schmiernippel 410 vorderachse

Hier kommen alle Technik Fragen und Probleme rein!
Bitte hier sachlich bleiben ...

schmiernippel 410 vorderachse

Beitragvon Extasy » Do, 23 Aug 2018, 22:26

guten abend liebes forum ich hab mal wieder eine frage
undzwar meine vorderachse ist augenscheinlich knochentrocken kein fett auf dem kugelkopf
mir wurde gesagt ich kann die metallplatte abnehmen und dort fetten aber auch schmiernippel aufsetzten
nun was würdet ihr mir empfehlen gibt es qualitäts unterschiede ? einfach durchbohren m6 oder m8 gewinde welche nippelgröße
und vorallem welches fett bringe ich dort ein ? wie sieht es dann auch vorne mit der lenkung aus ist dort auch ein fett drinne unter der
platte ? sollte dort auch ein nippel rauf?

ich danke wie immer
300km Reichweite bei normaler Fahrweise ist voll OK ! :D
Extasy
Forumsmitglied
 
Beiträge: 69
Registriert: So, 22 Jul 2018, 22:29
Wohnort: Berlin
Meine Fahrzeuge: Suzuki sj410 bj 86
Honda Civic EM2 1.7l vtec

Re: schmiernippel 410 vorderachse

Beitragvon 4x4orca » Fr, 24 Aug 2018, 9:01

Das mit den Schmienippeln ist meiner Meinung nach die schlechteste Lösung.
ich habe schon so vile Leute gehabt, die sich mit dieser Lösung nicht nur Fett in die Halbkugel, sondern auch in die Achse selbst gedrückt haben, weil der Wedi den Druck nicht stand halten kann.

Dichtungen innen abschrauben. gazn einschlagen. dann kann man von der Seite fett rein drücken.
Getriebevirtuose
Benutzeravatar
4x4orca
Moderator
 
Beiträge: 4679
Registriert: Mo, 02 Okt 2006, 20:34
Wohnort: 63811 Stockstadt
Meine Fahrzeuge: 2 x Samurai 90/91

Re: schmiernippel 410 vorderachse

Beitragvon Extasy » Fr, 24 Aug 2018, 9:54

Danke für den Hinweis.
Leider muss ich fragen was für eine Dichtung an der Seite?
300km Reichweite bei normaler Fahrweise ist voll OK ! :D
Extasy
Forumsmitglied
 
Beiträge: 69
Registriert: So, 22 Jul 2018, 22:29
Wohnort: Berlin
Meine Fahrzeuge: Suzuki sj410 bj 86
Honda Civic EM2 1.7l vtec

Re: schmiernippel 410 vorderachse

Beitragvon Jannick » Fr, 24 Aug 2018, 10:08

An dem Gelenk siehst du von innen ein Blech angeschraubt, wo der Filzring mit fest ist. Dahinter sitzt noch ein Blech mit einer Gummidichtung. Wenn du das alles ab machst, kannst du da das Fett reindrücken. Die Dichtung, Filzring und Bleche am besten direkt neu machen.

Mfg Jannick
Teilzeitschrauber
Benutzeravatar
Jannick
Forumsmitglied
 
Beiträge: 63
Registriert: Mo, 21 Mai 2018, 12:36
Wohnort: Rösrath
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai BJ 1988
Suzuki Samurai BJ 1996

Re: schmiernippel 410 vorderachse

Beitragvon Jannick » Fr, 24 Aug 2018, 10:11

Extasy hat geschrieben:kein fett auf dem kugelkopf
mir wurde gesagt ich kann die metallplatte abnehmen


Genau die Metallplatte. Da sind die Dichtungen.

Mfg Jannick
Teilzeitschrauber
Benutzeravatar
Jannick
Forumsmitglied
 
Beiträge: 63
Registriert: Mo, 21 Mai 2018, 12:36
Wohnort: Rösrath
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai BJ 1988
Suzuki Samurai BJ 1996

Re: schmiernippel 410 vorderachse

Beitragvon Extasy » Fr, 24 Aug 2018, 20:48

ah super alles klar wird so gemacht :-D ich danke dir
300km Reichweite bei normaler Fahrweise ist voll OK ! :D
Extasy
Forumsmitglied
 
Beiträge: 69
Registriert: So, 22 Jul 2018, 22:29
Wohnort: Berlin
Meine Fahrzeuge: Suzuki sj410 bj 86
Honda Civic EM2 1.7l vtec


Zurück zu Technische Fragen & Probleme - Das "HILFE-Forum"

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder