low-budget idee...

Hier kommen alle Technik Fragen und Probleme rein!
Bitte hier sachlich bleiben ...

low-budget idee...

Beitragvon rainerunsinn » Di, 08 Mai 2007, 19:13

zwecks low-budget höherlegen:

da längere schäkel ja nicht des rätsels lösung sind:
wie blöd bzw. schlau ist es, die fixen federaufnahmen nach unten hin zu verlängern?
also: längere schäkel, fixe aufnahmen mittels einer ordentlichen konstruktion um dasselbe maß nach unten versetzt, andere (längere) dämpfer, nach bedarf bremsleitungen und bump-stops (wenn nötig)...

was machen dann lenkung und kardanwelle/-gelenke?

eigentlich kanns nicht schlimmer sein als gesprengte federn bzw. FW, oder?

vorteile: mehr bodenfreiheit, federn bleiben dieselben, achse bleibt im winkel gleich, ebenso die schäkel, längere dämpfer-> mehr verschränkung...möglicherweise schraubbar gebaut und somit abnehmbar fürs allseits beliebte pickerl machen...


im gegensatz zu irgendwelchen unleistbaren 80mm-fahrwerken, die sich dann meistens auch nicht typisieren lassen, bleibt der finanzielle aufwand im rahmen...

idee hab ich mich bei haasa's RUF-umbau geholt, würde die side-plates aber massiver gestalten, da sie ja doch mehr aushalten müssten...

was haltet ihr davon?


mfg, rg
samurai
104zl
104gl
945estate
und das auto, das noch fährt, hab ich hergeschenkt
Benutzeravatar
rainerunsinn
Forumsmitglied
 
Beiträge: 83
Registriert: Do, 08 Sep 2005, 14:37
Wohnort: linz

Beitragvon rainerunsinn » Di, 08 Mai 2007, 19:45

und, hats funktioniert...?


im forum hab i mal nix gefunden...


mfg, rg
samurai
104zl
104gl
945estate
und das auto, das noch fährt, hab ich hergeschenkt
Benutzeravatar
rainerunsinn
Forumsmitglied
 
Beiträge: 83
Registriert: Do, 08 Sep 2005, 14:37
Wohnort: linz

Beitragvon blochbert » Di, 08 Mai 2007, 19:50

Meiner Meinung nach das die billigste Variante die auch Sinn macht, eine Lage Federn dazu zu geben!
Walter Röhrl: Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe.
Benutzeravatar
blochbert
Forumsmitglied
 
Beiträge: 6336
Registriert: Mi, 17 Jan 2007, 13:13
Wohnort: Bad Mitterndorf im steir. Salzkammergut

Beitragvon rainerunsinn » Di, 08 Mai 2007, 19:54

hab ich schon...
samurai
104zl
104gl
945estate
und das auto, das noch fährt, hab ich hergeschenkt
Benutzeravatar
rainerunsinn
Forumsmitglied
 
Beiträge: 83
Registriert: Do, 08 Sep 2005, 14:37
Wohnort: linz

Beitragvon blochbert » Di, 08 Mai 2007, 20:06

Bodylift und größere Reifen :-D
Walter Röhrl: Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe.
Benutzeravatar
blochbert
Forumsmitglied
 
Beiträge: 6336
Registriert: Mi, 17 Jan 2007, 13:13
Wohnort: Bad Mitterndorf im steir. Salzkammergut

Beitragvon rainerunsinn » Di, 08 Mai 2007, 21:37

will i ned...


also irgendwie kann mir keiner die frage beantworten!!! :evil:

i werd ma einfach was zsammtüdeln und dann seng ma's e....

mfg, rg
samurai
104zl
104gl
945estate
und das auto, das noch fährt, hab ich hergeschenkt
Benutzeravatar
rainerunsinn
Forumsmitglied
 
Beiträge: 83
Registriert: Do, 08 Sep 2005, 14:37
Wohnort: linz

Beitragvon kurt (eljot ) » Mi, 09 Mai 2007, 5:52

wenn du gleichzeitig die hintere und die vordere aufnahme ( oder halt die federgehänge ) nach unten versetzt änder sich an der achsgeometrie nichts , somit sollte sich auch an den kräften die am lenkrad wirken nichst ändern , durch die gewonnene höhe erhöht sich halt der schwerpunkt .

Ich hab das vor ein paar jahren mal an einem 410er gemacht, bin damit aber nicht mehr auf die straße, funktioniert hat es.

wenn du es sauber machst merkt es der tüv garnicht .
der gelbe sj der in LAH war hat das auch so gemacht und angeblich sogar eingetragen , stand zumindest vor ein paar jahren mal in der 4wheel als das auto vorgestellt wurde.

mfg kurt
"DER WEG IS DAS ZIEL "
Benutzeravatar
kurt (eljot )
Forumsmitglied
 
Beiträge: 3356
Registriert: Mo, 12 Dez 2005, 7:13
Wohnort: 93479 Grafenwiesen
Meine Fahrzeuge: lj 80 proto kermit 2
lj 80 trophy kermit 3
lj 80 gfk

Santana Long kipper umbau
lj willys pickup umbau
ford ranger einzelkabiner
noch ca 8 weitere suzi fracks

Beitragvon goebi » Mi, 09 Mai 2007, 8:42

Der Ansatz ist nicht schlecht ::meinung:: ,

aber @Kurt:
Die Lage der Achsen zum Verteilergetriebe (Kardanwellen/Vibrationen) ändert sich ebenso wie die zum Lenkgetriebe (bump steer), da diese ja am Rahmen verschraubt sind - oder :?:
Für die Kardanwellen-/ Lenkungsfrage bliebe dann zu sagen, dass es von dem Maß der Höherlegung abhängen wird (vgl. FW bzw Spoa) welche Maßnahmen nötig werden.

Ja,der Christian mit gelbem Gfk-Sami hat entsprechende Distanzstücke zwischen Federaufnahme und Rahmen verschweißt. Schönes Auto!
Die Idee das ganze schraubbar/reversibel zu machen find' ich grundsätzlich nicht schlecht.... ich glaub in USA ist das nicht unüblich.

In jedem Fall viel Spaß beim Tüfteln :werkzeug: :werkzeug: :werkzeug: & halt uns mal auf dem Laufenden :wink:
Achs- & Diffbruch

goebi
Benutzeravatar
goebi
Forumsmitglied
 
Beiträge: 140
Registriert: Mi, 07 Sep 2005, 14:34
Wohnort: FFM

Beitragvon muzmuzadi » Mi, 09 Mai 2007, 8:53

Den Plan habe ich für meinen LJ auch schon gemacht. Mal sehen wie weit ich mit meinen Federn hochkomme und dann sehe ich weiter.
sebbo hat geschrieben:generell ist ein suzuki ein scheißhaus und nichts wert. jeder der geld dafür haben will macht dies mit betrügerischem vorsatz.
durch den tausch von geld gegen einen solchen scheißhaufen wirst du mitglied im suzuki offroad club und darfst dich offiziell als nicht ganz dicht bezeichnen :)
Benutzeravatar
muzmuzadi
Moderator
 
Beiträge: 12770
Registriert: So, 20 Nov 2005, 12:19
Wohnort: 01900 Großröhrsdorf
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai JSA
Qek Junior

Beitragvon peci » Mi, 09 Mai 2007, 10:30

kannst schon machen - aber wirklich low-budget ist das nimma,
weil du laengere daempfer brauchst. daempferverlaengerungen werden bestimmt nicht eingetragen.

da kannst dann gleich spoa machen, ist auch nicht viel weniger arbeitsaufwandt. und dann hast richtig lift.

warum willst keinen bodylift machen? der waer meiner meinung nach die bessere und kostenguenstigere alternative.
peci
Forumsmitglied
 
Beiträge: 2223
Registriert: Do, 19 Jan 2006, 15:10

Nächste

Zurück zu Technische Fragen & Probleme - Das "HILFE-Forum"

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder