Trommelbremse löst sich auf

Hier kommen alle Technik Fragen und Probleme rein!
Bitte hier sachlich bleiben ...

Trommelbremse löst sich auf

Beitragvon Chris_bmn » So, 25 Feb 2018, 14:58

Hallo zusammen,

nach dem meine Bremswirkung wieder einmal mehr als zuwünschen ließ, habe ich die Trommeln hinten ml wieder runter genommen.

Die Beläge sind klitsch nass und haben sich quasi aufgelöst.
Der Wagen wird im Gelände bewegt, aber es kann doch nicht sein, dass die Beläge keine 200km halten
(Waren jetzt Brembo) ich habe letztes Jahr glaube ich 4 mal gewechselt aber wenn es hochkommt nur 3tkm gemacht. Jedes mal waren sie komplett runter...
Ich kann den rest mitm Finger von der Trägerplatte runter schiemeren...

Auch wenn es eine "harte" Beanspruchung ist, kann es doch nicht normal sein?!

Bitte nicht "bau auf scheibe um" ;)

Suzuki Samurai
Bj 91 64 ps
Chris_bmn
Hallo, bin neu hier!
 
Beiträge: 4
Registriert: So, 04 Feb 2018, 21:13
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai
Golf II
Polo I

Re: Trommelbremse löst sich auf

Beitragvon muzmuzadi » So, 25 Feb 2018, 16:59

Von Wasser und Schlamm lösen sich keine Bremsbeläge auf. Das sie da aber in Zeitlupe verschleissen ist normal.
sebbo hat geschrieben:generell ist ein suzuki ein scheißhaus und nichts wert. jeder der geld dafür haben will macht dies mit betrügerischem vorsatz.
durch den tausch von geld gegen einen solchen scheißhaufen wirst du mitglied im suzuki offroad club und darfst dich offiziell als nicht ganz dicht bezeichnen :)
Benutzeravatar
muzmuzadi
Moderator
 
Beiträge: 12833
Registriert: So, 20 Nov 2005, 12:19
Wohnort: 01900 Großröhrsdorf
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai JSA
Qek Junior

Re: Trommelbremse löst sich auf

Beitragvon kurt (eljot ) » So, 25 Feb 2018, 19:07

mit dem wasser kommt auch schlamm und sand in die bremse rein das wirkt dann wie Sandpapier und es kann vorkommen das man mit dem naxchstellen der bremsen nicht nachkommt , weil die beläge runter gescxhmirgelt werden . das gleiche problem hatte ich auch schon beim lj oder bei den 410er Modellen mit Trommelbremse an der Vorderachse. da habe ich auch nasch jedem Einsatz in der Sandgrube , die bremsen rund um nachstellen müssen teilweise waren die beläge beim zweiten mal schon abgeschliffen bis aufs blech.
abhilfe schafft leider wiklixh nur der umbau .

mfg kurt
"DER WEG IS DAS ZIEL "
Benutzeravatar
kurt (eljot )
Forumsmitglied
 
Beiträge: 3375
Registriert: Mo, 12 Dez 2005, 7:13
Wohnort: 93479 Grafenwiesen
Meine Fahrzeuge: lj 80 proto kermit 2
lj 80 trophy kermit 3
lj 80 gfk

Santana Long kipper umbau
lj willys pickup umbau
ford ranger einzelkabiner
noch ca 8 weitere suzi fracks

Re: Trommelbremse löst sich auf

Beitragvon Geronzen » So, 25 Feb 2018, 20:10

Chris_bmn hat geschrieben:Der Wagen wird im Gelände bewegt, aber es kann doch nicht sein, dass die Beläge keine 200km halten
(Waren jetzt Brembo) ich habe letztes Jahr glaube ich 4 mal gewechselt aber wenn es hochkommt nur 3tkm gemacht. Jedes mal waren sie komplett runter...
Ich kann den rest mitm Finger von der Trägerplatte runter schiemeren...

Auch wenn es eine "harte" Beanspruchung ist, kann es doch nicht normal sein?!


Das ist leider doch normal. Die hinteren Bremsbelege verschleißen im nassen Geländeeinsatz im Zeitraffer - leider nicht in Zeitlupe :wink: - von daher nehme ich immer die billigen von der eBucht und habe davon immer einen Reservesatz an Bord. Die sind ja fix gewechselt.
Beim letzten harten Geländeeinsatz im Sommer 2017 hat es 50% der vorderen Bremsbeläge und komplett neue Bremsbacken hinten zu 100% in nur 2 Tagen aufgebraucht :evil: -- um andere (teuere) Folgen -Pudding im VTG trotz hochgelegter Entlüftung- muss sich jetzt leider der sk4x4sports Sven K. kümmern [-o< .
Gruß aus der Lüneburger Heide

Wichtige Links:
Anleitungen: http://suzuki-offroad.net/viewforum.php?f=42
FAQ: http://suzuki-offroad.net/viewtopic.php?f=9&t=33453
__________________________

Keine Gewalt ist auch keine Lösung... :wink:
"NO AIRBAGS" - wir sterben noch wie echte Männer
Benutzeravatar
Geronzen
Forumsmitglied
 
Beiträge: 1982
Registriert: So, 17 Okt 2010, 10:16
Wohnort: Bienenbüttel - Lüneburger Heide
Meine Fahrzeuge: Samurai JSA;
2x Samurai VSE;
Opel Zafira B 2,2;
Heinemann Z1 BJ 1970;
Brenderup 2205 AB

Re: Trommelbremse löst sich auf

Beitragvon muzmuzadi » So, 25 Feb 2018, 20:15

Geronzen hat geschrieben: im Zeitraffer - leider nicht in Zeitlupe :wink:

Danke. Manchmal ist halt Gehirnpudding. :wink: :lol: :lol:
sebbo hat geschrieben:generell ist ein suzuki ein scheißhaus und nichts wert. jeder der geld dafür haben will macht dies mit betrügerischem vorsatz.
durch den tausch von geld gegen einen solchen scheißhaufen wirst du mitglied im suzuki offroad club und darfst dich offiziell als nicht ganz dicht bezeichnen :)
Benutzeravatar
muzmuzadi
Moderator
 
Beiträge: 12833
Registriert: So, 20 Nov 2005, 12:19
Wohnort: 01900 Großröhrsdorf
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai JSA
Qek Junior

Re: Trommelbremse löst sich auf

Beitragvon sammy1600 » Mo, 26 Feb 2018, 9:49

Geronzen hat geschrieben: -- um andere (teuere) Folgen -Pudding im VTG trotz hochgelegter Entlüftung- muss sich jetzt leider der sk4x4sports Sven K. kümmern [-o< .


#-o
Trophy, Trial und Rallye Zubehör für Geländewagen

Homepage: http://www.sk4x4sports.de
Online-Shop: http://www.sk4x4sports-shop24.de

Alles für die artgerechte Haltung von Geländewagen!
Trekfinder-Stützpunkt
sammy1600
Gewerblicher Händler
Gewerblicher Händler
 
Beiträge: 3082
Registriert: Di, 30 Aug 2005, 11:15
Wohnort: Niedersachsen


Zurück zu Technische Fragen & Probleme - Das "HILFE-Forum"

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder