Tank und Benzinpumpe neu aus Indien, ein Hinweis

Hier kommen alle Technik Fragen und Probleme rein!
Bitte hier sachlich bleiben ...

Tank und Benzinpumpe neu aus Indien, ein Hinweis

Beitragvon HansDampf » Do, 15 Okt 2020, 8:41

Moin moin,
Hatte Tank, Pumpe und Geber als Set aus Indien bestellt und verbaut.
Dann öfters Ausfall der Pumpe.
Die hängt, so die Vermutung. Also etwas geklopft und die lief dann wieder.
Doch kürzlich half das auch nicht.
Also raus damit und dann:
Wackelkontakt an Kabel unterhalb des Deckels erkannt weil es dort einen kleinen Funken gab.
So knapp über dem offenem Tank!!!!
Ein Fehler bei der Verarbeitung der sich leicht beheben ließ.
Mag ja sein, jemand kauft auch das Set in der Bucht.
Also Kabel an der Pumpe prüfen.
Beste Grüße
Thomas
Benutzeravatar
HansDampf
Forumsmitglied
 
Beiträge: 69
Registriert: Mi, 16 Nov 2005, 15:47
Wohnort: Recklinghausen
Meine Fahrzeuge: SJ Chassis mit 2CV Karosse auf zweitürig gekürzt

Re: Tank und Benzinpumpe neu aus Indien, ein Hinweis

Beitragvon muzmuzadi » Do, 15 Okt 2020, 18:09

Danke für den Hinweis! 8)
sebbo hat geschrieben:generell ist ein suzuki ein scheißhaus und nichts wert. jeder der geld dafür haben will macht dies mit betrügerischem vorsatz.
durch den tausch von geld gegen einen solchen scheißhaufen wirst du mitglied im suzuki offroad club und darfst dich offiziell als nicht ganz dicht bezeichnen :)
Benutzeravatar
muzmuzadi
Moderator
 
Beiträge: 13272
Registriert: So, 20 Nov 2005, 12:19
Wohnort: 01900 Großröhrsdorf
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai JSA
Qek Junior

Re: Tank und Benzinpumpe neu aus Indien, ein Hinweis

Beitragvon Elfenfaenger » So, 18 Okt 2020, 2:25

Vielen Dank für den Hinweis!
Ich lebe nie so, als wäre der heutige Tag mein letzter. Ich mache auch so schon genug Blödsinn.
Benutzeravatar
Elfenfaenger
Forumsmitglied
 
Beiträge: 341
Registriert: Do, 22 Okt 2009, 19:05
Wohnort: 97903 Collenberg

Re: Tank und Benzinpumpe neu aus Indien, ein Hinweis

Beitragvon kurt (eljot ) » So, 18 Okt 2020, 23:25

yervus also die sache mit dem funken is schon sehr gefährlich .
ich hab mir vor jahren mal anlasser fürn sj Samurai und welche fürn LJ gekauft weil die ja gerne mal den geist aufgeben .
jeweils gleich 2 stück damit ich gleich welche auf lager habe .
war halt ein günstiges Angebot von einem bekannten auktionshaus.
den ersten gleich eingebaut ohne Funktion . in nen anderen sj der gerade rumstand einbgebaut wieder nichts
also gleich wieder raus und fehler gesucht , alle kontakte gesauber und kabel geprüft . ging immer noch net
klopfen auf den magnetschalter brachte Besserung .
magnetschalter geprüft der war komplett trocken und hat auch im ausgebauten zustand nichts gemacht
alöso wieder raus und zerlegt erstmal den magnetschalter gereinigt und mal ein paar tropfen öl drauf , der kam komplett ohne Schmierung bei mir an .
nach der ersten grundwartung hat er funktioniert sogar im eingebauten zustand .
also ich versuche seither auf den billigschrott aus China ganz zu verzichten und nur noch original teile einzubauen . lieber teure gebrauchte originalteile als billigschrott aus der China.
Benzinpumpen baue ich gerne aussenliegende pumpen von z.b.opel ein
mfg kurt
"DER WEG IS DAS ZIEL "
Benutzeravatar
kurt (eljot )
Forumsmitglied
 
Beiträge: 3710
Registriert: Mo, 12 Dez 2005, 7:13
Wohnort: 93479 Grafenwiesen
Meine Fahrzeuge: lj 80 proto kermit 2
lj 80 trophy kermit 3
lj 80 gfk

Santana Long kipper umbau
lj willys pickup umbau
ford ranger einzelkabiner
noch ca 8 weitere suzi fracks

Re: Tank und Benzinpumpe neu aus Indien, ein Hinweis

Beitragvon ThorstenW » Mo, 19 Okt 2020, 17:02

Mit so einem chinesischen Starter hatte ich mir an meinem Patrol die seltene TD42-T Schwungscheibe ruiniert.
Der Starter kostete die Hälfte eines neuen.
Nach dieser Lektion, (lernen durch Schmerz), war ich auch fast komplett geheilt! Kaufe nur noch im Notfall solche Teile!

Also einen neuen Starter für 500€ gekauft, + neuer Schwungscheibe für 250€, + die 250€ für den chinesischen Starter hatte ich ja bereits verbrannt, waren mal 1000€ für die Katze!
Jetzt nicht genau auf den Euro gerechnet.
Was lernen wir daraus?
Billig gekauft, doppelt bezahlt.

Wobei wir das Problem mit dem Pumpenhalter am Samurai ja kennen.
Hatte damals aber auf einen Ansaugschnorchel vom Östereicher umgebaut ohne Pumpe und eine externe Bosch-Pumpe angebaut.
Läuft mit dem passenden Vorfilter sehr gut.
ThorstenW
Forumsmitglied
 
Beiträge: 40
Registriert: So, 11 Okt 2020, 10:01


Zurück zu Technische Fragen & Probleme - Das "HILFE-Forum"

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder