,75 mm² leicht
Das kannste schon so machen, aber dann isses halt kacke
Bild

Hier liegen diverse Dokumente zu unseren Themen
https://drive.google.com/open?id=0B-Q83232Ov-RRUR4bWl0MzNJekU
Benutzeravatar
rincewind
Forumsmitglied
 
Beiträge: 451
Registriert: So, 11 Mai 2014, 23:24
Wohnort: Murnau & Schlehdorf
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai Bj90 1,3i
Suzuki Samurai Bj89 1,6i ist nur in meiner Obhut, gehört meinem Sohn ;-)
Caddy MAXI 1,6 TDI
Simson Habicht, und ne 1/2 Schwalbe

Re: Zusatzscheinwerfer über Fernlicht UND als Arbeitsscheinw

Beitragvon Phil_88 » Mi, 21 Feb 2018, 16:15

rincewind hat geschrieben:für den Leistungskreis 2,5 mm²
für die Spulen- und Schalterseite reichen 0,75 mm² leicht


Super danke dir!
und angeschlossen wird es dann so?
Bild

Muss ich mit dem Minus direkt an die Batterie gehen?! Da kann ich doch auch an den Rahmen gehen oder nicht?!
Das Dauerplus im Cockpit kann ich mir für den Schalter ja vom Zigarettenanzünder ziehen oder nicht?!

So wie es in dem Bild beschrieben ist, müssten Anschlüsse 87, 85 und 30 mit 2,5er Kabeln belegt werden und für Anschluss 86 reicht dann 0,75er! Oder bin ich da jetzt auf dem Holzweg?!

Danke für eure Geduld mit mir :) :)
Phil_88
Forumsmitglied
 
Beiträge: 97
Registriert: Di, 22 Nov 2016, 8:22
Wohnort: 99974 Mühlhausen / Thür.
Meine Fahrzeuge: VSE Samurai, BJ 1994, 69 PS, 1,3l

Re: Zusatzscheinwerfer über Fernlicht UND als Arbeitsscheinw

Beitragvon rincewind » Mi, 21 Feb 2018, 16:23

Ja und Ja, genau so kannst Du das machen, ich würde aber die Sicherung zwischen Relais und Batterie machen.
Das kannste schon so machen, aber dann isses halt kacke
Bild

Hier liegen diverse Dokumente zu unseren Themen
https://drive.google.com/open?id=0B-Q83232Ov-RRUR4bWl0MzNJekU
Benutzeravatar
rincewind
Forumsmitglied
 
Beiträge: 451
Registriert: So, 11 Mai 2014, 23:24
Wohnort: Murnau & Schlehdorf
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai Bj90 1,3i
Suzuki Samurai Bj89 1,6i ist nur in meiner Obhut, gehört meinem Sohn ;-)
Caddy MAXI 1,6 TDI
Simson Habicht, und ne 1/2 Schwalbe

Re: Zusatzscheinwerfer über Fernlicht UND als Arbeitsscheinw

Beitragvon Phil_88 » Do, 22 Feb 2018, 9:04

rincewind hat geschrieben:Ja und Ja, genau so kannst Du das machen, ich würde aber die Sicherung zwischen Relais und Batterie machen.


Super, danke! Dann werd ich das mal so ausprobieren!!
Hab mir jetzt in der Bucht ein paar 48W LED Strahler rausgesucht!!

Macht es Sinn, sich ein Relais direkt mit Sicherung zu kaufen oder lieber einen Sockel, wo man die Sicherung reinstecken kann, wie hier?!
rincewind hat geschrieben:Da nimmst du die ganz normalen KFZ Relais, vielleicht in Verbindung mit einem Sockel der gleich noch platz für Sicherungen bietet.
Sowas z.B.

Ebay Artikel: 361198436536


Nur was ich an dem Sockel nicht ganz so verstehe, wieso kann ich da drei Sicherungen reinstecken?! Eine reicht doch völlig?!

Achja, wie hoch muss ich das Ganze denn absichern?!
Phil_88
Forumsmitglied
 
Beiträge: 97
Registriert: Di, 22 Nov 2016, 8:22
Wohnort: 99974 Mühlhausen / Thür.
Meine Fahrzeuge: VSE Samurai, BJ 1994, 69 PS, 1,3l

VorherigeNächste

Zurück zu Technische Fragen & Probleme - Das "HILFE-Forum"

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder