60mm Spurverbreiterung + hohe ET

Hier kommen alle Technik Fragen und Probleme rein!
Bitte hier sachlich bleiben ...

60mm Spurverbreiterung + hohe ET

Beitragvon Landzuki » Do, 14 Dez 2017, 0:34

Hallo zusammen :wink: ,

ich bin beim stöbern auf dieses Bild gestoßen.

Bild

Da wollte ich euch mal fragen, wie schwer es wäre das so in Deutschland legal zu fahren , sofern natürlich die Kotflügelverbreiterungen entsprechend angepasst sind.

Den Käfig würde ich eventuell auch außen weiter führen und als Gepäckträger deklarieren, falls mein Prüfer da auch meiner Ansicht ist.

Ich denke man müsste Spurplatten mit Tiefbett Felgen kombinieren und vielleicht sogar die Bremsen aufrüsten bei der Reifengröße und den Tacho nachstellen.

Hat jemand Erfahrung mit z.b. 60mm breiter pro Achse in Kombination mit einer geringen ET? Wie stark wird das Material davon mehr beansprucht?

Ich wollte jetzt nicht unbedingt die Achse tauschen.

Nur hypotetisch gesehen, vielleicht kommt das ja mal in der Zukunft wenn ich meinen wieder aufgebaut habe :-k

Vielen Dank schon mal im Vorraus :)

Ps: Ich habe keinerlei Rechte an diesem Bild, falls das ein Problem ist bitte löschen :)
Zuletzt geändert von Landzuki am Fr, 15 Dez 2017, 17:03, insgesamt 1-mal geändert.
Rasen ist nur was für Gärtner :D
Benutzeravatar
Landzuki
Forumsmitglied
 
Beiträge: 14
Registriert: So, 10 Dez 2017, 18:12
Meine Fahrzeuge: Land Rover Defender 110 CSW
Suzuki Jimny Ranger '16
Suzuki Samurai '98
Suzuki Samurai '95

Re: 60mm Spurverbreiterung + niedrige ET

Beitragvon Jack » Do, 14 Dez 2017, 11:23

Das hat hier jemand ( ich glaube Adler) eingetragen bekommen.

Kommt drauf an ob der Prüfer willig ist oder nicht.
Ich will das 2018 auch versuchen.

Mit Seilwinde+ Stoßstange+ein paar anderen Modifikationen wird es Auto dann aber schnell Mal zu schwer
Benutzeravatar
Jack
Forumsmitglied
 
Beiträge: 541
Registriert: Mo, 27 Jul 2009, 11:46
Wohnort: Heubach

Re: 60mm Spurverbreiterung + niedrige ET

Beitragvon Landzuki » Do, 14 Dez 2017, 12:29

Ja allein die 35er Räder wiegen schon ziemlich viel und dann noch der Bügel das könnte schon problematisch werden ](*,)
Rasen ist nur was für Gärtner :D
Benutzeravatar
Landzuki
Forumsmitglied
 
Beiträge: 14
Registriert: So, 10 Dez 2017, 18:12
Meine Fahrzeuge: Land Rover Defender 110 CSW
Suzuki Jimny Ranger '16
Suzuki Samurai '98
Suzuki Samurai '95

Re: 60mm Spurverbreiterung + niedrige ET

Beitragvon Landzuki » Do, 14 Dez 2017, 12:45

Kann mir jemand eine kurze Übersicht geben, was ich für Bf Goodrich Mud 31×10,5 ändern müsste um es eingetragen zu bekommen und was die Eintragung so ca kosten würde ? 35" er wird wahrscheinlich ziemlich schwierig aber 31" sollte noch möglich sein obwohl ich in einem anderen Forum von Neuerungen der TÜV Bestimmungen gelesen habe die Scheibenbremsen auf der HA fast unmöglich machen sollen genauso wie die Eintragung der 31"er :-k

Hat jemand in letzter Zeit Erfahrung in der Richtung gemacht oder kennt jemanden der das eingetragen bekommen hat ?

Ich muss im Zuge meiner Restauration sowie so eine komplett neue Bremsanlage verbauen und Body Lift und Fahrwerk sind auch in Planung ,also von der Größe sollt das ohne Probleme gehen.
Rasen ist nur was für Gärtner :D
Benutzeravatar
Landzuki
Forumsmitglied
 
Beiträge: 14
Registriert: So, 10 Dez 2017, 18:12
Meine Fahrzeuge: Land Rover Defender 110 CSW
Suzuki Jimny Ranger '16
Suzuki Samurai '98
Suzuki Samurai '95

Re: 60mm Spurverbreiterung + niedrige ET

Beitragvon Jack » Do, 14 Dez 2017, 21:20

Ich hab für die 31er ein 80mm FW, verlängerte Schäkel, 30 mm Spurplatten und Felgen mit Et-38 eingebaut.

Mit einem Bodylift ist der Aufwand sicher geringer. Ausserdem habe ich einen 413er,der hat schmalere Achsen. Mit Samurai Achsen wird es auch wieder einfacher.

Der TÜV kann keine Bestimmungen erlassen, nur die Übereinstimmung mit den geltenden Bestimmungen überprüfen.

Das sieht dann so aus:
Bild

Bild
Benutzeravatar
Jack
Forumsmitglied
 
Beiträge: 541
Registriert: Mo, 27 Jul 2009, 11:46
Wohnort: Heubach

Re: 60mm Spurverbreiterung + niedrige ET

Beitragvon Landzuki » Do, 14 Dez 2017, 22:42

Danke für die Antwort,
ja das mit dem TÜV hatte ich nur so überflogen, heisst ja nicht dass das so stimmt.

Muss mich einfach mal mit meinem Prüfer drüber unterhalten, der kommt aber leider erst im Februar wieder, hab aber bis dahin erstmal genug zu tun mit der Restauration und den anderen Umbauten :lol:

Insa Turbo Track kommen leider für mich nur zum Wechseln für im Gelände in Frage da ich den auch öfters leider auf Asphalt bewegen muss ](*,)
Rasen ist nur was für Gärtner :D
Benutzeravatar
Landzuki
Forumsmitglied
 
Beiträge: 14
Registriert: So, 10 Dez 2017, 18:12
Meine Fahrzeuge: Land Rover Defender 110 CSW
Suzuki Jimny Ranger '16
Suzuki Samurai '98
Suzuki Samurai '95


Zurück zu Technische Fragen & Probleme - Das "HILFE-Forum"

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder