Suzuki Samurai - Parkhaus hochfahren

Hier kommen alle Technik Fragen und Probleme rein!
Bitte hier sachlich bleiben ...

Suzuki Samurai - Parkhaus hochfahren

Beitragvon Kenny » Sa, 22 Jun 2024, 21:56

Servus zusammen,

bitte entschuldigt wenn das nicht der richtige Ort ist aber ich habe keine bessere Stelle gefunden.

Zu meinem Problem:

Ich bin heute mit meinem Wagen ins Parkhaus gefahren
und die Einfahrt ist doch recht steil (bergab)
das ist natürlich beim reinfahren kein Problem.

Allerdings beim rausfahren im ersten Gang , war das sprichwörtlich ein Albtraum. Hatte immer das Gefühl
das der Wagen aus geht, hart aufs Gas gedrückt , Kupplung musste ich ordentlich bedienen und am Ende hat es Mega krass gestunken.

Ich muss zugeben, ich war doch geschockt wie wenig Power der Suzuki hier hatte! Ist das normal? Ich kann leider keine exakte Angabe zur Steigung machen aber es war schon ordentlich.

Klar ich hätte sehr wahrscheinlich auf 4WD schalten müssen, werde ich das nächste mal ausprobieren undzwar auf 4L aber ich konnte es kaum glauben wie sehr gerade DIESES Auto damit zu kämpfen hatte.

Hattet ihr da ähnliche Erfahrungen gemacht?
Der Suzuki hat 69PS.

Lg
Kenny
Kenny
Forumsmitglied
 
Beiträge: 37
Registriert: Do, 20 Jun 2024, 8:15

Re: Suzuki Samurai - Parkhaus hochfahren

Beitragvon 4x4orca » Sa, 22 Jun 2024, 22:16

Wenn du an der starken Steigung einfach mal stehen bleibst, läuft er dann noch normal im Standgas, oder läuft er untertourig oder ähnliches?
Getriebevirtuose
Benutzeravatar
4x4orca
Moderator
 
Beiträge: 5568
Registriert: Mo, 02 Okt 2006, 20:34
Wohnort: 63776 Mömbris
Meine Fahrzeuge: Samurai 91 mit Käfig, 2 Sperren, 4,16, Drehmomentstürze, 1,6 8v, Winde, Eigenbau Schrägheck-HT, RCV, StahlflexBL

Re: Suzuki Samurai - Parkhaus hochfahren

Beitragvon Kenny » Sa, 22 Jun 2024, 22:24

4x4orca hat geschrieben:Wenn du an der starken Steigung einfach mal stehen bleibst, läuft er dann noch normal im Standgas, oder läuft er untertourig oder ähnliches?


Ich bin mir nicht ganz sicher wie du es meinst?

Was meinst du mit stehenbleiben? Auf die Bremse treten? Oder auf der Steigung kein Gas mehr geben?

Sorry für die dumme Nachfrage, aber hatte heute einen harten Tag.

LG
Kenny
Kenny
Forumsmitglied
 
Beiträge: 37
Registriert: Do, 20 Jun 2024, 8:15

Re: Suzuki Samurai - Parkhaus hochfahren

Beitragvon muzmuzadi » So, 23 Jun 2024, 7:07

Normal ist das sicher nicht. Der Gestank war deine Kupplung, die vielleicht dabei arg gelitten hat.

Ob das Auto ein Problem hat oder es ein Fahrfehler war, kann Dir keiner sagen, da ist deine Beschreibung zu ungenau. Eine Aussage zu den Drehzahlen wäre hilfreich oder ob der Motor kalt oder warm war, würde helfen.

4L nie auf festem Untergrung benutzen, da leidet das Auto drunter, zumindest nicht wenn die Freilaufnabenan der Vorderachse geschlossen sind.

Was für Autos bist Du sonst gewohnt?
sebbo hat geschrieben:generell ist ein suzuki ein scheißhaus und nichts wert. jeder der geld dafür haben will macht dies mit betrügerischem vorsatz.
durch den tausch von geld gegen einen solchen scheißhaufen wirst du mitglied im suzuki offroad club und darfst dich offiziell als nicht ganz dicht bezeichnen :)
Benutzeravatar
muzmuzadi
Moderator
 
Beiträge: 13965
Registriert: So, 20 Nov 2005, 12:19
Wohnort: 01900 Großröhrsdorf
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai JSA
Qek Junior

Re: Suzuki Samurai - Parkhaus hochfahren

Beitragvon Kenny » So, 23 Jun 2024, 7:56

Das bedeutet, das der Suzuki im ersten Gang problemlos hochkommen sollte?
Ich mein, da stehen auch andere Karren drin von daher sollte das ja kein Problem sein.

Der Motor war jetzt nicht kalt, bin vorher ca 5 min gefahren. Die genau Drehzahl kann ich nicht nennen aber bestimmt über 4K. Auf wieviel Umdrehungen darf man den ersten Gang fahren?

Also wenn ich auf 4L schalte würde ich natürlich vorher die Naben locken. Wäre hier eher 4H passender?

Ich würde gerne das nochmal die Tage ausprobieren und versuchen ohne Kupplung im ersten Gang hochzufahren. Würde der Wagen im ersten Gang eigentlich runterrollen können? Das ist doch eigentlich nicht möglich oder? Worst case wäre ja einfach nur dass das Auto ausgeht.


Fahre sonst einen BMW 5er Automatik.
Bin aber viele viele Jahre Autos mit manueller Schaltung gefahren.
Kenny
Forumsmitglied
 
Beiträge: 37
Registriert: Do, 20 Jun 2024, 8:15

Re: Suzuki Samurai - Parkhaus hochfahren

Beitragvon muzmuzadi » So, 23 Jun 2024, 8:32

Kenny hat geschrieben:Das bedeutet, das der Suzuki im ersten Gang problemlos hochkommen sollte?

Ganz locker.

Auf wieviel Umdrehungen darf man den ersten Gang fahren?
So wie Du willst aber 4K sind mit Kupplung schleifen viel zu viel.
Also wenn ich auf 4L schalte würde ich natürlich vorher die Naben locken.

NEIN! Nicht auf festem Untergrund!

Wäre hier eher 4H passender?

Nein, da ist er genau wie in 2H übersetzt.

Würde der Wagen im ersten Gang eigentlich runterrollen können?

Vorwärts oder rückwärts???

Bin aber viele viele Jahre Autos mit manueller Schaltung gefahren.

Da sollte es vermutlich nicht an Dir liegen.

Das ist trotzdem alles komisch. Entweder dir hat jemand einen Blender verkauft oder Du musst Dich erst am die rustikale Art und Weise des Autos gweöhnen.
sebbo hat geschrieben:generell ist ein suzuki ein scheißhaus und nichts wert. jeder der geld dafür haben will macht dies mit betrügerischem vorsatz.
durch den tausch von geld gegen einen solchen scheißhaufen wirst du mitglied im suzuki offroad club und darfst dich offiziell als nicht ganz dicht bezeichnen :)
Benutzeravatar
muzmuzadi
Moderator
 
Beiträge: 13965
Registriert: So, 20 Nov 2005, 12:19
Wohnort: 01900 Großröhrsdorf
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai JSA
Qek Junior

Re: Suzuki Samurai - Parkhaus hochfahren

Beitragvon Kenny » So, 23 Jun 2024, 9:04

Danke für deine Antwort.

Hmm, das gibt mir echt zu denken, vor allem wenn du sagst, dass der Suzuki locker hochkommen sollte.
Ich schätze die Steigung ist ca. 35%

Ich werde das nochmal die Tage ausprobieren.
Vielleicht hätte er es auch geschafft und ich war zu panisch und wollte nicht das er ausgeht.
Kann mir aber auch nicht vorstellen, dass der Suzuki da Ruck Zuck hochfährt, wahrscheinlich eher ganz langsam.

Eventuell fahre ich mal zur Werkstatt und lasse mal die Power testen. Dann weiß ich es 100% ob da etwas nicht stimmt.



LG
Kenny
Kenny
Forumsmitglied
 
Beiträge: 37
Registriert: Do, 20 Jun 2024, 8:15

Re: Suzuki Samurai - Parkhaus hochfahren

Beitragvon nanno » So, 23 Jun 2024, 10:14

Ich schalt' mich hier kurz mal ein: Vergaser oder Einspritzer?

Wenn der Motor läuft stinkt er sehr nach Benzin besonders wenn er so wie von dir beschrieben schon warmgefahren wurde?
Was hast du denn für Benzinverbrauch? (und wie fährst du - Pedal lernt das Bodenblech kennen oder doch eher leise selbiges anstubsend?)

Mein Verdacht wäre, dass wenn du einen Vergaser hast, dein Choke mit läuft - das würde man dann im Verbrauch sehen und riechen bzw. bei einer Einspritzung die Kaltstart-Anreicherung dir blöd reinspielt.
Frei ist, wer frei denkt.
Benutzeravatar
nanno
Forumsmitglied
 
Beiträge: 128
Registriert: Mo, 16 Mär 2020, 19:44
Wohnort: Linz, Österreich
Meine Fahrzeuge: Yamaha TR1
Yamaha TR1 Turbo
Yamaha XT600
Yamaha SR500 Gespann
---
Sj410 TinTop, Ez. 9/1983, Typ2 - das Gurkerl

Re: Suzuki Samurai - Parkhaus hochfahren

Beitragvon 4x4orca » So, 23 Jun 2024, 10:36

nanno hat geschrieben:Ich schalt' mich hier kurz mal ein: Vergaser oder Einspritzer?

Wenn der Motor läuft stinkt er sehr nach Benzin besonders wenn er so wie von dir beschrieben schon warmgefahren wurde?
Was hast du denn für Benzinverbrauch? (und wie fährst du - Pedal lernt das Bodenblech kennen oder doch eher leise selbiges anstubsend?)

Mein Verdacht wäre, dass wenn du einen Vergaser hast, dein Choke mit läuft - das würde man dann im Verbrauch sehen und riechen bzw. bei einer Einspritzung die Kaltstart-Anreicherung dir blöd reinspielt.


Oben steht 69 PS.
dann ist es ein Einspritzer
Getriebevirtuose
Benutzeravatar
4x4orca
Moderator
 
Beiträge: 5568
Registriert: Mo, 02 Okt 2006, 20:34
Wohnort: 63776 Mömbris
Meine Fahrzeuge: Samurai 91 mit Käfig, 2 Sperren, 4,16, Drehmomentstürze, 1,6 8v, Winde, Eigenbau Schrägheck-HT, RCV, StahlflexBL

Re: Suzuki Samurai - Parkhaus hochfahren

Beitragvon 4x4orca » So, 23 Jun 2024, 10:38

Kenny hat geschrieben:
4x4orca hat geschrieben:Wenn du an der starken Steigung einfach mal stehen bleibst, läuft er dann noch normal im Standgas, oder läuft er untertourig oder ähnliches?


Ich bin mir nicht ganz sicher wie du es meinst?

Was meinst du mit stehenbleiben? Auf die Bremse treten? Oder auf der Steigung kein Gas mehr geben?

Sorry für die dumme Nachfrage, aber hatte heute einen harten Tag.

LG
Kenny


Was ist an stehen bleiben nicht zu verstehen?
In die steigung fahren. Kupplung treten. Stehen bleiben. Gang raus und abwarten, was passiert.
Getriebevirtuose
Benutzeravatar
4x4orca
Moderator
 
Beiträge: 5568
Registriert: Mo, 02 Okt 2006, 20:34
Wohnort: 63776 Mömbris
Meine Fahrzeuge: Samurai 91 mit Käfig, 2 Sperren, 4,16, Drehmomentstürze, 1,6 8v, Winde, Eigenbau Schrägheck-HT, RCV, StahlflexBL

Nächste

Zurück zu Technische Fragen & Probleme - Das "HILFE-Forum"

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder