Differential - was wird eingestellt?

Hier kommen alle Technik Fragen und Probleme rein!
Bitte hier sachlich bleiben ...

Differential - was wird eingestellt?

Beitragvon veb1282 » Do, 09 Aug 2018, 1:58

Hallo Leute,

hier stapeln sich die Differentiale und ich bin dieser Tage dabei ein paar vorzubereiten. Nun ist mir schon klar, dass Laien eigentlich die Finger von den Dingern lassen sollten, wenn sie nicht wissen, was sie tun. Aber das hilft mir nicht weiter. Also werd ich es versuchen mir Stück für Stück zu erarbeiten.

Hier also mal vorbereitend zum Vorgang:

1. Es werden zwei Bereiche eingestellt. Zahnflankenspiel am Tellerrad mit den beiden gelochten Scheiben und einer Mess-Uhr. Und Lagervorspannung des Trieblings mittels Kraftmesser, Schnur und Formel und der Quetschhülse. Richtig?

2. Muss eine Lagervorspannung auch an den beiden seitlichen Lagern eingestellt werden? Oder nur das Zahnflankenspiel?

3. Muss der Triebling auch irgendwie auf Höhe eingemessen und zentriert werden? Oder passt das über den Flansch und die Quetschhülse/passende Vorspannung dann automatisch?

Bin für Eure Hilfe schon jetzt wieder einmal sehr dankbar.

Eric
Suzuki Samurai Santana Van Bj.93 und Cabrio Bj.95 im Straßeneinsatz und zur gelegentlichen Grünanlagenschändung...
veb1282
Forumsmitglied
 
Beiträge: 583
Registriert: So, 22 Mär 2009, 19:45
Wohnort: Treuen

Re: Differential - was wird eingestellt?

Beitragvon traildriver » Do, 09 Aug 2018, 5:56

Wenn das Diff noch komplett ist macht die Einstellung nur wenig Probleme ,muß man aber auch Lager tauschen fängt es beim Triebling an das man über unterschiedliche dicke Shimscheiben die Grundposition Kegel zu Tellerrad neu bestimmen muß .Ohne enstsprechende Lehren wie im Suzuki WHB Handbuch kann man das eigentlich nur über try and error durchprobieren "wo man hinn muß" das könnte dann aufwendig werden wenn man diverse Quetschhülsen verballert hat, da man möglicherweise die passende Stellung nicht so schnell auf Anhieb trifft.Die mehrfach verwendbaren Hülsen von lowrange könnten da helfen Geld zu sparen.Wenn die Stellung und Vorspannung halbwegs passt und die Zähne übereinander kämmen und nicht klemmmen kann man über die seitlichen Lager die Zahnkontktfläche (aussen ,mittig ,innen vertikal und horizontal ) mit hilfe von Tuschierpaste bestimmen. Ideal ist ein eher mittig sowohl auf Zahnlänge als auch Zahnbreite tragendes Bild. Nach etlichen Quetschhülsen wird man den Trick der schnellen Einstellung dann wohl raus haben. :wink: Bis jetzt liefen meine selbst eingestellten immer geräuschlos und leichtgänig. Hab dafür auch meist einige Stunden schwitzen und Nerven (hab dafür einfach kein Talent) geopfert. ha ha ha. :twisted:

Vielleicht weis aber noch Jemand hier einen super leichten Trick wie man diese Arbeit wesentlich einfacher erledigt. [-o<
Ich weiss wie Erde schmeckt!
Benutzeravatar
traildriver
Forumsmitglied
 
Beiträge: 7092
Registriert: Mi, 24 Jan 2007, 22:29
Wohnort: Siegen

Re: Differential - was wird eingestellt?

Beitragvon veb1282 » Do, 09 Aug 2018, 6:59

Von diesen Lehren im Handbuch, habe ich auch gelesen und mich gefragt, wo auf dieser weiten Welt man sowas wohl finden kann. Wer hat denn sowas? Suzuki San im Haussafe? Gibt es irgendwo die Maße von dem Zeug?
Suzuki Samurai Santana Van Bj.93 und Cabrio Bj.95 im Straßeneinsatz und zur gelegentlichen Grünanlagenschändung...
veb1282
Forumsmitglied
 
Beiträge: 583
Registriert: So, 22 Mär 2009, 19:45
Wohnort: Treuen

Re: Differential - was wird eingestellt?

Beitragvon 4x4orca » Do, 09 Aug 2018, 14:51

Die quetschhülse und den siri lässt.man weg, bis daa tragbild über die passscheiben eingestellt ist erst dann werden die Teile montiert. Und das wenn man Glück hat, kann man die alte Hülse weitee verwenden
Getriebevirtuose
Benutzeravatar
4x4orca
Moderator
 
Beiträge: 4679
Registriert: Mo, 02 Okt 2006, 20:34
Wohnort: 63811 Stockstadt
Meine Fahrzeuge: 2 x Samurai 90/91

Re: Differential - was wird eingestellt?

Beitragvon veb1282 » Do, 09 Aug 2018, 22:08

Ich habe mich dazu durchgerungen, mir trotz der extremen Versandkosten solche wiederverwendbaren Quetschhülsen aus Amiland zu bestellen. Ich hoffe, dann habe ich etwas mehr Versuche zur Verfügung, ohne zig Hülsen zu verbrauchen.

Und wenn ich die Hülse weglasse, ist der Triebling fest genug eingepasst, um das Tragbild einzustellen? Dann sollte ich mir wohl vorher noch ein Sortiment von diesen Ringen zum einstellen besorgen. Oder wie ist da so in der Regel der Verbrauch für so eine Einstellsitzung?
Suzuki Samurai Santana Van Bj.93 und Cabrio Bj.95 im Straßeneinsatz und zur gelegentlichen Grünanlagenschändung...
veb1282
Forumsmitglied
 
Beiträge: 583
Registriert: So, 22 Mär 2009, 19:45
Wohnort: Treuen

Re: Differential - was wird eingestellt?

Beitragvon Monstersuzi » Fr, 10 Aug 2018, 7:20

Die "Dummies" sollte jeder Suzuki Händler haben der schon zu Zeiten als der SJ noch neu war schon existiert hat, allerdings können die wenigsten damit umgehen und ich denke ausleihen werden die das nicht unbedingt.
Stell dir vor, du wirfst ne Tomate auf den Boden und schreist: "Los Pikatchu!"

www.monstersuzi.de
Benutzeravatar
Monstersuzi
Forumsmitglied
 
Beiträge: 1887
Registriert: Do, 09 Aug 2007, 18:24
Wohnort: Triberg
Meine Fahrzeuge: Suzuki SJ413
Suzuki Jimny

Re: Differential - was wird eingestellt?

Beitragvon veb1282 » Fr, 10 Aug 2018, 13:44

Ja, ist wie mit ner Million in Bar. Haben einige zur Verfügung. Aber die geben sie einem nicht so einfach. Wenn man nur die Maße hätte, könnte man so Teile bestimmt sogar nachbauen.
Suzuki Samurai Santana Van Bj.93 und Cabrio Bj.95 im Straßeneinsatz und zur gelegentlichen Grünanlagenschändung...
veb1282
Forumsmitglied
 
Beiträge: 583
Registriert: So, 22 Mär 2009, 19:45
Wohnort: Treuen

Re: Differential - was wird eingestellt?

Beitragvon kurt (eljot ) » Sa, 11 Aug 2018, 19:53

us ich stehe bald auch vor dem gleichen problem mit einstellungsarbeiten. am differential
ich habe vor mir 2 arb sperren zu gönnen und beim einbau von eben solchen sperren ist ja das einstzellen der differentiale auch erforderlich
da mir so genaues arbeiten und eben solche einstellarbeiten nicht liegen werde ich wohl in den sauren apfelbeissen mussen und mir die sperren fertig ins differential einbauen lassen.
zum glück habe ich da ne kleine Werkstatt an der hand bei der der Besitzer Kfz meister ist und sowohl solche einstellarbeiten als auch schon öfters mal ne sperre eingebaut hat.
er hat ja eh den ganzen winter über zeit und ausgerechnet im winter is der eh zu hause und erledigt seine aufträge in der Werkstatt.
mfg kurt
"DER WEG IS DAS ZIEL "
Benutzeravatar
kurt (eljot )
Forumsmitglied
 
Beiträge: 3366
Registriert: Mo, 12 Dez 2005, 7:13
Wohnort: 93479 Grafenwiesen
Meine Fahrzeuge: lj 80 proto kermit 2
lj 80 trophy kermit 3
lj 80 gfk

Santana Long kipper umbau
lj willys pickup umbau
ford ranger einzelkabiner
noch ca 8 weitere suzi fracks


Zurück zu Technische Fragen & Probleme - Das "HILFE-Forum"

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder