Hilfe wegen ECE/EG Typengenehmigung

Alles zum Thema Offroad, Geländewagen, usw. ....

Hilfe wegen ECE/EG Typengenehmigung

Beitragvon Leylander » So, 01 Sep 2019, 14:02

Hallo und schönen Sonntag zusammen!

Habe mir hier in Spanien einen Suzuki Samurai eZ: 94 mit F10a 970ccm Motor gekauft.

Für die Zulassung in Deutschland brauche ich ja eine ECE und die EG Typenbescheinigung.
Mit den genannten Dokumenten und dem Kaufvertrag geh ich dann einfach zur Zulassungsstelle und lass mir deutsche Papiere anfertigen ist das richtig?

Ich hab jetzt schonmal an Suzuki Deutschland eine Mail geschrieben und hoffe dass die mir die benötigten Unterlagen zuschicken können.

Wenn nicht habt ihr Tipps wo ich diese Dokumente bekomme?

Vielen Dank schonmal!!

Grüße André
Alles sagten das geht nicht, dann kam einer der wusste es nicht und hats einfach gemacht!
Leylander
Forumsmitglied
 
Beiträge: 20
Registriert: Sa, 31 Aug 2019, 0:07

Re: Hilfe wegen ECE/EG Typengenehmigung

Beitragvon muzmuzadi » So, 01 Sep 2019, 17:11

Das kann alles sehr schwer werden, da es dieses Auto so nie in D gegeben hat und es mit der EZ in D zwingend einen geregelten Katalysator haben müsste.

Du kannst nur hoffen das es als Umzugsgut möglich ist, da gibt es wohl ein paar Ausnahmen.

Du bist erst der 2. oder 3. in den ganzen Jahren mit so einem Auto.
sebbo hat geschrieben:generell ist ein suzuki ein scheißhaus und nichts wert. jeder der geld dafür haben will macht dies mit betrügerischem vorsatz.
durch den tausch von geld gegen einen solchen scheißhaufen wirst du mitglied im suzuki offroad club und darfst dich offiziell als nicht ganz dicht bezeichnen :)
Benutzeravatar
muzmuzadi
Moderator
 
Beiträge: 13024
Registriert: So, 20 Nov 2005, 12:19
Wohnort: 01900 Großröhrsdorf
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai JSA
Qek Junior

Re: Hilfe wegen ECE/EG Typengenehmigung

Beitragvon Leylander » So, 01 Sep 2019, 19:14

Ohje das hört sich garnicht gut an...
muzmuzadi hat geschrieben:Das kann alles sehr schwer werden, da es dieses Auto so nie in D gegeben hat und es mit der EZ in D zwingend einen geregelten Katalysator haben müsste.

Du kannst nur hoffen das es als Umzugsgut möglich ist, da gibt es wohl ein paar Ausnahmen.

Du bist erst der 2. oder 3. in den ganzen Jahren mit so einem Auto.

Also am besten wie von einigen schon empfohlen einen 1.3 Einspritzer besorgt und den geschlachtet und den Motor in meinen einbauen?

Ich hatte mir das bisschen einfacher vorgestellt, wie kann es dann sein dass das Auto in Spanien zugelassen wurde?
Ist doch EU weit geregelt oder nicht?

Mir wird wohl nichts anderes übrig bleiben als mal abzuwarten was Suzuki Deutschland dazu sagt und dann mal mit dem TÜV sprechen wegen Motorumbau.

Umzugsgut kommt denke ich nicht in Frage da ich nur beruflich in Spanien bin.
Alles sagten das geht nicht, dann kam einer der wusste es nicht und hats einfach gemacht!
Leylander
Forumsmitglied
 
Beiträge: 20
Registriert: Sa, 31 Aug 2019, 0:07

Re: Hilfe wegen ECE/EG Typengenehmigung

Beitragvon muzmuzadi » So, 01 Sep 2019, 20:30

Leylander hat geschrieben:Ich hatte mir das bisschen einfacher vorgestellt, wie kann es dann sein dass das Auto in Spanien zugelassen wurde?
Ist doch EU weit geregelt oder nicht?

Was gab es 1994 für Regeln in Spanien?

Ich denke damals war noch nicht alles einheitlich.
sebbo hat geschrieben:generell ist ein suzuki ein scheißhaus und nichts wert. jeder der geld dafür haben will macht dies mit betrügerischem vorsatz.
durch den tausch von geld gegen einen solchen scheißhaufen wirst du mitglied im suzuki offroad club und darfst dich offiziell als nicht ganz dicht bezeichnen :)
Benutzeravatar
muzmuzadi
Moderator
 
Beiträge: 13024
Registriert: So, 20 Nov 2005, 12:19
Wohnort: 01900 Großröhrsdorf
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai JSA
Qek Junior

Re: Hilfe wegen ECE/EG Typengenehmigung

Beitragvon Leylander » So, 01 Sep 2019, 20:39

muzmuzadi hat geschrieben:
Leylander hat geschrieben:Ich hatte mir das bisschen einfacher vorgestellt, wie kann es dann sein dass das Auto in Spanien zugelassen wurde?
Ist doch EU weit geregelt oder nicht?

Was gab es 1994 für Regeln in Spanien?

Ich denke damals war noch nicht alles einheitlich.


Ah stimmt, das könnte mir wieder in die Karten spielen.
Ich komm um einen Motortausch nicht drummrumm!
Warum viele sagen ich soll den Rahmen vom Spenderfahrzeug übernehmen ist mir ein Rätsel, weiß da jemand mehr dazu?
Wenns nur ums Halterung anschweißen geht gibts keine Probleme ich bin Metaller :lol:
Alles sagten das geht nicht, dann kam einer der wusste es nicht und hats einfach gemacht!
Leylander
Forumsmitglied
 
Beiträge: 20
Registriert: Sa, 31 Aug 2019, 0:07

Re: Hilfe wegen ECE/EG Typengenehmigung

Beitragvon Geronzen » So, 01 Sep 2019, 21:36

Weil du dann die Rahmennummer des Spenders übernimmst. in diesem Fall mit allen G-Kat-Vorteilen :wink:
Gruß aus der Lüneburger Heide

Wichtige Links:
Anleitungen: http://suzuki-offroad.net/viewforum.php?f=42
FAQ: http://suzuki-offroad.net/viewtopic.php?f=9&t=33453
__________________________

Keine Gewalt ist auch keine Lösung... :wink:
"NO AIRBAGS" - wir sterben noch wie echte Männer
Benutzeravatar
Geronzen
Forumsmitglied
 
Beiträge: 2149
Registriert: So, 17 Okt 2010, 10:16
Wohnort: Bienenbüttel - Lüneburger Heide
Meine Fahrzeuge: Samurai JSA 92'er
Samurai VSE 99'er Facelift;
Opel Zafira B 2,2;
Heinemann Z1 BJ 1970;
Brenderup 2205 AB
95'er Samurai in Betreuung ...

Re: Hilfe wegen ECE/EG Typengenehmigung

Beitragvon 4x4orca » So, 01 Sep 2019, 22:33

stimmt,
da sollter der rahmen aber auch noch i.o. sein.

Allerdings war das für 1700 EUR dann ein teure Karosse.
Getriebevirtuose
Benutzeravatar
4x4orca
Moderator
 
Beiträge: 4823
Registriert: Mo, 02 Okt 2006, 20:34
Wohnort: 63811 Stockstadt
Meine Fahrzeuge: 2 x Samurai 90/91

Re: Hilfe wegen ECE/EG Typengenehmigung

Beitragvon Leylander » So, 01 Sep 2019, 22:39

Aber ich kann doch die alte Rahmennummer und Rahmen behalten der ja ein gewöhnlicher Samurai aus den Santana Werken ist und da einen Samurai typischen 1.3er Einspritzer einpflanzen dann zum TÜV gehen und mir den eintragen lassen, Bremsen etc sollte ja alles schon passen.
Alles natürlich mit vorheriger Absprache mit dem TÜV!
Alles sagten das geht nicht, dann kam einer der wusste es nicht und hats einfach gemacht!
Leylander
Forumsmitglied
 
Beiträge: 20
Registriert: Sa, 31 Aug 2019, 0:07

Re: Hilfe wegen ECE/EG Typengenehmigung

Beitragvon Leylander » So, 01 Sep 2019, 22:54

Ist der Aufkleber nicht auch hilfreich bei der ECE Genehmigung, da ist doch jede Prüfnummer aufgelistet oder nicht?

Bild
Alles sagten das geht nicht, dann kam einer der wusste es nicht und hats einfach gemacht!
Leylander
Forumsmitglied
 
Beiträge: 20
Registriert: Sa, 31 Aug 2019, 0:07

Re: Hilfe wegen ECE/EG Typengenehmigung

Beitragvon Leylander » Di, 03 Sep 2019, 11:41

Also hat sich erledigt, Zulassung kann ich so vergessen.

Ich werde mir jetzt einen Verosteten mit euro2 holen und dann alles in Absprache mit dem TÜV umbauen.

Danke für Eure Hilfe!
Alles sagten das geht nicht, dann kam einer der wusste es nicht und hats einfach gemacht!
Leylander
Forumsmitglied
 
Beiträge: 20
Registriert: Sa, 31 Aug 2019, 0:07


Zurück zu Offroad & 4x4 Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder