Lj80 Restaurieren

Hier kommen alle Technik Fragen und Probleme rein!
Bitte hier sachlich bleiben ...

Lj80 Restaurieren

Beitragvon joni313 » Sa, 04 Aug 2018, 20:31

Guten Abend,
gestern ist endlich ein langjähriger Traum in Erfüllung gegangen, ich habe einen Lj80 gekauft. Dieser ist sogar noch Fahrtauglich und mit frischem TÜV. Aber trotzdem gibt es genug Arbeit für uns. Ich denke mal am meisten wird die Karosserie Zuneigung brauchen. TÜV Mann meinte aber für ein LJ noch wenig Rost und guter Zustand. :-D
Meine Frage da ich ganz neu auf dem Gebiet LJ bin: Wie am besten vorgehen und nach was würdet Ihr alles schauen? Ich glaube am besten alles zerlegen und bei 0 beginnen. Bei Halbherzigkeit blüht der Rost ja 2 Tage später wieder. :oops: Möchte nämlich noch lange Freude an Ihm haben und sollte dann auch alles anständig gemacht sein. Freue mich auf euere Antworten :)
Hier mal noch ein paar Bilder von gestern. :-D
Bild
Bild
Bild
Bild
Lg Johannes
joni313
Forumsmitglied
 
Beiträge: 62
Registriert: Sa, 27 Sep 2014, 8:17
Wohnort: Steinbach am Glan
Meine Fahrzeuge: Samurai (Santana E)

Re: Lj80 Restaurieren

Beitragvon Extasy » Sa, 04 Aug 2018, 20:49

wow was für ein zustand da hast du bestimmt was gelegt :D

so ging es mir mit dem sj 410 auch lange von geträumt dann war er da. Aus meiner erfahrung ,
wenn man denkt ach na so schlimm sieht das nicht aus das kann man noch behalten......hau es weg ^^
und nicht vergessen für den lj gibt es auch gfk karosse ich habe an meinem sj so weit wie möglich alles gegen gfk getauscht,
bekanntlich rostet dieses ja nicht :idea:
und beim schrauben lass es dir gesagt sein, schrauben und gewinde sind sehr bescheiden ausgelegt zu erst wird es rund dann reißt es ab ](*,)
die autos sind im grunde wie lego für große man kann nicht viel falsch machen vorallem bei einem so guten forum wie diesem :-D

besorg dir ein werkstadthandbuch das ist goldwert
300km Reichweite bei normaler Fahrweise ist voll OK ! :D
Extasy
Forumsmitglied
 
Beiträge: 68
Registriert: So, 22 Jul 2018, 22:29
Wohnort: Berlin
Meine Fahrzeuge: Suzuki sj410 bj 86
Honda Civic EM2 1.7l vtec

Re: Lj80 Restaurieren

Beitragvon kurt (eljot ) » Sa, 04 Aug 2018, 23:39

erst mal herzlichen Glückwunsch zur elli .
im grunde sieht er echt noch gut aus
man kann halt bei Fotos immer schwer erkennen wie viel der neu gemachte lack überdeckt .
wie lange du an dem teil Freude haben wirst kommt immer drauf an was du damit anfangen willst .
egal ob du dein auto jetzt so weiter fährst bis der tüv aus ist oder ob du dich für einen Neuaufbau entscheidest sei so gut und erspar deinem auto den winter und das Streusalz.
der Neuaufbau eines LJ is wirklich kinderleicht und im grunde für jeden halbwegs technisch begabten machbar.
ok imn der rewgel werden Schweißarbeiten nötig sein diese muss mann dann halt machen lassen oder selbst machen wenn man das dafür benötigte gerät hat und bedienen kann.
wenn du dich fdür einen Neuaufbau entscheidest würde ich dir gleich dazu raten Schwachpunkte von vornherein zu beheben und das gute stück nachher mit ein bis fünf wachsschichten langfristig vor rost zu schützen. um den wert zu steigern bzw ne h Zulassung zu erhalten sollte man auch auf einen originalen Farbton zurückzugreifen.
ebenso sollte man bei angauteilen akurat drauf achten das diese keine negative Auswirkung auf ein h gutachten oder die alltagstauglichkeit haben.
ansonsten wünsche ich dir viel spaß und erfolg bei der Überarbeitung
mfg kurt
"DER WEG IS DAS ZIEL "
Benutzeravatar
kurt (eljot )
Forumsmitglied
 
Beiträge: 3369
Registriert: Mo, 12 Dez 2005, 7:13
Wohnort: 93479 Grafenwiesen
Meine Fahrzeuge: lj 80 proto kermit 2
lj 80 trophy kermit 3
lj 80 gfk

Santana Long kipper umbau
lj willys pickup umbau
ford ranger einzelkabiner
noch ca 8 weitere suzi fracks

Re: Lj80 Restaurieren

Beitragvon harm820 » So, 05 Aug 2018, 8:58

Guten Morgen

Herzlich willkommen hier.
Sieht auf den ersten Blick nice aus. Schön wenn sich wieder einer mit dem Suzuki Virus Infiziert hat.
Wenn du erst mal eine Bestandsaufnahme gemacht hast dann kannst du entscheiden wie es weiter geht.
Hoffe du hältst uns auf dem laufenden.
Also viel Blech und wenig Rost!!!

MFG Robert
Wo ich Pause mache kommen andere erst gar nicht hin!!!
Benutzeravatar
harm820
Forumsmitglied
 
Beiträge: 110
Registriert: Di, 20 Jun 2017, 6:19
Wohnort: Lam
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai Bj. 96
Seat Leon 2.0 TDI

Re: Lj80 Restaurieren

Beitragvon joni313 » So, 05 Aug 2018, 9:36

Extasy hat geschrieben:wow was für ein zustand da hast du bestimmt was gelegt :D

so ging es mir mit dem sj 410 auch lange von geträumt dann war er da. Aus meiner erfahrung ,
wenn man denkt ach na so schlimm sieht das nicht aus das kann man noch behalten......hau es weg ^^
und nicht vergessen für den lj gibt es auch gfk karosse ich habe an meinem sj so weit wie möglich alles gegen gfk getauscht,
bekanntlich rostet dieses ja nicht :idea:
und beim schrauben lass es dir gesagt sein, schrauben und gewinde sind sehr bescheiden ausgelegt zu erst wird es rund dann reißt es ab ](*,)
die autos sind im grunde wie lego für große man kann nicht viel falsch machen vorallem bei einem so guten forum wie diesem :-D

besorg dir ein werkstadthandbuch das ist goldwert


Och es ging eigentlich, ich hatte den Eindruck das der Preis ok war :-D

Danke für den Tipp, ein Werkstatthandbuch ist wirklich ne feine Sache, hab ja schon eins von meinem Samurai :lol:
Lg Johannes
joni313
Forumsmitglied
 
Beiträge: 62
Registriert: Sa, 27 Sep 2014, 8:17
Wohnort: Steinbach am Glan
Meine Fahrzeuge: Samurai (Santana E)

Re: Lj80 Restaurieren

Beitragvon joni313 » So, 05 Aug 2018, 9:41

kurt (eljot ) hat geschrieben:erst mal herzlichen Glückwunsch zur elli .
im grunde sieht er echt noch gut aus
man kann halt bei Fotos immer schwer erkennen wie viel der neu gemachte lack überdeckt .
wie lange du an dem teil Freude haben wirst kommt immer drauf an was du damit anfangen willst .
egal ob du dein auto jetzt so weiter fährst bis der tüv aus ist oder ob du dich für einen Neuaufbau entscheidest sei so gut und erspar deinem auto den winter und das Streusalz.
der Neuaufbau eines LJ is wirklich kinderleicht und im grunde für jeden halbwegs technisch begabten machbar.
ok imn der rewgel werden Schweißarbeiten nötig sein diese muss mann dann halt machen lassen oder selbst machen wenn man das dafür benötigte gerät hat und bedienen kann.
wenn du dich fdür einen Neuaufbau entscheidest würde ich dir gleich dazu raten Schwachpunkte von vornherein zu beheben und das gute stück nachher mit ein bis fünf wachsschichten langfristig vor rost zu schützen. um den wert zu steigern bzw ne h Zulassung zu erhalten sollte man auch auf einen originalen Farbton zurückzugreifen.
ebenso sollte man bei angauteilen akurat drauf achten das diese keine negative Auswirkung auf ein h gutachten oder die alltagstauglichkeit haben.
ansonsten wünsche ich dir viel spaß und erfolg bei der Überarbeitung
mfg kurt


Ja geschweißt wurden schon einige Stellen das hat mir der Vorbesitzer gesagt, auf alle Fälle soll er so hergerichtet werden dass er das H bekommt. Salz und Winter wird der nicht sehen dass ist klar. Und wenn er mal fertig ist wird es wie mein Samurai ein Eisdielen Auto. 8) Der ist mir nach der ganzen Arbeit auch zu Schade um Ihn noch Arbeiten zu lassen. :lol:
Gruß Johannes
joni313
Forumsmitglied
 
Beiträge: 62
Registriert: Sa, 27 Sep 2014, 8:17
Wohnort: Steinbach am Glan
Meine Fahrzeuge: Samurai (Santana E)

Re: Lj80 Restaurieren

Beitragvon joni313 » So, 05 Aug 2018, 9:44

harm820 hat geschrieben:Guten Morgen

Herzlich willkommen hier.
Sieht auf den ersten Blick nice aus. Schön wenn sich wieder einer mit dem Suzuki Virus Infiziert hat.
Wenn du erst mal eine Bestandsaufnahme gemacht hast dann kannst du entscheiden wie es weiter geht.
Hoffe du hältst uns auf dem laufenden.
Also viel Blech und wenig Rost!!!

MFG Robert


Guten Morgen,
bin ja schon länger infiziert da ich an meinem Samurai auch schon viel gemacht habe 8)
Ja nach Aufnahme der Arbeit werde ich berichten was alles so passiert. :-D
Lg Johannes
joni313
Forumsmitglied
 
Beiträge: 62
Registriert: Sa, 27 Sep 2014, 8:17
Wohnort: Steinbach am Glan
Meine Fahrzeuge: Samurai (Santana E)

Re: Lj80 Restaurieren

Beitragvon DaBonse » So, 05 Aug 2018, 12:32

Hi,

dann gebe ich auch mal meinen Senf dazu. Ich selber habe noch keinen LJ restauriert, aber einen Samurai. LJ will ich irgendwann mal machen wenn ich den Platz dafür habe.

Ich persönlich bin der Meinung, wenn Du Platz, Zeit und das nötige Kleingeld hast, dass Du den LJ komplett neu aufbaust. Die Substanz scheint dafür gut zu sein.

Ich würde ihn komplett zerlegen und alles ersetzen oder aufbereiten. Habe ich beim Samurai auch gemacht. Angefangen beim Rahmen. Sandstrahlen, ordentlich schweißen und gut beschichten.
Bei der Karo würde ich auf Blech setzen beim LJ. Ich selber fahre eine GFK und die ist super - aber gerade beim LJ sind die optischen Unterschiede sehr groß z.B. Armaturenbrett. Da sieht das Blech einfach besser aus. Außerdem ist das H-Kennzeichen mit einer GFK zwar anscheinend möglich, aber nicht einfach. Kotflügel und Front kann GFK sein. Aber die Wanne und Heckklappe sieht meiner Meinung nach Blech schöner aus. Wenn es korrekt gemacht ist. Dazu wirst Du originale bzw. Nachbaublechteile benötigen die wahrscheinlich genau soviel kosten wie die GFK. Es gibt in Holland einen Händler der die Teile nachbaut. Schau mal in eBay Kleinanzeigen.

Farbton wurde schon angesprochen, sollte ein originaler sein. Auch würde ich kein oder wenig an der Originalität verändern. Also kein anderes Fahrwerk, original Sitze etc.

Das ist natürlich immer eine Frage was man am Schluss haben will. Aber ich denke, der LJ ist nun wirklich ein klassisches Fahrzeug. Wenn auch viele noch richtig als Offroader unterwegs sind. So finde ich den original sehr schön.

Es gibt mindestens ein spezialisiertes LJ-Forum. Mal Googlen. Will Dich hier nicht vertreiben, aber da kann man sicher den einen oder anderen guten Tipp bekommen. Aber bitte berichte auch hier den Umbau.

Schöne Grüße und wir sind gespannt.
----------------------------------------------
Fahrzeug: Suzuki Samurai BJ 1991 Japan (Einspritzer)
Wolpi Karo von weiss-design.de
Benutzeravatar
DaBonse
Forumsmitglied
 
Beiträge: 632
Registriert: Sa, 15 Sep 2012, 6:18
Wohnort: Postau bei Landshut

Re: Lj80 Restaurieren

Beitragvon joni313 » Mo, 06 Aug 2018, 11:53

DaBonse hat geschrieben:Hi,

dann gebe ich auch mal meinen Senf dazu. Ich selber habe noch keinen LJ restauriert, aber einen Samurai. LJ will ich irgendwann mal machen wenn ich den Platz dafür habe.

Ich persönlich bin der Meinung, wenn Du Platz, Zeit und das nötige Kleingeld hast, dass Du den LJ komplett neu aufbaust. Die Substanz scheint dafür gut zu sein.

Ich würde ihn komplett zerlegen und alles ersetzen oder aufbereiten. Habe ich beim Samurai auch gemacht. Angefangen beim Rahmen. Sandstrahlen, ordentlich schweißen und gut beschichten.
Bei der Karo würde ich auf Blech setzen beim LJ. Ich selber fahre eine GFK und die ist super - aber gerade beim LJ sind die optischen Unterschiede sehr groß z.B. Armaturenbrett. Da sieht das Blech einfach besser aus. Außerdem ist das H-Kennzeichen mit einer GFK zwar anscheinend möglich, aber nicht einfach. Kotflügel und Front kann GFK sein. Aber die Wanne und Heckklappe sieht meiner Meinung nach Blech schöner aus. Wenn es korrekt gemacht ist. Dazu wirst Du originale bzw. Nachbaublechteile benötigen die wahrscheinlich genau soviel kosten wie die GFK. Es gibt in Holland einen Händler der die Teile nachbaut. Schau mal in eBay Kleinanzeigen.

Farbton wurde schon angesprochen, sollte ein originaler sein. Auch würde ich kein oder wenig an der Originalität verändern. Also kein anderes Fahrwerk, original Sitze etc.

Das ist natürlich immer eine Frage was man am Schluss haben will. Aber ich denke, der LJ ist nun wirklich ein klassisches Fahrzeug. Wenn auch viele noch richtig als Offroader unterwegs sind. So finde ich den original sehr schön.

Es gibt mindestens ein spezialisiertes LJ-Forum. Mal Googlen. Will Dich hier nicht vertreiben, aber da kann man sicher den einen oder anderen guten Tipp bekommen. Aber bitte berichte auch hier den Umbau.

Schöne Grüße und wir sind gespannt.


Hallo,
du sprichst mir aus der Seele, möchte ihn so viel wie möglich Original erhalten, auch ein originaler Lack und möchte ihn auch komplett aus Blech lassen.
Hab mich auch schon im Lj Forum angemeldet. :-D

Lg Johannes
joni313
Forumsmitglied
 
Beiträge: 62
Registriert: Sa, 27 Sep 2014, 8:17
Wohnort: Steinbach am Glan
Meine Fahrzeuge: Samurai (Santana E)

Re: Lj80 Restaurieren

Beitragvon DoppelT » Mo, 06 Aug 2018, 15:03

Ein GFK-LJ geht problemlos durch das Oldtimergutachten
DoppelT
Forumsmitglied
 
Beiträge: 82
Registriert: Sa, 05 Dez 2015, 15:14
Meine Fahrzeuge: Suzuki LJ80

Nächste

Zurück zu Technische Fragen & Probleme - Das "HILFE-Forum"

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder