Komisches Quitschen hinten - Trommelbremse

Hier kommen alle Technik Fragen und Probleme rein!
Bitte hier sachlich bleiben ...

Komisches Quitschen hinten - Trommelbremse

Beitragvon DaBonse » Mo, 03 Jun 2019, 13:51

Hallo,

mein Samurai mit OME Fahrwerk quitscht in letzter Zeit wie ein altes Bett mit Federlattenrost. Das Quitschen kommt nur beim Bremsen und geringer Geschwindigkeit, also beim Ausrollen kurz vor Stillstand. Quitsch-quitsch pause quitsch-quitsch bis das Fahrzeug steht.
Es ist grundsätzlich alles neu gemacht und aufbereitet. Ich denke es kommt von den Blattfedern. Bei einer ersten Kontrolle ist alles fest verschraubt. Das Quitschen hatte er aber früher nicht.
Hatte vorher die Blattfedernaufnahmen alle nochmal nachgezogen, Fahrwerk war ca. 1.000 km verbaut. Musst schon nochmal deutlich nachziehen.

Kann das auf ein Problem hindeuten oder quitschen die Blattfedern einfach mal? Das Fahrzeug ist momentan etwas ungleich beladen. Hinten ist rechts eine Schwere Kiste verbaut.

Habe die Blattfedern mal so gut wie ging mit Hochdruckreiniger gewaschen, falls Sand dazwischen ist.

Das Quitschen ist mir grundsätzlich egal, ich will nur nichts übersehen und einen größeren Schaden riskieren.

Danke,
DaBonse

Edit: Überschrift geändert

Edit: Ich habe hinten wohl verstärkte Federn drinnen, also eine Lage mehr. Geräusch kommt von hinten links, also da wo kein Gewicht im Kofferraum ist.
Zuletzt geändert von DaBonse am Di, 11 Jun 2019, 13:55, insgesamt 1-mal geändert.
----------------------------------------------
Fahrzeug: Suzuki Samurai BJ 1991 Japan (Einspritzer)
Wolpi Karo von weiss-design.de
Benutzeravatar
DaBonse
Forumsmitglied
 
Beiträge: 680
Registriert: Sa, 15 Sep 2012, 6:18
Wohnort: Postau bei Landshut

Re: Komisches Quitschen hinten

Beitragvon JanAusKiel » Mo, 03 Jun 2019, 15:45

Hey,
mein Trailmaster Fahrwerk quietscht bspw. Beim reinsetzen ins Auto, oder auch beim sehr langsamen „crawlen“.

Aber was anderes: hast du dir mal die Kreuzgelenke deiner hinteren Welle angeschaut?
Die quietschen auch (wenn sie aufgeben) wenn sie bald durch sind.

Grüße aus Kiel
Bild
JanAusKiel
Forumsmitglied
 
Beiträge: 42
Registriert: Sa, 13 Dez 2014, 0:10
Wohnort: Kiel
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai

Re: Komisches Quitschen hinten

Beitragvon DaBonse » Mo, 03 Jun 2019, 16:07

Kreuzgelenke habe ich nicht direkt geprüft. Sind auch neu. Das ganze Fahrzeug wurde vor 1000 km komplett aufgebaut. Gut können falsch eingebaut worden sein, bzw. einen Defekt haben.
Werde ich mir mal ansehen, ohne Ausbau wird man aber nicht viel sehen denke ich.

Ansonsten fährt er sich wie eine Eins. auch keine ungewöhnlichen Geräusche bei höheren Geschwindigkeiten.

Ich hoffe das es wirklich nur die Federn sind und das jetzt so ist wegen der Gewichtsverlagerung. Evtl. mach ich mal Balast rein, und teste dann nochmal.
----------------------------------------------
Fahrzeug: Suzuki Samurai BJ 1991 Japan (Einspritzer)
Wolpi Karo von weiss-design.de
Benutzeravatar
DaBonse
Forumsmitglied
 
Beiträge: 680
Registriert: Sa, 15 Sep 2012, 6:18
Wohnort: Postau bei Landshut

Re: Komisches Quitschen hinten

Beitragvon muzmuzadi » Mo, 03 Jun 2019, 17:15

Mache die Federn einfach mal richtig nass und teste dann nochmal. Wenn es weg ist, sind es die Lagen untereinander.
sebbo hat geschrieben:generell ist ein suzuki ein scheißhaus und nichts wert. jeder der geld dafür haben will macht dies mit betrügerischem vorsatz.
durch den tausch von geld gegen einen solchen scheißhaufen wirst du mitglied im suzuki offroad club und darfst dich offiziell als nicht ganz dicht bezeichnen :)
Benutzeravatar
muzmuzadi
Moderator
 
Beiträge: 12978
Registriert: So, 20 Nov 2005, 12:19
Wohnort: 01900 Großröhrsdorf
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai JSA
Qek Junior

Re: Komisches Quitschen hinten

Beitragvon DaBonse » Mo, 03 Jun 2019, 17:23

Das probiere ich nochmal. Erst vor ein paar Tagen Auto gewaschen weil ich Sand zwischen den Lagen vermutet hatte, hatte schon das Gefühl das es feucht nicht gequitscht hat.

Soll man Blattfedern eigentlich schmieren, also z.B. mit Seilfett oder ist das sogar kontraproduktiv. Glaube mal was gelesen zu haben, dass die Reibung zwischen den Lagen zur Dämpfung beiträgt, könnte es aber nicht mehr beschwören.
----------------------------------------------
Fahrzeug: Suzuki Samurai BJ 1991 Japan (Einspritzer)
Wolpi Karo von weiss-design.de
Benutzeravatar
DaBonse
Forumsmitglied
 
Beiträge: 680
Registriert: Sa, 15 Sep 2012, 6:18
Wohnort: Postau bei Landshut

Re: Komisches Quitschen hinten

Beitragvon muzmuzadi » Mo, 03 Jun 2019, 17:54

Mit der Frage gehen Glaubenskriege los. :wink: :lol:
sebbo hat geschrieben:generell ist ein suzuki ein scheißhaus und nichts wert. jeder der geld dafür haben will macht dies mit betrügerischem vorsatz.
durch den tausch von geld gegen einen solchen scheißhaufen wirst du mitglied im suzuki offroad club und darfst dich offiziell als nicht ganz dicht bezeichnen :)
Benutzeravatar
muzmuzadi
Moderator
 
Beiträge: 12978
Registriert: So, 20 Nov 2005, 12:19
Wohnort: 01900 Großröhrsdorf
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai JSA
Qek Junior

Re: Komisches Quitschen hinten

Beitragvon Sebbel245 » Mo, 03 Jun 2019, 20:12

Aber mit dem Fett lockst du den Dreck erst so richtig an, ein Kumpel von mir hat mal Fett außen ans Birfield Gelenk gemacht, hat er schnell bereut. :lol:
Nicht schön, aber selten!
Meine Umbaugeschichten: viewtopic.php?f=24&t=43659
Sebbel245
Forumsmitglied
 
Beiträge: 169
Registriert: Do, 16 Nov 2017, 20:19
Wohnort: Aue (Sachsen)
Meine Fahrzeuge: VSE Samurai Van Deluxe Bj. 2002
JSA Samurai Cabrio Bj. 1988

Re: Komisches Quitschen hinten

Beitragvon Geronzen » Di, 04 Jun 2019, 12:46

Mein OME bekommt immer etwas Sprühfett wenn es anfängt zu nerven :!:
Birfieldgelenke schmiere ich immer rundum - sind ja auch gekapselt im Achsschenkelgehäuse :wink:

Mit der Frage gehen Glaubenskriege los. :wink: :lol:


und jetzt geht's los....... :lol: :lol: :lol: :lol:
Gruß aus der Lüneburger Heide

Wichtige Links:
Anleitungen: http://suzuki-offroad.net/viewforum.php?f=42
FAQ: http://suzuki-offroad.net/viewtopic.php?f=9&t=33453
__________________________

Keine Gewalt ist auch keine Lösung... :wink:
"NO AIRBAGS" - wir sterben noch wie echte Männer
Benutzeravatar
Geronzen
Forumsmitglied
 
Beiträge: 2082
Registriert: So, 17 Okt 2010, 10:16
Wohnort: Bienenbüttel - Lüneburger Heide
Meine Fahrzeuge: Samurai JSA;
2x Samurai VSE;
Opel Zafira B 2,2;
Heinemann Z1 BJ 1970;
Brenderup 2205 AB

Re: Komisches Quitschen hinten

Beitragvon DaBonse » Di, 04 Jun 2019, 13:12

Kurzer Zwischenbericht:

- Quitschen entsteht nur beim Bremsen, nicht beim ausrollen.
- Den Wassertest und veränderte Ladung habe ich noch nicht gemacht. Mache ich noch.
- Kreuzgelenk ist nach Fahrt normal kühl, also denke ich das es das nicht ist

Was ich vielleicht noch dazu sagen muss. War vor zwei Monaten beim TÜV, alles wunderbar auch das Bremsverhalten. Dann auf die Hebebühne und am Reifen hinten gewackelt -> Locker. TÜVler freut sich, hat ein defektes Radlager gefunden. Aber Moment, Alle vier Schrauben der Trommelbremse lose, auf der anderes Seite das selbe. Ich meine wirklich lose - konnte man mit der Hand abschrauben. Ein wunder das ich noch alle Reifen drauf hatte.

Ok, TÜV freut sich trotzdem, weil er auch mal für was gut ist. Festgezogen und TÜV bekommen.

Zuhause kontrolliert, also abgebaut. Bremsen sehen immer noch sehr gut und in Ordnung aus. Aber die Trommeln hatten schon deutliche Spuren der Bolzen. Festgezogen und gesichert. Ein paar mal kontrolliert. Alles fest.

Ich denke es war meine Schuld. Zwar alles mit Drehmoment angezogen und mit Schnorrscheiben, aber ich hatte die Bremstrommel außen mit Brantho 3in1 gestrichen. Das ist natürlich eine dicke Pampe die sich setzen kann. Hoffe das es das war, sonst könnte es sein das mich jemand nicht mag ...

Das ist natürlich nicht gut. Bei jeder Beschleunigung plus oder minus hat man ein Schlagen. Hoffe das die Lager und Co nix abbekommen haben. Das aber nur zur Info.


@Geronzen: Ist das Quitschen evtl. eh eine Eigenart des OME? Weißt Du ob da mehr Leute das Verhalten haben?

Ich hab ja noch Mike Sanders Fettband rumliegen, vielleicht verbaue ich das bei den hinteren Federn. Aber ich denke das ist eher für Straßenoldtimer gedacht. Wenn ich da immer schön über den Feldweg brettere dann ist das bald nur noch so ein dreckiger Sack um die Federn. Wahrscheinlich rosten dann die Federn nicht, dafür alles andere was außen rum ist.

Melde mich wieder wenn ich die anderen Tests durchgeführt habe.
----------------------------------------------
Fahrzeug: Suzuki Samurai BJ 1991 Japan (Einspritzer)
Wolpi Karo von weiss-design.de
Benutzeravatar
DaBonse
Forumsmitglied
 
Beiträge: 680
Registriert: Sa, 15 Sep 2012, 6:18
Wohnort: Postau bei Landshut

Re: Komisches Quitschen hinten

Beitragvon Fridolin » Di, 04 Jun 2019, 14:19

Wenn Du bremst, geht der wagen ja ganz leicht vorn in die Knie. Vllt sinds nur die Gummis vom Stabi.
Hast du dich mal vorn draufgestellt und gehoppelt?
Benutzeravatar
Fridolin
Forumsmitglied
 
Beiträge: 401
Registriert: So, 12 Sep 2010, 16:23
Wohnort: UH

Nächste

Zurück zu Technische Fragen & Probleme - Das "HILFE-Forum"

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot]