Antriebsgabel (Kardanwelle)

Alles was Ihr sucht: Ersatzteile, ganze Suzukis, oder was auch immer ...

Antriebsgabel (Kardanwelle)

Beitragvon Sebbel245 » Sa, 08 Sep 2018, 22:06

Da die Antriebsgabel meiner Kardanwelle leider verbogen ist und ich deshalb die Kreuzgelenke nicht mehr mit den Sicherungsringen festmachen kann, bräuchte ich eine im Normalzustand. Jedoch nur die Antriebsgabel ohne komplette Kardanwelle. Ich habe eig. einen Santana, meine Vorgänger haben aber eine Kardanwelle mit 25mm KG verbaut, falls ich die Bohrungen messen soll oder etwas anderes sagt bitte bescheid. Es geht übrigens um die Kardanwelle zum vorderen Differenzial (falls diese Information relevant ist).
Gruß Sebastian
Samurai fahren ist Kult, wer keinen hat ist selber Schuld! :wheel:
Meine Umbaugeschichten: viewtopic.php?f=24&t=43659
Sebbel245
Forumsmitglied
 
Beiträge: 71
Registriert: Do, 16 Nov 2017, 20:19
Wohnort: Aue (Sachsen)
Meine Fahrzeuge: VSE Samurai Van Deluxe Bj. 2002
JSA Samurai Cabrio Bj. 1988

Re: Antriebsgabel (Kardanwelle)

Beitragvon muzmuzadi » So, 09 Sep 2018, 9:47

Sebbel245 hat geschrieben:DJedoch nur die Antriebsgabel ohne komplette Kardanwelle.

Das macht man nicht. Kardanwellen sind als Ganzes gewuchtet.

Machen kann man das schon, kann aber gut sein das es nichts wird. :wink:
sebbo hat geschrieben:generell ist ein suzuki ein scheißhaus und nichts wert. jeder der geld dafür haben will macht dies mit betrügerischem vorsatz.
durch den tausch von geld gegen einen solchen scheißhaufen wirst du mitglied im suzuki offroad club und darfst dich offiziell als nicht ganz dicht bezeichnen :)
Benutzeravatar
muzmuzadi
Moderator
 
Beiträge: 12809
Registriert: So, 20 Nov 2005, 12:19
Wohnort: 01900 Großröhrsdorf
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai JSA
Qek Junior

Re: Antriebsgabel (Kardanwelle)

Beitragvon veb1282 » So, 09 Sep 2018, 12:37

Dazu hab ich mal ne Zwischenfrage. Sind die Wellen wirklich als Ganzes gewuchtet? Den Hauptteil kann man hinten und vorn an dem Loch ja zentriert einspannen um ihn zu wuchten. Die kurzen Teile jeweils nach den Gelenken vielleicht auch. Aber mit Gelenken?

Ich bin ja noch immer am überlegen, mir da was anzuschaffen zum Wuchten bzw. überprüfen der Wuchtung. :-k
Suzuki Samurai Santana Van Bj.93 und Cabrio Bj.95 im Straßeneinsatz und zur gelegentlichen Grünanlagenschändung...
veb1282
Forumsmitglied
 
Beiträge: 590
Registriert: So, 22 Mär 2009, 19:45
Wohnort: Treuen

Re: Antriebsgabel (Kardanwelle)

Beitragvon muzmuzadi » So, 09 Sep 2018, 12:45

Wenn die Welle immer wieder so zusammengebaut wird wie sie original war, braucht man nichts wuchten. Also vor dem Auseinanderziehen markieren und wieder so zusammenstecken.
sebbo hat geschrieben:generell ist ein suzuki ein scheißhaus und nichts wert. jeder der geld dafür haben will macht dies mit betrügerischem vorsatz.
durch den tausch von geld gegen einen solchen scheißhaufen wirst du mitglied im suzuki offroad club und darfst dich offiziell als nicht ganz dicht bezeichnen :)
Benutzeravatar
muzmuzadi
Moderator
 
Beiträge: 12809
Registriert: So, 20 Nov 2005, 12:19
Wohnort: 01900 Großröhrsdorf
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai JSA
Qek Junior

Re: Antriebsgabel (Kardanwelle)

Beitragvon veb1282 » So, 09 Sep 2018, 13:19

Ja, normal macht man das so. Aber ursprünglich, wenn die Wellen original bei der Herstellung gewuchtet wurden, dann kann ich mir nur vorstellen, dass die Einzelteile gewuchtet wurden. Da sind ja auch die Gewichte dran. Hinten und vorne haben die Wellenrohre das zentrierte Loch.
Suzuki Samurai Santana Van Bj.93 und Cabrio Bj.95 im Straßeneinsatz und zur gelegentlichen Grünanlagenschändung...
veb1282
Forumsmitglied
 
Beiträge: 590
Registriert: So, 22 Mär 2009, 19:45
Wohnort: Treuen

Re: Antriebsgabel (Kardanwelle)

Beitragvon harm820 » So, 09 Sep 2018, 15:08

Hy
Da gibst Spezialfirmen die so etwas machen. Zu Hause stelle ich mir das schwierig vor.
@ veb1282 Sind deine denn un wuchtig.?
MFG Robert
Wo ich Pause mache kommen andere erst gar nicht hin!!!
Benutzeravatar
harm820
Forumsmitglied
 
Beiträge: 112
Registriert: Di, 20 Jun 2017, 6:19
Wohnort: Lam
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai Bj. 96
Seat Leon 2.0 TDI

Re: Antriebsgabel (Kardanwelle)

Beitragvon veb1282 » So, 09 Sep 2018, 16:37

Naja...sind womöglich welche mit bei. Und von einer haben mir ein paar Versager die Gewichte abgebohrt.

Aber wenn es geht, dann will ich es wissen bzw. können.
Ich denke, man braucht einen sehr stabilen und gerade ausrichtbaren Bock/Gestell. Dann einen Satz Zentrierspitzen zum Einspannen. Das Ganze gerade gelagert. Dann ne Messuhr befestigt.

Es sollte sich so für die Suzuki-Zwecke ausreichend, eine Welle prüfen und wuchten lassen. Denke ich...
Suzuki Samurai Santana Van Bj.93 und Cabrio Bj.95 im Straßeneinsatz und zur gelegentlichen Grünanlagenschändung...
veb1282
Forumsmitglied
 
Beiträge: 590
Registriert: So, 22 Mär 2009, 19:45
Wohnort: Treuen

Re: Antriebsgabel (Kardanwelle)

Beitragvon muzmuzadi » So, 09 Sep 2018, 19:48

Mit einer Messuhr kannst den Rundlauf prüfen aber keine Unwucht finden.
sebbo hat geschrieben:generell ist ein suzuki ein scheißhaus und nichts wert. jeder der geld dafür haben will macht dies mit betrügerischem vorsatz.
durch den tausch von geld gegen einen solchen scheißhaufen wirst du mitglied im suzuki offroad club und darfst dich offiziell als nicht ganz dicht bezeichnen :)
Benutzeravatar
muzmuzadi
Moderator
 
Beiträge: 12809
Registriert: So, 20 Nov 2005, 12:19
Wohnort: 01900 Großröhrsdorf
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai JSA
Qek Junior

Re: Antriebsgabel (Kardanwelle)

Beitragvon 4x4orca » So, 09 Sep 2018, 20:57

Man kann alles mögliche machen, wie es oben steht,

oder einfach mal zusammen bauen und damit fahren und dann merkt man, wenn unwucht vorhanden ist.

Da ich das aber in 30 JAhren bisher noch nie hatte (also nach dem instandsetzen oder gar ersetzen von Flanschen) ein unwucht, kann ich zu all den o.a. Lösungsvorschlägen nicht viel sagen.
Getriebevirtuose
Benutzeravatar
4x4orca
Moderator
 
Beiträge: 4681
Registriert: Mo, 02 Okt 2006, 20:34
Wohnort: 63811 Stockstadt
Meine Fahrzeuge: 2 x Samurai 90/91

Re: Antriebsgabel (Kardanwelle)

Beitragvon veb1282 » So, 09 Sep 2018, 22:46

@muzmuzadi: Mir würde jetzt im allgemeinen nur eine relativ verbogene Welle einfallen, wenn ne originale Kardanwelle eine Unwucht hätte. Deshalb mein Gedanke, das mit ein oder zwei Messuhren zu messen. Zum Beispiel in so einem Gestell, dass es für Motorradräder gibt. Etwas modifiziert natürlich. Sollte eine starke Unwucht nicht auch an einem unrunden Lauf zu erkennen sein?

@4x4orca: Das ist natürlich auch eine Möglichkeit. Nur wir haben hier 3 Fahrzeuge. Da ich weder Halle noch Garage und auch keine Bühne zur Verfügung habe, arbeite ich am liebsten an den einzelnen Teilen. Also ich hab alles doppelt und dreifach und bearbeite das Zeug möglichst in der Werkstatt, ehe ich das ganze dann einbaue. Den ganzen Bestand erst einbauen, wäre mir zu viel Buckelei auf allen vieren. :-D Natürlich ist es sonst die einfachste Methode.
Suzuki Samurai Santana Van Bj.93 und Cabrio Bj.95 im Straßeneinsatz und zur gelegentlichen Grünanlagenschändung...
veb1282
Forumsmitglied
 
Beiträge: 590
Registriert: So, 22 Mär 2009, 19:45
Wohnort: Treuen

Nächste

Zurück zu Suche

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder