springt warm schlechter an...

Hier kommen alle Technik Fragen und Probleme rein!
Bitte hier sachlich bleiben ...

Re: springt warm schlechter an...

Beitragvon harry821 » Mo, 03 Sep 2018, 21:30

Hi.

Sorry für die späte Antwort. War bis Freitag im Urlaub :) Hab samstags nen neuen (gebrauchten) MAP Sensor verbaut..keine Verbesserung, gleicher Mist :(

Jetzt bestell ich die Dichtung. Ich bleib am Ball :lol:
harry821
Forumsmitglied
 
Beiträge: 11
Registriert: So, 17 Jun 2018, 20:49
Meine Fahrzeuge: Samurai VES Bj96

Re: springt warm schlechter an...

Beitragvon Vehak69 » Mo, 03 Sep 2018, 21:36

...alles klar, die "Lösung" ist nämlich immer als Rückmeldung gut! Freue mich auch immer wenn man sich nicht dumm sucht....

VG


Jörg :-D
Vehak69
Forumsmitglied
 
Beiträge: 192
Registriert: Do, 07 Okt 2010, 15:37

Re: springt warm schlechter an...

Beitragvon harry821 » Mo, 03 Sep 2018, 21:51

Hi Jörg, na klar! Ich melde mich auf jeden Fall wenn es Neuigkeiten gibt - nur so macht ein Forum Sinn. Allerdings kann es etwas länger dauern :-)

Mir ist mal aufgefallen, dass, als ich die Lambda Sonde abgezogen hab, die Kiste ruhiger lief. Aber...mit neuer Lambda Sonde gleiches Problem.

Mittlwerweile hab ich Einspritzdüse, Lambdasonde und MAP Sensor gewechselt und nichts hat geholfen..obwohl dies die vielversprechendsten Lösungen (laut Forumsbeiträgen) waren. Wie gesagt, das mit der Dichtung steht noch aus.
Eventuell stimmt auch etwas mit der Kraftstoffpumpe/Zuleitung nicht. Das könnte ich mir auch nochmal anschauen.

Grüße!
harry821
Forumsmitglied
 
Beiträge: 11
Registriert: So, 17 Jun 2018, 20:49
Meine Fahrzeuge: Samurai VES Bj96

Re: springt warm schlechter an...

Beitragvon harry821 » So, 23 Sep 2018, 16:06

Hallo Jörg,
kurzes Update: Da ich nicht wirklich Lust habe die Einspritzung auseinander zu schrauben (auch wenn´s nur 4 Schrauben sind :roll: ) habe ich einfach mal was anderes probiert und zwar Starthilfe im laufenden Betrieb (Vorsicht ist geboten!) mehrmals von allen Seiten an die Stelle wo die Dichtung sitzt gesprüht. Ergebnis war (leider) auch negativ. Wenn er Falschluft durch die kaputte Dichtung ansaugen würde hatte man das durch den hochentzündlichen Startpilot sofort merken müssen...soweit meine Theorie.

Ich hab langsam keine Nerven mehr für dieses Try&Error Spiel und überlege die Susi zu ner Werkstatt zu geben. Kostet zwar Geld aber mehr Zeit für den Nachwuchs ;-)..Wenn de überhaupt den Fehler finden.
harry821
Forumsmitglied
 
Beiträge: 11
Registriert: So, 17 Jun 2018, 20:49
Meine Fahrzeuge: Samurai VES Bj96

Re: springt warm schlechter an...

Beitragvon gipsy » Mo, 24 Sep 2018, 6:03

Hallo harry821,

ich habe einen japanischen Samu Einspritzer Bj.`92 und null Ahnung, ob man diesen mit deinem Spanier vergleichen kann...

Ich hatte auch dieses Problem mit dem zunehmend schwierigeren Warmstart und immer schlimmeren Standlauf. Nach einer Odyssee durch mehrere Werkstätten, die nichts brachten und vielen guten Ratschlägen von Hobbyschraubern, nach deren Rat ich so ziemlich alle verdächtigen Teile tauschen sollte - was ich aber aus Trotz und Kostengründen nicht tat...

...kam ich letzten Juni aus einem anderen Anlass an einer Opel(!)-Werkstätte vorbei. Beim Versuch meinen Samu zu starten wurde ich von einem Mechaniker, der gerade Pause machte, beobachtet. Als ich da vergeblich so vor mich hin orgelte, kam er herbei und fragte mich, ob er kurz was nachsehen könnte. Er drückte einen bestimmten Unterdruckschlauch zusammen - und mein Samu sprang sofort an!
Es sei der Benzindruckregler meinte er, dessen kaputte Membran zusätzlichen Sprit über die Unterdruckleitung ins System beförderte. So war er also stets am "Absaufen".

Ich war ob dieser neuen Diagnose natürlich skeptisch und schilderte ihm, was ich nach Meinung anderer schon alles hätte tauschen sollen, aber er sagte mir, dass es mich nichts kosten würde, sollte er nicht recht haben, er bastle nämlich privat selber an Samus herum und würde das Teil einfach übernehmen...

Dieses unscheinbare Teil kostete letztlich über 200 Euronen - es gibt keine Alternative - , war in zwei Minuten ausgetauscht und seit dem läuft mein Samu wie neu. Ich wusste gar nicht mehr, wie "rund" dieses Ding eigentlich laufen kann...
Trotz des unverschämten Preises für dieses Teil habe ich jede Menge Geld gespart, weil ich mich vorher einfach nicht entschliessen konnte Sensoren, Fühler, Dichtungen, Schläuche, Drähte, Kerzen, Steuergeräte u.s.w.u.s.f. ins Blaue zu tauschen.

Der Test ist ganz einfach: Den Unterdruckschlauch vom Benzindruckregler abziehen - an diesem Anschluss darf einfach kein Sprit austreten!

P.S. Da ich aber kein Fachmann bin, bitte diesen Tipp nur als weitere Option betrachten...

Gruss Marko
Und wenn ich wüsste, dass morgen die Welt untergeht, würde ich heute noch eine Suze kaufen!
gipsy
Forumsmitglied
 
Beiträge: 72
Registriert: Mo, 24 Mär 2008, 10:45
Wohnort: Heugraben im Bgld

Re: springt warm schlechter an...

Beitragvon harry821 » Mo, 24 Sep 2018, 11:05

Hallo Gipsy,

du sprichst mir aus der Seele. Ich werde das mal prüfen.

Sage Bescheid.
Gruß
Harald
harry821
Forumsmitglied
 
Beiträge: 11
Registriert: So, 17 Jun 2018, 20:49
Meine Fahrzeuge: Samurai VES Bj96

Re: springt warm schlechter an...

Beitragvon harry821 » Mo, 24 Sep 2018, 21:32

gipsy hat geschrieben:Hallo harry821,

Der Test ist ganz einfach: Den Unterdruckschlauch vom Benzindruckregler abziehen - an diesem Anschluss darf einfach kein Sprit austreten!

P.S. Da ich aber kein Fachmann bin, bitte diesen Tipp nur als weitere Option betrachten...

Gruss Marko


So, hab den Guten mal warmgefahren und dann geschaut. Ziehe ich den Unterdruckschlauch ab (Zündung aus) kann ich nur einzelne Tropfen/Tröpfchen feststellen. Dreh ich die Zündung an (Benzinpumpe baut Druck auf) fließt doch deutlich Kraftstoff durch das Ventil Richtung Unterdruckschlauch.

Jetzt wäre die Frage ob das normal ist weil durch das Abziehen gar kein (System) Gegendruck mehr da ist oder ob das der Hinweis ist, dass die Membran kaputt ist. Als Laie würde ich meinen, dass das Ding ist kaputt, denn durch den Fluss des Benzins beim Starten (in den Unterdruckschlauch) überfettet die Einspritzung und er "Orgel" rum. Oder irre ich?! :idea:

Gruß
Harald
harry821
Forumsmitglied
 
Beiträge: 11
Registriert: So, 17 Jun 2018, 20:49
Meine Fahrzeuge: Samurai VES Bj96

Re: springt warm schlechter an...

Beitragvon gipsy » Di, 25 Sep 2018, 8:16

Hallo Harald,

es scheint also bei dir genau so zu sein, wie bei mir...

Die Logik sagt auch mir, dass kein Sprit quasi hintenrum in die Brücke fließen darf. Diese zusätzliche Menge an Treibstoff erklärt auch, warum der warme Motor nur mit Gas-geben (Drosselklappe öffnen - mehr Luft) irgendwann mal anspringt.

Vielleicht kann dir ein kompetenter Mechatroniker bei der Entscheidung helfen, denn das Teil ist leider sehr teuer (mehr als 200 Euro in meinem Fall!).

Gruss Marko
Und wenn ich wüsste, dass morgen die Welt untergeht, würde ich heute noch eine Suze kaufen!
gipsy
Forumsmitglied
 
Beiträge: 72
Registriert: Mo, 24 Mär 2008, 10:45
Wohnort: Heugraben im Bgld

Re: springt warm schlechter an...

Beitragvon harry821 » Di, 25 Sep 2018, 22:08

:!: Er läuft! Ich glaub es nicht!

Ich hab den Benzindruckregler gewechselt und der Spuk ist vorbei. Keine Schwankungen mehr im Leerlauf, keine Startprobleme mehr im warmen Zustand!

Großen Dank an@Marko...aber auch all den anderen für die Tipps, auch wenn der ein oder andere nicht hilfreich war.

Das Kuriose zum Schluss:
Zu Beginn der Lösungsfindung (wir schreiben Mai 2018) hatte ich mir eine gebrauchte Einspritzdüse besorgt. Der Verkäufer hatte mir die gesamte Ansaugbrücke mitgeliefert (50 Euronen über Kleinanzeigen :-)). Nun hab ich den ganzen Tag schon nach neuen Benzindruckreglern gesucht (130 USD aufwärts) und war so enttäuscht, dass ich mir in der Garage erstmal nen Bier aufzog. Dabei sah ich die Ansaugbrücke und was hing da noch dran?!...Richtig, Benzindruckregler. Innerhalb 10 Minuten gewechselt.. Läuft :-) Man darf ja auch mal Glück haben ;-)

Nachdem nun das Thema Vollabnahme (Leuchtweitenregulierung) sowie die Technik (Benzindruckregler) geklärt ist, mach ich mich nun an die Optik. Hab die Suzi mit original 53 tsd KM aus Italien geholt und will den bestmöglichen Originalzustand herstellen. Ich melde mich im Forum.;-)

Bild

p.s. Nach meinen Recherchen kann man als Benzindruckregler auch einen für den Vitara 8V verwenden. Die kosten nur die Hälfte (~60 EUR) und arbeiten mit dem gleichen Druck (2,7bar)...das noch zur allgeminen Info :P

Gruß!
Harald
harry821
Forumsmitglied
 
Beiträge: 11
Registriert: So, 17 Jun 2018, 20:49
Meine Fahrzeuge: Samurai VES Bj96

Re: springt warm schlechter an...

Beitragvon gipsy » Mi, 26 Sep 2018, 7:22

Hallo Harald,

es freut mich natürlich außerordentlich, dir geholfen haben zu können, in Anbetracht der Tatsache, dass ich mich als Laie naturgemäß nur ungern äußere bei so vielen erfahrenen Schraubern hier...
...aber auch ein blindes Huhn findet halt ab und an ein Korn.

In diesem Sinne viel Freude mit deiner wunderschönen Suzi, die ich persönlich unverändert belassen würde... :-k

Gruß Marko

P.S. Ich glaube, dass heutige Mechaniker bei all dem Elektronikkram, Fehlerspeichern und digitalen Diagnosesystemen diesen Dingen zu sehr vertrauen und dabei häufig bei der Fehlersuche das eigene (logische) Denken vergessen, denn eines hat sich nicht geändert:
Nach wie vor braucht ein Benziner nur drei Dinge: Sprit, Luft und Hochspannungsstrom.
Man sollte also zuerst herausfinden, an welchem dieser drei Dinge es mangelt, bevor man anfängt auf gut Glück irgendwelche Sensoren oder Steuergeräte zu tauschen.
Und wenn ich wüsste, dass morgen die Welt untergeht, würde ich heute noch eine Suze kaufen!
gipsy
Forumsmitglied
 
Beiträge: 72
Registriert: Mo, 24 Mär 2008, 10:45
Wohnort: Heugraben im Bgld

Vorherige

Zurück zu Technische Fragen & Probleme - Das "HILFE-Forum"

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot]