differentialträger löst sich nicht

Hier kommen alle Technik Fragen und Probleme rein!
Bitte hier sachlich bleiben ...

differentialträger löst sich nicht

Beitragvon dirt diggler » So, 06 Jan 2019, 18:21

Liebes Forum,
Ich brauche dringenst hilfe wie ich den differential deckel von meinem samurai runterbekomme, bin jetzt grade bei nem Freund in der Werkstatt und die Kiste muss vor tagesende wieder draussen sein :cry:
Ich habe die antriebswelle ab, die 8x schrauben vom diff gehäuse, und 1cm Luft zwischen dem Deckel und der Achse...
Aber irgendwo hakt das Ding. Schon mit einem zufuss versucht Zu hebeln, mit spanngurte zu ziehe :cry: n aber er will nicht runter... Was habe ich vergessen??? Ich hoffe das irgendwer von euch ne idee hat
Benutzeravatar
dirt diggler
Forumsmitglied
 
Beiträge: 24
Registriert: Do, 03 Jan 2019, 13:57
Wohnort: Lage Lippe
Meine Fahrzeuge: KTM 625 SMC
Volvo V70
Suzuki Samurai

Re: differentialträger löst sich nicht

Beitragvon steffen94 » So, 06 Jan 2019, 18:42

Steckachsen raus gezogen?
steffen94
Forumsmitglied
 
Beiträge: 26
Registriert: Do, 18 Mai 2017, 10:19
Wohnort: Schwaney
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai Cabrio *Vitara Diff, 31er Specialtrack, 13000LBS PT Winde* (Spaßgerät)
Suzuki Samurai Kasten *Vitara Diff, Schraubenfedern vorne, 33er Fedima Cross, irgendwann mit G16A Motor* (Spaßgerät)

Ford Ranger als Zugfahrzeug

Re: differentialträger löst sich nicht

Beitragvon muzmuzadi » So, 06 Jan 2019, 18:43

Steckachsen gezogen?
sebbo hat geschrieben:generell ist ein suzuki ein scheißhaus und nichts wert. jeder der geld dafür haben will macht dies mit betrügerischem vorsatz.
durch den tausch von geld gegen einen solchen scheißhaufen wirst du mitglied im suzuki offroad club und darfst dich offiziell als nicht ganz dicht bezeichnen :)
Benutzeravatar
muzmuzadi
Moderator
 
Beiträge: 12925
Registriert: So, 20 Nov 2005, 12:19
Wohnort: 01900 Großröhrsdorf
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai JSA
Qek Junior

Re: differentialträger löst sich nicht

Beitragvon dirt diggler » So, 06 Jan 2019, 19:20

Echt jetzt ](*,)
Wusste nicht das das unbedingt notwendig ist... drüber nachgedacht hatten wir schon #-o aber ist unser erstes mal!
Dankeschön
Benutzeravatar
dirt diggler
Forumsmitglied
 
Beiträge: 24
Registriert: Do, 03 Jan 2019, 13:57
Wohnort: Lage Lippe
Meine Fahrzeuge: KTM 625 SMC
Volvo V70
Suzuki Samurai

Re: differentialträger löst sich nicht

Beitragvon steffen94 » So, 06 Jan 2019, 19:27

Ja anders würde man die Kraft ja nicht an die Räder übertragen bekommen. Je nachdem wie gewaltig ihr am Differential gezogen habt könnte ich mir vorstellen, dass die Radlager was mitbekommen haben oder im schlimmsten Fall die Steckachsen krumm sind.
steffen94
Forumsmitglied
 
Beiträge: 26
Registriert: Do, 18 Mai 2017, 10:19
Wohnort: Schwaney
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai Cabrio *Vitara Diff, 31er Specialtrack, 13000LBS PT Winde* (Spaßgerät)
Suzuki Samurai Kasten *Vitara Diff, Schraubenfedern vorne, 33er Fedima Cross, irgendwann mit G16A Motor* (Spaßgerät)

Ford Ranger als Zugfahrzeug

Re: differentialträger löst sich nicht

Beitragvon dirt diggler » Do, 10 Jan 2019, 15:54

Bild

Da Super Susi kein tüv mehr bekommen wird will ich am Wochenende meine hinterachse 100% sperren. Vom virbesitzer habe ich ein bauteil bekommen was er als sperre bezeichnet hat, nur weiß ich nicht ob das Ding vollständig ist oder ob da noch was fehlt oder ob das nur mit druck Luft funktioniert!?! Keine Ahnung #-o
Ich hoffe das ihr das Foto öffnen könnt und mir vieleicht einen tipp geben könnt!

Freundliche Grüsse
Benutzeravatar
dirt diggler
Forumsmitglied
 
Beiträge: 24
Registriert: Do, 03 Jan 2019, 13:57
Wohnort: Lage Lippe
Meine Fahrzeuge: KTM 625 SMC
Volvo V70
Suzuki Samurai

Re: differentialträger löst sich nicht

Beitragvon 4x4orca » Do, 10 Jan 2019, 16:09

dirt diggler hat geschrieben:Bild

Da Super Susi kein tüv mehr bekommen wird will ich am Wochenende meine hinterachse 100% sperren. Vom virbesitzer habe ich ein bauteil bekommen was er als sperre bezeichnet hat, nur weiß ich nicht ob das Ding vollständig ist oder ob da noch was fehlt oder ob das nur mit druck Luft funktioniert!?! Keine Ahnung #-o
Ich hoffe das ihr das Foto öffnen könnt und mir vieleicht einen tipp geben könnt!

Freundliche Grüsse

Poste mal ein Foto von der anderen Diff-Seite. da muss ein spezielles Teil verbaut sein

Du hast vermutlich einen Samurai. Hast du zu dem Diff eine Steckachse für die rechte Seite dazu bekommen.

Bild

Die brauchst du nämlich für die sperre. Weil die originalwelle keine Lange Verzahnung hat. weiterhin benötigst du einen Flansch, der außen auf die Achse geschweißt werden muss.
Siehe hier links von der Kardanwelle.

Bild

Das ist Samurai mit der Sperre wie oben
Getriebevirtuose
Benutzeravatar
4x4orca
Moderator
 
Beiträge: 4741
Registriert: Mo, 02 Okt 2006, 20:34
Wohnort: 63811 Stockstadt
Meine Fahrzeuge: 2 x Samurai 90/91

Re: differentialträger löst sich nicht

Beitragvon dirt diggler » Do, 10 Jan 2019, 19:12

Vielen lieben dank für die schnelle und informative antwort! habe jetzt fast mehr fragen als vorher :lol: aber Ja, in der Tat... habe noch nen satz achsen dabei bekommen, und nen hi achs diff. Weiß nur nicht ob das ganze zubehör auch passend zu meinem model ist. Laut Brief ist das nen 89. Sj schl. Nr. 3101/ 09/ 7102 aber dem Logo auf dem amaturenbrett nach zu urteilen, wäre es ein Samurai... Ich dachte mir immer, bevor ich die ident nr. Prüfe und schlechte laune bekomme, akzeptiert ich das Auto so wie es ist =P~
Hauptsache mein Trailer passende papiere :D
Bin mir auch den unterschieden noch nicht so ganz bewusst...
Werde die ident nr. Mal am Wochenende prüfen und die achsen gucke ich mir jetzt gleich noch an...
Gibt es Unterschiede zwischen den vorderen und hinteren Steckachsen?
Benutzeravatar
dirt diggler
Forumsmitglied
 
Beiträge: 24
Registriert: Do, 03 Jan 2019, 13:57
Wohnort: Lage Lippe
Meine Fahrzeuge: KTM 625 SMC
Volvo V70
Suzuki Samurai

Re: differentialträger löst sich nicht

Beitragvon 4x4orca » Do, 10 Jan 2019, 19:33

die steckachsen vorne und hinten sind völlig unterschiedlich.
Wenn du achsen dazu bekommen hast.. Die müssen gleich breit sein. Selbst wenn die das sind, wird du darin die beschriebene Welle wohl nicht finden. Die Klauensperre/Diff auf dem Bild stammt von einem 413er . Da sind die achsen 9,5 cm schmäler und damit die Antriebeswellen auch.

Wenn du also nicht die passenden Teile wie auf den Bildern hast, wird das nix mit der Sperre.
Getriebevirtuose
Benutzeravatar
4x4orca
Moderator
 
Beiträge: 4741
Registriert: Mo, 02 Okt 2006, 20:34
Wohnort: 63811 Stockstadt
Meine Fahrzeuge: 2 x Samurai 90/91

Re: differentialträger löst sich nicht

Beitragvon dirt diggler » Fr, 11 Jan 2019, 11:32

Bild

Bild

Bild

Also ich habe 5 steckachsen, kurze und lange, auf die Länge der Verzahnung habe ich jetzt nicht geachtet ](*,) dann habe ich noch ein achsgehäuse mit anbauteilen für eine sperre gefunden, glaube für die vorderachse...
Ich habe zwar das reoeraturhandbuch für suzuki aber da gibt es leider kein kapitel über zubehör, vor und Nachteile :-k
Benutzeravatar
dirt diggler
Forumsmitglied
 
Beiträge: 24
Registriert: Do, 03 Jan 2019, 13:57
Wohnort: Lage Lippe
Meine Fahrzeuge: KTM 625 SMC
Volvo V70
Suzuki Samurai

Nächste

Zurück zu Technische Fragen & Probleme - Das "HILFE-Forum"

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder