Schaltgetriebe: Führungsschraube 5. Gang + Rückwärtsgang

Hier kommen alle Technik Fragen und Probleme rein!
Bitte hier sachlich bleiben ...

Schaltgetriebe: Führungsschraube 5. Gang + Rückwärtsgang

Beitragvon DaBonse » Sa, 18 Aug 2018, 16:48

Hallo,

wollte heute mein Schaltgetriebe vom 91er Samurai wechseln. Hatte eins lagern lassen und vor dem Einbau habe ich das nochmal geprüft: Negativ, Welle lies sich nicht drehen und 5. Gang und Rückwärtsgang gehen nicht rein. Auf Fehlersuche gegangen und folgendes festgestellt:

Hinteres Gehäuse entfernt und schon lies sich die Welle wieder drehen. Dabei festgestellt, dass das Führungsstück das für den 5. und Rückwärtsgang verantwortlich ist (von oben gesehen auf Fahrerseite) um 180 Grad verdreht war. Teil gedreht, zusammengebaut, dann noch eine zusätzliche Scheibe auf die entsprechende Führungsschraube und zusammengebaut. Nun lässt sich die Welle drehen und auch alles schalten.

Warum ich aber nun schreibe: Zur Kontrolle hatte ich das alte Getriebe ebenfalls zerlegt und dort war das Führungsstück ebenfalls verdreht eingebaut. Nur ging das Getriebe einwandfrei zum Schalten (nur Lagerschaden).

Nun frage ich mich, ist das irgendwie ein Workaround gewesen das man dieses Teil verdreht oder war das Zufall dass es bei beiden Getrieben verdreht und falsch eingebaut war. Das es anders herum sein muss sieht man eigentlich ganz klar, denn nur auf einer Seite ist ein Führungslangloch im Führungsstück so dass die Schraube einen Sinn ergibt.
----------------------------------------------
Fahrzeug: Suzuki Samurai BJ 1991 Japan (Einspritzer)
Wolpi Karo von weiss-design.de
Benutzeravatar
DaBonse
Forumsmitglied
 
Beiträge: 632
Registriert: Sa, 15 Sep 2012, 6:18
Wohnort: Postau bei Landshut

Re: Schaltgetriebe: Führungsschraube 5. Gang + Rückwärtsgang

Beitragvon veb1282 » Sa, 18 Aug 2018, 17:25

Ich kanns mir noch nicht ganz vorstellen. Von was sprechen wir hier? Ein Teil vom Schaltgestänge?
Suzuki Samurai Santana Van Bj.93 und Cabrio Bj.95 im Straßeneinsatz und zur gelegentlichen Grünanlagenschändung...
veb1282
Forumsmitglied
 
Beiträge: 584
Registriert: So, 22 Mär 2009, 19:45
Wohnort: Treuen

Re: Schaltgetriebe: Führungsschraube 5. Gang + Rückwärtsgang

Beitragvon 4x4orca » Sa, 18 Aug 2018, 17:43

stell mal ein Foto ein
Getriebevirtuose
Benutzeravatar
4x4orca
Moderator
 
Beiträge: 4679
Registriert: Mo, 02 Okt 2006, 20:34
Wohnort: 63811 Stockstadt
Meine Fahrzeuge: 2 x Samurai 90/91

Re: Schaltgetriebe: Führungsschraube 5. Gang + Rückwärtsgang

Beitragvon DaBonse » So, 19 Aug 2018, 11:50

veb1282 hat geschrieben:Ich kanns mir noch nicht ganz vorstellen. Von was sprechen wir hier? Ein Teil vom Schaltgestänge?


Ja Schaltgestänge und das von oben gesehen linke, also für den 5. Gang und R-Gang.

Fotos folgen.
----------------------------------------------
Fahrzeug: Suzuki Samurai BJ 1991 Japan (Einspritzer)
Wolpi Karo von weiss-design.de
Benutzeravatar
DaBonse
Forumsmitglied
 
Beiträge: 632
Registriert: Sa, 15 Sep 2012, 6:18
Wohnort: Postau bei Landshut

Re: Schaltgetriebe: Führungsschraube 5. Gang + Rückwärtsgang

Beitragvon 4x4orca » So, 19 Aug 2018, 16:48

Also ich kann mir nicht vorstellen, dass du gleich 2 getriebe hast, in denender Hersteller was falach herum eingebaut hat
Getriebevirtuose
Benutzeravatar
4x4orca
Moderator
 
Beiträge: 4679
Registriert: Mo, 02 Okt 2006, 20:34
Wohnort: 63811 Stockstadt
Meine Fahrzeuge: 2 x Samurai 90/91

Re: Schaltgetriebe: Führungsschraube 5. Gang + Rückwärtsgang

Beitragvon veb1282 » So, 19 Aug 2018, 20:07

Also in Erwartung der Fotos hab ich mal das Schaltgestänge in groben Zügen abgemalt, wie es in der Explosionszeichnung angeordnet ist. Wie gesagt nur grob aber hoffentlich erkennbar.

Bild
Suzuki Samurai Santana Van Bj.93 und Cabrio Bj.95 im Straßeneinsatz und zur gelegentlichen Grünanlagenschändung...
veb1282
Forumsmitglied
 
Beiträge: 584
Registriert: So, 22 Mär 2009, 19:45
Wohnort: Treuen

Re: Schaltgetriebe: Führungsschraube 5. Gang + Rückwärtsgang

Beitragvon DaBonse » Mo, 20 Aug 2018, 8:49

Super Zeichnung ;-)

Korrekt:

So ist es nach WHB korrekt. Ebenso hat es Veb gezeichnet.

Bild

Falsch - Schubstück um 180 Grad gedreht:

Bild

So war es in beiden Getrieben - was aber falsch ist.


Also nochmal die ursprüngliche Frage:

Ist das reiner Zufall, dass es bei beiden Getrieben so ist oder hat das einen Sinn (Workaround etc .).

Das es mal falsch herum eingebaut wird, dass kann schon passieren - das Teil lässt sich leicht drehen.
----------------------------------------------
Fahrzeug: Suzuki Samurai BJ 1991 Japan (Einspritzer)
Wolpi Karo von weiss-design.de
Benutzeravatar
DaBonse
Forumsmitglied
 
Beiträge: 632
Registriert: Sa, 15 Sep 2012, 6:18
Wohnort: Postau bei Landshut

Re: Schaltgetriebe: Führungsschraube 5. Gang + Rückwärtsgang

Beitragvon DaBonse » Mo, 20 Aug 2018, 9:00

4x4orca hat geschrieben:Also ich kann mir nicht vorstellen, dass du gleich 2 getriebe hast, in denender Hersteller was falach herum eingebaut hat


Getriebe 1:

- 91er Samurai Einspritzer
- Das ist das Getriebe, dass ich bei Dir beim Lagern hatte
- lies sich nicht drehen und nicht schalten - nach dem Umbau schon

Getriebe 2:

- 90er Samurai Vergaser
- War bis vor ein paar Tagen in meinem Samurai verbaut
- war auch falsch rum eingebaut, aber funktionierte


Ich weiß natürlich nicht, ob das 2. Getriebe schon mal aufgemacht wurde. Dazu sind die Teile zu alt. Wenn das Teil falsch rum drinnen ist, dann drückt das Teil auf die mittlere Welle und wenn die Arretierungsschraube zu fest eingeschraubt ist blockiert das Gestänge vom 5. Gang. Womöglich war die Schraube beim 2. Getriebe nicht ganz reingedreht - so dass es zwar falsch war, aber sich trotzdem schalten lies.

Womöglich wirklich nur ein blöder Zufall - aber schon seltsam.
----------------------------------------------
Fahrzeug: Suzuki Samurai BJ 1991 Japan (Einspritzer)
Wolpi Karo von weiss-design.de
Benutzeravatar
DaBonse
Forumsmitglied
 
Beiträge: 632
Registriert: Sa, 15 Sep 2012, 6:18
Wohnort: Postau bei Landshut

Re: Schaltgetriebe: Führungsschraube 5. Gang + Rückwärtsgang

Beitragvon 4x4orca » Mo, 20 Aug 2018, 11:43

Hast du am Gehäuse die seitlich schraube heraus gedreht, bevor du das Gehäuse abgezogen hast? möglicherweise hast du damit (die Schraube befindets sich in der Vertiefung von Bild 1) das ding beim rausziehen gedreht.
Getriebevirtuose
Benutzeravatar
4x4orca
Moderator
 
Beiträge: 4679
Registriert: Mo, 02 Okt 2006, 20:34
Wohnort: 63811 Stockstadt
Meine Fahrzeuge: 2 x Samurai 90/91

Re: Schaltgetriebe: Führungsschraube 5. Gang + Rückwärtsgang

Beitragvon DaBonse » Mo, 20 Aug 2018, 11:48

Natürlich - ohne die Schraube zu lösen geht das Gehäuse ja nicht ab.

Aber dann müsste der 5. Gang drinnen gewesen sein - also Schiebestück aus der Verzahnung gelöst. Das ist zumindest eine Erklärung. Könnte schon so gewesen sein.

Aber egal, wichtig ist dass es jetzt richtig drinnen ist. Dachte nur, vielleicht hätte das einen tieferen Sinn gehabt.
----------------------------------------------
Fahrzeug: Suzuki Samurai BJ 1991 Japan (Einspritzer)
Wolpi Karo von weiss-design.de
Benutzeravatar
DaBonse
Forumsmitglied
 
Beiträge: 632
Registriert: Sa, 15 Sep 2012, 6:18
Wohnort: Postau bei Landshut


Zurück zu Technische Fragen & Probleme - Das "HILFE-Forum"

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Geronzen, Sebbel245